Test Sudden Strike

von Gerd Schüle (09. Oktober 2000)

Echtzeitstrategen wurden schon auf die verschiedensten Schlachtfelder geführt, von der Frühzeit der Menschheit bis in die ferne Zukunft. Aber bis jetzt gab es noch kein einziges Echtzeit-Strategiespiel, das sich mit dem zweiten Weltkrieg beschäftigte. CDV hat nun gerade mit diesem Thema einen Überraschungsangriff auf das Genre der Echtzeitstrategen ausgeführt. Ob er gelungen ist, erfahrt Ihr in unserm Test.

Das Spiel: "Sudden Strike" spielt im zweiten Weltkrieg und ist an historische Schlachten angelehnt, von der Normandie bis Stalingrad. Anhand von drei Kampagnen hat man die Wahl, sich auf die Seite der Deutschen, der Alliierten oder der Russen zu schlagen. Aber bevor man sich an eine der drei anspruchsvollen Kampagnen wagt, sollte man sich in den neun Übungsmissionen mit der Steuerung des Spiels vertraut machen. Darüber hinaus bietet das Spiel noch einige einzelne, von den Kampagnen unabhängige, Missionen an. Obwohl sich das Spiel an das reale Geschehen des zweiten Weltkriegs anlehnt, haben die Entwickler vor allem viel Wert auf ein gelungenes Gameplay gelegt, und das ist ihnen auch gelungen. Deshalb sucht man in "Sudden Strike" vergeblich die historisch genaue Nachahmung irgendeiner Schlacht aus der grausigen Wirklichkeit jener Zeit. Das Szenario des zweiten Weltkrieges wird lediglich dazu benutzt, um die strategische und taktische Seite eines Krieges in einem Spiel umzusetzen.

Die Landung in der NormandieDie Landung in der Normandie

Dieses Ziel wurde vor allem durch den völligen Verzicht einer Aufbauphase erreicht. Für jede Mission bekommt man ein festes Kontingent von Truppen zur Verfügung gestellt, mit dem man auskommen muss. Deshalb ist es ratsam, sehr behutsam mit seinen Einheiten umzugehen. Verluste jeglicher Art können nämlich nicht ersetzt werden. Allerdings steigen die Fähigkeiten der Soldaten durch ihre Kampferfahrung mit der Zeit an.

Da Überlebende mit in die nächste Mission genommen werden, kommt einem das in den nachfolgenden Aufträgen zugute. Eine weitere taktische Finesse von "Sudden Strike" ist das fest vorgegebene Sichtfeld der Einheiten, und dem entsprechenden Wirkungskreis. Gepaart mit den zum Teil ungewöhnlich großen Karten ergeben sich dementsprechend viele taktische Möglichkeiten. Versuche ich durch die Bombardierung von Brücken und Bahnhöfen die Nachschubwege des Feindes abzuschneiden oder lasse ich doch lieber gleich das Munitionslager der Gegner in die Luft gehen. Vor solche oder ähnliche Entscheidungen wird man in "Sudden Strike" immer wieder gestellt. Nur gut durchdachte Aktionen führen einen deshalb zum Ziel, während blindes Anrennen fast immer mit einer Niederlage quittiert wird. Deshalb ist das gezielte Erkunden der Landschaft durch Aufklärungsflugzeuge oder kleine Infanterie-Gruppen das oberste Gebot, um eine reale Chance zu haben, den Auftrag erfolgreich auszuführen.

Eine im Bau befindliche PontonbrückeEine im Bau befindliche Pontonbrücke

Um die sehr verschiedenartigen Aufgaben bewältigen zu können, wird dem Spieler eine immense Vielfalt verschiedener Einheiten zur Verfügung gestellt, die alle ihren realen Vorbildern entsprechen. Genau wie diese, sind sie nicht unbegrenzt einsetzbar. Soldaten brauchen z. B. ihre Ruhepause und die Munition hält nicht unbegrenzt. Deshalb sind die Versorgungs-LKWs die wichtigsten Fahrzeuge im ganzen Spiel.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sudden Strike (Übersicht)