Test World in Conflict - Seite 3

Nur den Überblick behaltenNur den Überblick behalten

Bedienung leicht gemacht

"World in Conflict" ist ein taktisches Strategiespiel, in dem der Spieler mit Maus und Tastatur eine Vielzahl von verschiedenen Einheiten und die Kameraführung steuert. Bei der Standardeinstellung wird die Kameraführung über die WSDA-Tasten geschwenkt, vorwärts bewegen mit W rückwärts mit S - wie gewohnt. Überhaupt wirkt die Kameraführung gelungen, dies zeigt sich durch eine nahezu ruckelfreie Rundumsicht, bei gedrückter mittleren Maustaste. Mit dem Motional-Capture-Verfahren lässt sich die Perspektive zum Schlachtfeld noch weiter vertiefen. Die Einheiten werden mit der linken Maustaste ausgewählt und der Spieler erteilt diesen Einheiten Bewegungs- oder Angriffsbefehle, indem er auf dem Schlachtfeld oder der feindlichen Einheit rechts klickt.

Gemeinsam schlagen wir zurückGemeinsam schlagen wir zurück

Außerordentliche Überraschung im Mehrspieler-Modus

Der Multiplayer- Modus in "World in Conflict" bietet eine interessante Überraschung. Bekannt ist die Möglichkeit gegeneinander zu kämpfen. Den Entwicklern von Massive Entertainment ist es gelungen, etwas Neues für das Echtzeit-Strategiespiel einzubringen. Eigentlich eher aus dem Taktik-Shooterbereich bekannt, gibt es mit "World in Conflict" jetzt erstmalig die Möglichkeit im Teamplay über das Netz zu spielen. Zur Auswahl wird dem Netz-Player die Rolle als Panzer-, Luftwaffen- oder Infanteriekommandant, bzw. die Unterstützungsrolle angeboten. In der fiktiven Schlacht geht es weniger darum, soviel feindliche Gegner wie möglich zu zerstören, sondern gemeinsam und mit gegenseitiger Unterstützung den Feind tatsächlich zu besiegen. Eigenbrödler sind hier schnell vom Gegner eliminiert.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

World in Conflict (Übersicht)