Test F1 World Grand Prix - Seite 2

Gegner in Sicht!Gegner in Sicht!

Trotzdem ist aber alles Wichtige vorhanden, wie die Wahl der Reifen, das Festlegen der Treibstoffmenge oder die Einstellung der Radaufhängung oder des Getriebes. Allerdings lassen sich Unterschiede im Fahrverhalten nicht feststellen. Der einzig merkbare Unterschied ist die erreichbare Höchstgeschwindigkeit. Natürlich hat man neben dem obligatorischen Saison-Modus auch die Möglichkeit, Einzelrennen abzuhalten oder besonders eilige Spieler können einen Schnelleinstieg vornehmen.

Beim Start ...Beim Start ...

Grafik: Wie in dem Genre üblich, kommt auch "F1 World Grand Prix" im modernen 3D-Gewand daher. Die Grafik-Engine ist zwar recht flott, kann aber keinen Schönheitspreis gewinnen. Immerhin ist das Geschwindigkeitsgefühl sehr gut. Auch manche Einzelheiten, wie sichtbare Bremsspuren werten die sonst recht mittelmäßige Grafik auf. Die Menüs sehen im Gegensatz dazu sehr fabelhaft aus. Auch in puncto Präsentation kann sich das Programm durchaus sehen lassen. Ein beeindruckendes Intro führt einen ins Spiel ein. Richtig lieblos ist dagegen die völlig menschenleere Boxengasse gestaltet worden.

Weiter mit: Test F1 World Grand Prix - Seite 3

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

E3 2017: Jetzt steht der wahre Gewinner fest

E3 2017: Jetzt steht der wahre Gewinner fest

Auch Wochen nach der E3 2017 gibt es immer noch die eine Frage: Wer hat die Videospielmesse denn nun gewonnen? Ist es t (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

F1 World Grand Prix (Übersicht)