Test Midnight Club 3: DUB Edition

von Gerd Schüle (08. Mai 2005)

Mit dem Spiel "Midnight Club" hat Rock Star zum ersten mal illegale Straßenrennen als Hintergrundszenario für ein Rennspiel benutzt. EA hat diese Konzept in der "Need for Speed"- Reihe aufgegriffen und spielerisch mit Tuningmöglichkeiten erweitert. Damit haben sie das Rennen für sich entschieden. Mit "Midnight Club 3 DUB Edition" geht Rockstar nun erneuert an den Start und in unserm Test erfahrt ihr, ob sie mit dem neusten Wagen das Rennen gewinnen können.

In der Werkstadt kauft man Autos oder rüstet sie aufIn der Werkstadt kauft man Autos oder rüstet sie auf

Raserträume

Keiner von uns in Deutschland hat die Möglichkeit mit 250 Sachen über die Autobahn zu heizen. Erstens ist das verboten und zweitens wird kaum einer so viel Geld zum auftunen seines Fahrzeuges zur Verfügung haben. In "Midnight Club 3 DUB Edition" hast du die Möglichkeit deine Raserträume wenigstens auf virtuelle Weise auszuleben. Grundsätzlich gibt es den Karrieremodus und die Acarde Variante, in der du nur die Fahrzeuge und Städte zur Verfügung hast, die du im Karrieremodus freigeschaltet hast. Natürlich kannst du auch einfach nur frei in der Stadt herumfahren, was anfangs auch recht viel Spaß macht. Zum Beginn deiner Karriere erhältst du 22.000 Dollar. Das muss für dein erstes Auto reichen. Dann geht's endlich los! Du hast verschiedene Rennarten zur Verfügung wie z. B. Rennen gegen Kontrahenten, einzelne Stadtrennen, Turniere und Clubrennen, das sind mehrere Rennen die nur für eine ganz bestimmten Fahrzeugklasse vorgesehen sind, wie beispielsweise Luxusautos, Tunerfahrzeuge oder Motorräder.

Im Hintergrund sieht man einen CheckpointIm Hintergrund sieht man einen Checkpoint

Nicht jedes Rennen ist gleich

Innerhalb dieser Rennveranstaltungen gibt es wieder verschiedene Rennarten: Fix - Rennen, das sind Rennen von A nach B bei denen du bestimmte Checkpoints durchfahren musst, Rundenrennen, bei denen du im Gegensatz zu den Fix Rennen mehrere Runden zu bewältigen hast und Autocrossrennen, bei denen du gegen eine vorgegebene Zeit fährst, die du unterbieten sollst. Dabei gibt es eine grundlegende Tatsache, in "Midnight Club" gibt es keine fest vorgegebene Strecken, sondern man fährt durch eine der drei Städte von Checkpoint zu Checkpoint. Das Gute daran ist, es gibt verschiedene Möglichkeiten wie man zum Ziel kommen kann. Dadurch läst dir das Spiel wesentlich mehr spielerische Freiheiten offen, wichtig ist nur, dass du alle Checkpoints durchfährst und als erster ans Ziel kommst. Da kann es dann auch schon mal passieren, dass du durch ein Stadion braust oder über die Dächer der Stadt fährst. Wenn man Rennen gewinnt bekommt man Geld mit dem man sein Auto in der Werkstatt auftunen lassen kann oder sich gleich ein neues besseres Auto kauft. Während man mit Stadtrennen nur Geld in die Kasse bringt sind Turniere, Clubrennen und Rennen gegen Kontrahenten auch Karriere vorwärts bringend.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Nintendo Switch - so spielen sich die neuen Spiele wirklich

Nintendo Switch - so spielen sich die neuen Spiele wirklich

Nintendo hat endlich seine neue Konsole Nintendo Switch vorgeführt. Die spieletipps-Redaktion hat sich das (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Midnight Club 3 (Übersicht)