Test UEFA Champions League 2006-2007

von Salome Schüle (10. April 2007)

Der Gewinn der Champions League ist für Vereinsmannschaften fast so etwas wie ein WM-Titel. Fast jeder Profi träumt wahrscheinlich davon einmal in einer Siegermannschaft zu stehen, die gerade diesen begehrten Vereinstitel gewonnen hat. Aber die wenigsten können diesen Traum verwirklichen. Was vielen Fußballprofis versagt bleibt, können jetzt PC Spieler wenigstens in der virtuellen Fußballwelt erreichen, in der neusten Fußballsimulation "UEFA Champions League 2006 - 2007" von EA.

Ein spektakulärer TorschussEin spektakulärer Torschuss

Alt bekanntes

Dass EA gern alte Spiele mit neuen Daten auffrischt, ist mir längst bekannt, dass man dabei aber so wenig verändert wie das bei "UEFA Champions League 2006 - 2007" der Fall ist, das ist auch mir neu. Im Grunde haben die Entwickler bis auf die aktualisierten Daten am eigentlichen Spielablauf im Vergleich zum zwei Jahre alten Vorgänger so gut wie gar nichts geändert. Von den fünf enthaltenen Spielmodi ist der sogenannte Triple Modus nach wie vor das Herzstück und gleichzeitig die motivierendste Spielvariante. Das Ziel ist klar, ihr sollt innerhalb einer Saison alle drei Titel holen, die es für Vereinsmannschaften gibt, den Nationalen Meistertitel und Pokal und den internationalen Titel der Champions League. Allerdings müsst ihr dazu nicht alle Spiele einer Saison bewältigen, sondern ihr bekommt bis zu 400 unterschiedliche Aufgaben gestellt. Dazu gehören auch solch einfache Dinge wie der Verkauf eines Spielers oder Einkauf eines neuen Stürmers. Allerdings gibt es immer wieder auch recht schwierige Aufgaben zu erfüllen wie z. B. ein Spiel nicht zu verlieren, in das ihr jedoch erst in der 70 Minute einsteigt und bereits 0:2 hinten liegt.

Berechtigter Jubel nach dem Gewinn der Champions LeagueBerechtigter Jubel nach dem Gewinn der Champions League

Die Königsklasse

Im Grunde ist der Tripel Modus sehr interessant, leider bietet er aber nichts Neues an, all die enthaltenen Aufgaben gab es schon im Vorgänger. Genau das Gleiche ist mit den andern Spielvarianten der Fall. Neben dem motivierenden Tripel gibt es noch die Möglichkeit eine Champions League Saison durchzuspielen, Freundschaftsspiele zu bestreiten oder ihr stellt euch einer der ultimativen Herausforderungen und spielt Klassiker nach. Gerade beim letzten Modus ist es aber einfach nur ärgerlich und zudem sehr Schade, dass ihr diese Klassiker nur mit dem aktuellen Kader der Mannschaften bestreiten könnt. Genau all das gab es aber auch schon im Vorgänger. Einziger Unterschied zu diesem, sind wie bereits erwähnt, die geänderten Daten und die Tatsache, dass die spielerische Umsetzung von "UEFA Champions League 2006 - 2007" auf dem Platz eine eins zu eins Kopie von "Fifa 2007" ist. Nicht einmal da hat EA Veränderungen vorgenommen, zu was auch wenn man alte Dinge wiederverwerten kann. Denn diese Fußballsimulation spielt sich genauso wie "Fifa 2007", sieht genauso aus und ist technisch völlig identisch mit dem "Fifa" Ableger, mit neuen Daten und den Spielmodi der "Champions League"- Reihe eben.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Champions League 2006-2007 (Übersicht)