Test Kingdom under Fire: Circle of Doom

von Jan Höllger (29. Januar 2008)

Richtig gute Actionrollenspiele im Stil des PS2-Klassikers "Baldurs Gate: Dark Alliance" gibt es viel zu wenig für aktuelle Konsolen. Das dachten sich wohl auch die Entwickler der "Kingdom under Fire"-Titel, die bislang stets ein Mix aus Action-Abenteuer und Strategie waren. Das erste NextGen-Werk in der "Kingdom of Fire"-Reihe kommt für die Xbox360 auf den Markt und ist ein waschechtes Hack & Slay-Spiel. Ob "Circle of Doom" dem Genre neue Impulse geben kann?

Ein Held in Action, hier gegen riesige PflanzenEin Held in Action, hier gegen riesige Pflanzen

Warum und wieso? Egal!

Zumindest im Bereich der Story geht dieses Vorhaben schon mal gründlich schief. Wie bei so vielen Genrevertretern ist die Geschichte lediglich schnödes Beiwerk und dürfte euch keine einzige Minute im Spiel wirklich gefangen nehmen. Allein schon die Präsentation ist wenig erbaulich, statt eines fetten Intros wird euch die Geschichte im Prolog in öden Textwüsten näher gebracht. Ein wenig mehr als über die gesamten Hintergründe der Spielwelt erfahrt ihr immerhin von den sechs spielbaren Helden. Gelegentlich lockern Traumsequenzen den Spielablauf auf, in denen euch die Charaktere näher gebracht werden.

Mit der Zeit wachsen die Lebens- und Energieleiste im unteren Bereich anMit der Zeit wachsen die Lebens- und Energieleiste im unteren Bereich an

Nah- oder Fernkampf?

Fünf der sechs Helden stehen euch bereits sofort beim ersten Spielstart zur Auswahl bereit, ein weiterer wird später erst freigeschaltet. Ein großes Plus von "Circle of Doom" ist, dass sich die Charaktere schön unterschiedlich spielen. So gibt es die flinke Elfin Celine, einen Mönch namens Curian oder einen Halbvampir. Durch die Festlegung auf einen Charakter ändert sich der Spielablauf ein wenig, doch letztlich dürfte die Motivation, den Titel mit einem anderen Helden nochmals durchzuspielen, gering sein.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kingdom under Fire (Übersicht)