Test Buzz! Das große Quiz - Seite 2

Das Hauptmenü, sehr simpel und für jeden ansprechendDas Hauptmenü, sehr simpel und für jeden ansprechend

Singleplayer

"Buzz - das große Quiz" wurde genau wie sein Vorgänger als Partyspiel für mehrere Personen konzipiert, dabei kommt der Einzelspielerbereich leider ein wenig zu kurz. Zwar steht dieser zur Verfügung macht aber deutlich weniger Spaß als der Mehrspielermodus. Hauptsächlich liegt dies daran, dass ihr, wenn ihr allein spielt, auf keine gegnerische KI zurückgreifen könnt. Ihr spielt tatsächlich allein und macht lediglich Jagd auf dem Highscore. Dabei stehen auch nur zwei Modi zur Verfügung. Zu finden ist dabei der Zeitsammler und das Heiße Stuhl Match, in dem es darum geht die Fragen so schnell wie möglich zu beantworten, denn die Uhr tickt. Zwar ist dies eine gute Vorbereitung auf ein Match gegen ein paar Freunde aber nach ca. einer Stunde ist die Luft raus und der Buzzer wird wieder schnell zur Seite gelegt. Auch einen spaßigen Onlinemodus, wie ihn derzeit sehr viele Spiele anbieten, gibt es in "Buzz - das große Quiz" nicht, aber vielleicht ja im nächsten Buzz Titel, denn der zweite Teil wird sicher nicht der Letzte sein.

Die vorbildlichen BuzzerDie vorbildlichen Buzzer

Quizspektakel pur

Im Mehrspielerbereich kann "Buzz - das große Quiz" wie bereits erwähnt durch die vielen Modi vollkommen überzeugen. Aber das war noch nicht alles, ein Spieler darf sogar in die Rolle des Quizmasters schlüpfen und die Fragen an die Mitspieler selbst stellen. Zwar ist dies nicht neu, macht nun aber deutlich mehr Spaß als im Vorgänger denn "Buzz 2" ist nun mit bis zu acht Kandidaten spielbar. Es wird lediglich ein zweites Buzzer Paar benötigt, das im zweiten USB-Port der Playstation 2 angestöpselt wird. Dadurch lässt sich nun neben "Jeder gegen Jeden" eine Teamrunde spielen, was den Spaßfaktor nur noch weiter ansteigen lässt. Spielerisch ist "Buzz - das große Quiz" eindeutig genial, aber was macht die Technik? Diese wird bei dem Titel eigentlich nicht so stark benötigt, das merkt man auch grafisch und im Soundbereich, denn dort ist der Titel nicht unbedingt ein Meilenstein. Aber das verlangt auch niemand, denn der Spaß steht deutlich im Vordergrund. Was aber deutlich zu empfehlen ist, das ist der sehr tolle Buzzer, die Spielsteuerung funktioniert vorbildlich und übersteht sogar härtere Schläge. Zu erwähnen ist ebenfalls noch das der Titel in zwei Versionen erscheinen wird, einmal nur das Spiel für 39,95 € sowie als Combo-Pack aus Spiel und den vier Buzzern für 59,95 €.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Buzz! Das große Quiz (Übersicht)