Test Test Drive 6

von Gerd Schüle (04. Dezember 2000)

Die "Test Drive" Serie stand meistens im Schatten von "Need For Speed". Trotzdem gab es immer genügend Fans, denen diese fetzig präsentierte und aufgemachte Art von Rennspielen gefiel. Sicher hatte dies bei den bisher durchaus solid produzierten Titeln seine Berechtigung. Nun geht "Test Drive" in die sechste Runde, und wer wissen will, was dabei herausgekommen ist, der sollte unseren Test lesen.

Vor einer BarVor einer Bar

Lust oder Frust

Nachdem ich das Spiel gestartet hatte, ging erst einmal die Post ab, ganz nach Art der Serie wurde ich mit einem rasanten Intro begrüßt. "Das fängt ja nicht schlecht an", war mein erster Gedanke und es keimte Hoffnung in mir auf. In den etwas umständlich aufgebauten Menüs suchte ich mir dann rasch einen Wagen aus und ging ins Training. Da machte sich dann sofort die Ernüchterung breit. Sicherlich, "Test Drive" hatte noch nie die Qualität von "Need For Speed" erreicht, aber so etwas hatte ich dann doch nicht erwartet. Aber schön der Reihe nach. Ausstattungsmäßig kann das Spiel durchaus mithalten. Es gibt 37 Wagen, unterteilt in 4 verschiedene Klassen, mit denen man über einige Pisten brettern kann. Zuerst begibt man sich am besten ins Training, bevor man ein Rennen bestreitet.. Um dann später ein Rennen zu fahren, muss man sich erst ein Fahrzeug kaufen. Die dazu vorhandenen Punkte reichen zu Anfang nur für einen Wagen aus der ersten Klasse. Durch gute Plazierungen bekommt man neue Punkte.

Dabei gibt es Einzel- und Wettkampfrennen. Eine gute Idee sind die verschiedenen Herausforderungen, bei denen man eine Strecke in einer bestimmten Zeit bewältigen muss. Aber so erfreulich sich das alles anhört, letztendlich ist es mehr Schein als Sein, weil sich einfach alle Fahrzeuge fast gleich fahren, gleich schlecht. Das Fahrverhalten ist einfach katastrophal und man hat mehr mit seinem eigenen Fahrzeug zu kämpfen als mit dem Gegner. Fast in jeder Kurve hat man allerhand zu tun, damit der Wagen nicht ins Schleudern gerät, was man aber oft nicht verhindern kann und dann dabei zusehen muss, wie die Gegner wie an der Schnur gezogen durch die Kurve brausen, ohne irgendwelche Probleme. Dieses starre Fahrverhalten lässt keinerlei Spielspaß aufkommen, höchstens ab und zu eine gehörige Ladung Frust.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

PlayStation Experience 2016: Eine Zusammenfassung der Neuigkeiten

PlayStation Experience 2016: Eine Zusammenfassung der Neuigkeiten

Neben den internationalen Spielemessen veranstaltet Sony auch noch eine hauseigene Messe, die PlayStation Experience. D (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Test Drive 6 (Übersicht)