Test Cultures - Entdeckung Vinlands - Seite 2

Der Spieler ist in der glücklichen Lage, ein Paar zu verheiraten und dann per Mausklick den gewünschten Nachwuchs in Auftrag zu geben. Sobald sich dann das verliebte Paar in seine Wohnung begibt, steigen niedliche Herzen zum Himmel auf, um den Storch zu rufen, der dann auch nach kurzer Zeit das gewünschte Kind zuverlässig vor der Haustür absetzt. Da nicht immer alle Rohstoffe zur Verfügung stehen, ist man in manchen Missionen auf den Handel mit den anderen Völkern angewiesen. Dazu schickt man seinen Kundschafter auf die Reise, mit dem Auftrag ein Indianer- oder Eskimodorf zu suchen, mit dem man handeln kann. Danach bildet man schnell noch einen Händler aus und schon steht dem Handel nichts mehr im Wege. Da aber nicht alle Ureinwohner die Wikinger freundlich aufnehmen, ist man auch dazu gezwungen, Soldaten auszubilden. Dazu ist der Bau von Waffen und einer Kaserne erforderlich. Allerdings hat man im gesamten Spiel wesentlich mehr damit zu kämpfen, den unersättlichen Heißhunger der Wikinger und ihr oft starrsinniges Eigenleben in den Griff zu bekommen.

Die Grafik: Nach einem eindrucksvollen Intro landet man in einer wunderschönen, zweidimensional dargestellten Welt. Die liebevoll gestaltete Landschaft bietet viel Abwechslung für das Auge, dank schöner Wälder und saftiger Wiesen, einer nett dargestellten Pflanzenwelt und sich frei bewegender Tiere. Besonders schön sind aber die gelungenen Animationen der knuddeligen Wikinger. Obwohl ich selbst die Vorzüge einer guten 2D-Grafik zu schätzen weiß, kann ich aber dem Spiel trotzdem keine höhere Wertung geben, weil technisch heutzutage einfach mehr möglich ist.

Ein EskimodorfEin Eskimodorf

Der Sound: Die gesamte Aufbauarbeit wird mit gelungenen Soundeffekten unterlegt, egal ob es das Hämmern der fleißigen Bauarbeiter ist oder das knarrende Geräusch von sich drehenden Windmühlen. Eine gut verständliche und sehr angenehme Stimme gibt alle wichtigen Ereignisse durch und erzählt die spannende Geschichte weiter. Eine passende Hintergrundmusik rundet das Ganze gekonnt ab.

Ein Farmer sorgt für Nahrung.Ein Farmer sorgt für Nahrung.

Die Bedienung: Das ganze Spiel kann man sehr gut mit der Maus bedienen. Zwar sind für manche Aktionen auch wahlweise Tastaturbefehle verfügbar, ich habe sie aber kein einziges Mal gebraucht. In einem gut gemachten Tutorial wird man in die Grundfunktionen des Spieles eingeführt. Trotzdem sollte man den einen oder anderen Blick ins unübersichtliche Handbuch wagen, da manche wichtigen Dinge im Tutorial einfach nicht erwähnt werden.

Fazit:Wer "Cultures" spielen will, braucht viel Zeit, nicht nur wegen des recht gemütlichen Spieltempos, sonder vor allem wegen dem süchtig machenden Spielprinzip. Obwohl eine lange Einarbeitungszeit notwendig ist, bis man einmal einen gut funktionierenden Wirtschaftskreislauf hinbekommt, entsteht zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner Weise Frust. Nur das zum Teil etwas starrsinnige Eigenleben der Wikinger kann gelegentlich etwas nerven. Trotzdem ist "Cultures" ein erstklassiges Spiel mit einigen neuen Ideen, die hervorragend umgesetzt sind. Aufbaufans können wirklich bedenkenlos zugreifen. Aber auch für Anfänger ist das Programm dank des gemächlichen Spielablaufs sehr empfehlenswert.

80

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Cultures - Entdeckung Vinlands (Übersicht)