Test Ratchet - Gladiator - Seite 3

Meinung von Clemens Eisenberger

Mit "Ratchet: Gladiator" liefert Insomniac Games zwar ein technisch perfektes, allerdings auch eintöniges Spiel ab. Außer simplen Balleraufgaben habt ihr leider nicht viel zu tun, trotzdem macht das Spiel stellenweise sehr viel Spaß. Besitzer eines zweiten Controllers können sich einen Sidekick aus Fleisch und Blut holen und den Spielspaß auf diese Art noch etwas erhöhen. Leider fehlt es diesem Spiel an Wiederspielwert, nach dem ersten Mal durchspielen gibt es nur sehr wenig Motivation, sich ein weiteres Mal in das bisher düsterste Abenteuer von Ratchet und seinem blechernen Freund zu stürzen. Ob dies einen Anschaffungspreis von knapp 60 Euro rechtfertigt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

87

meint: Das Action-Jump'n Run macht unglaublich Spaß und bietet langen Spielspaß.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

Lange Zeit bildete AMD das Schlusslicht auf dem CPU-Markt, doch mit Ryzen konnte der Chip-Gigant wieder massiv aufholen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Ratchet - Gladiator

Rivernoise
85

Anders heißt nicht schlecht

von gelöschter User

buddy00
91

Alle Meinungen

Ratchet - Gladiator (Übersicht)