Test Pate - Seite 3

Meinung von Daniel Frick

Mit der namensgebenden Lizenz hätte "Der Pate" das Potential gehabt, ein "GTA San Andreas" oder auch "Mafia" auf dem Genrethron abzulösen. Dieses Potential haben die Entwickler leider bei weitem nicht ausgenutzt. Zu wenig kreativ war man bei den Nebenmissionen, zu oft geht's nach dem selben Strickmuster. Sicher, der Film wurde gut in das Medium "Spiel" integriert und man hat die Möglichkeit, seinen Lieblingsfilm interaktiv mitzuerleben. Doch das Freiheitsgefühl eines "GTA" oder die Spannung von "Mafia" kommt dabei nie auf, trotz der berühmten Vorlage. Ein Hauptgrund dafür ist, dass ich in der Handlung immer wieder von zahlreichen Videos "gestört" werde. Doch die größte Spielspaßbremse bleibt für mich die grauenvolle Steuerung, die für mich ein dauerndes Ärgernis war und die Bedienungswertung begründet. "Der Pate" ist ein gutes Spiel geworden, aber sicher kein Meilenstein wie der Film.

75

meint: Das Lizenzspiel verknüpft die legendären Filmszenen geschickt mit seinen Missionen - doch drumherum wirkt alles arg steril.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Obwohl sich der kleine Indie-Entwickler Supergiant Games mit qualitativ hochwertigen und insbesondere innovativen Spiel (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Der Pate

Delta556Patrick1991
93

Don Corleone ist mein Pate

von gelöschter User

PlaystationFreak1708
99

Willkommen in der Familie

von gelöschter User

Alle Meinungen

Pate (Übersicht)