Test Half-Life 2 - Episode 1 - Seite 3

Meinung von Frank Roglmeier

Es wurde auch langsam Zeit, dass der erstklassige Ego-Shooter "Half Life 2" Nachwuchs bekommt. Mit der ersten von drei Episoden verschlägt es euch wieder zurück nach City 17, eine Stadt, in der der blanke Terror herrscht. Mit der toll weiterführenden Story knüpft der Titel an die Ereignisse des Vorgängers an. Zwar hat sich neben der Story nicht viel getan, aber das ist für diesen Titel nicht besonders problematisch. Auch "Episode One" kann durch eine tolle Atmosphäre, geniale Grafik, kinoreife Soundkulisse usw. überzeugen. Vor allem die Engine mit dem HDR Effekt ist gigantisch. Was dem Spiel jedoch fehlt, ist der Dauerspieleffekt, nach 5 bis höchstens 6 Stunden ist der Spielspass schon vorbei. Auch die Schwierigkeitsgrade sorgen für keine anhaltende Motivation. Das einzige Manko, aber für Fans des Hauptspiels ist das AddOn absolute Pflicht.

88

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Obwohl sich der kleine Indie-Entwickler Supergiant Games mit qualitativ hochwertigen und insbesondere innovativen Spiel (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Half-Life 2 - Episode 1 (Übersicht)