Test SuM - Seite 2

Massenschlachten gehören zum Alltag inMassenschlachten gehören zum Alltag in

Einheiten:

Mit insgesamt vier verschiedenen Rassen dürft ihr in den Krieg ziehenden: Rohan, Gondor, Isengart und Mordor stehen dabei zur Wahl, diese lassen sich sehr unterschiedlich spielen und bei keiner der Rassen kommt die Langeweile auf. Dabei ist dies aber meist nur auf eine zentrale Einheit zurückzuführen, die Auswahl an mobilen Truppen ist ohnehin bei jeder Fraktion stark begrenzt. Neben ein paar Belagerungswaffen finden sich Infanterie, Kavallerie sowie Armbrust- und Bogenschützen im Baumenü - mehr aber auch nicht. Spielerisch sind einige davon aber für so manche Überraschung gut: Trolle können zum Beispiel Steine aufheben und entwurzelte Bäume als Waffe nutzen. Auch dürfen Gondors Waldläufer zwischen Schwertern und Pfeilen per Knopfdruck umschalten, sind also in mehreren Situationen einsetzbar. Auch die Reiter Rohans können überzeugen, indem sie einfache Soldaten einfach umrennen und somit ganze Armeen sehr schnell dezimieren können. Aber natürlich ist auch gegen sie und jede andere Einheit anfällig, so haben die Reiter keine Chance gegen speertragende Orcs. Wie schon in den Third Person Vertretern von Herr der Ringe bekommen die Einheiten Erfahrungspunkte mit denen sie ihre Angriffkraft, Verteidigung usw. steigern lassen. Ganz besonders gilt dies für die zentralen Helden, welche mit ihren Erfahrungen in zehn Stufen aufsteigen können und dabei automatisch weitere Kampfmanöver und Fähigkeiten erlernen.

Achtung Trolle sind harte Gegner, nicht zu unterschätzen.Achtung Trolle sind harte Gegner, nicht zu unterschätzen.

Basisbau:

Auch wenn man ein interaktives Tutorial vergeblich sucht: Die Schlacht um Mittelerde ist schnell verstanden, obwohl das Spielprinzip in einigen Fällen etwas anders als bei üblichen Genrevertretern ausgefallen ist. Der größte Unterschied liegt im wirtschaftlichen Bereich: Der typische Basisbau fällt nämlich aus, das Prinzip vom typischen Ressourcenhorten und großflächigem Häuschenbau ebenfalls. Es gibt nur noch einen Rohstoff, welcher von Bauernhöfen, Schmelzöfen oder Schlachthäusern gleichermaßen produziert wird. Diese darf man aber nur an ganz bestimmten und vom Spiel vorgegebenen Punkten auf der Karte erreichten. Einige davon lassen nur ein Gebäude zur Ressourcengewinnen zu, andere wiederum erlauben das Errichten ganzer Festungen, welche viele zusätzliche Baufundamente enthalten. Gebaut wird ganz einfach, indem man das Fundament anklickt und schließlich das Gebäude aus einem übersichtlichen Menü auswählt. Die Auswahl der Gebäude ist nicht gerade groß, genau wie die Anzahl der möglichen Einheiten.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Der Herr der Ringe - Schlacht um Mittelerde

Valarr
93

Du kannst nicht vorbei

von gelöschter User

Alle Meinungen

SuM (Übersicht)