Test Resident Evil: Code Veronica

von Christian Ladewig (02. Oktober 2000)

Lange mussten Dreamcast-Spieler auf dieses Spiel warten - aber das Warten hat sich gelohnt! **Resident Evil: Code Veronica ist das bis dato wohl beste DC-Spiel überhaupt.**

Kurz nach dem Ausbruch des tödlichen T-Virus in der kleinen Stadt Raccoon City trifft dort die Schwester eines Polizei- Elite-Teammitglieds, kurz S.T.A.R.S., ein. Claire Redfield, die Schwester von Chris Redfield (Resident Evil 1, Playstation & PC) schafft es mit Mühe und Not, aus der zombieverseuchten Stadt zu fliehen. Doch sie ist immer noch auf der Suche nach ihrem Bruder. Sie erfährt, daß Chris nach Europa geflogen ist, um dort nach weiteren Spuren des T-Virus zu suchen. Kurzerhand fliegt sie ihm nach! Im Hauptsitz von Umbrella, welche hinter alledem stehen soll, passiert dann das Unglück...

Nach einer dramatischen Verfolgungsjagd wird die arme Claire festgenommen, als sie versuchte in das Gebäude einzubrechen. Kurzerhand wird sie auf eine Insel gebracht und dort eingesperrt. Ab hier übernimmt der Spieler die Gewalt über Claire Redfield. Kurz nachdem man seine Zelle verlassen und erfahren hat, wo man eigentlich ist, wird einem schnell klar, daß Code Veronica wieder an dasselbe Spielprinzip wie der Vorgänger ansetzt. Gespielt wird aus verschiedenen Kamerablickwinkeln, die für filmreifes Ambiente sorgen sollen.

Auch der Rest von Code Veronica ist gleich geblieben: So schießt man immer noch herumlaufende Zombies ab, sammelt fleißig Munition auf und hofft irgendwann ein Heilspray oder wenigstens eine grüne Pflanze zu finden, um wieder etwas Energie zu bekommen. Auch gleichgeblieben ist das Kistenprinzip. Da Claire nur eine begrenzte Anzahl an Gegenständen mitnehmen kann, findet man an verschiedenen Stellen im Spiel Kisten, wo wann seine gesammelten Gegenstände verstauen kann.

Doch irgendwas muß sich ja geändert haben? Und das hat es auch: Grafisch ist Resident Evil - Code Veronica das bis dato beste Spiel für die Dreamcast. Schatten- und Lichteffekte harmonieren perfekt zusammen. Die gesamte Grafik läßt jeden Mund offen stehen! Im Spiel findet man so gut wie keine Grafikfehler und dies, obwohl das Spiel komplett in Echtzeit berechnet wird. Auch dies ist eine Änderung zur Playstation-Fassung von Resident Evil, wo die Hintergründe vorgerendert wurden.

Weiter mit: Test Resident Evil - Code Veronica - Seite 2

Kommentare anzeigen

Dragon Ball FighterZ: Ihr solltet Angst um euren Fernseher haben

Dragon Ball FighterZ: Ihr solltet Angst um euren Fernseher haben

Wir haben für euch an der Beta von Dragon Ball FighterZ teilgenommen und durften endlich selber die Fäuste (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Resident Evil - Code Veronica (Übersicht)