Test Risiko 2 - Seite 2

Ganz besonders schlecht dabei ist, dass man keine Speicherungsmöglichkeit hat. Das heißt, sobald man an einer Aufgabe gescheitert ist, muss man wieder von Vorne anfangen. Sehr originell dagegen ist die Idee mit dem "Simultan-Risiko". Bei dieser Spielart sind die Spieler nicht hintereinander an der Reihe, sondern alle müssen gleichzeitig alle Spielzüge ausführen, erst dann wird alles ausgewürfelt. Dabei kann man ein Land mit mehreren Armeen gleichzeitig angreifen. Das bringt viele zusätzliche taktische Möglichkeiten mit ins Spiel. Nun zur Grafik: Wie bei dieser Art von Spielen nun mal üblich, kann auch Risiko II nicht mit einer prachtvollen Grafik glänzen. Aber ich denke, das ist bei einem solchen Spiel auch nicht nötig. Die Weltkarte ist sicherlich sehr hübsch gestaltet, aber vor allem auch sehr zweckmäßig. Mehr, bis auf ein paar nette Zwischensequenzen, hat Risiko II in grafischer Hinsicht aber nicht zu bieten.

Im Kampfmodus werden die Schlachten ausgewürfelt.Im Kampfmodus werden die Schlachten ausgewürfelt.

Das Spiel wurde mit einer guten Sprachausgabe versehen, in der auf alle wichtigen Dinge kurz und bündig eingegangen wird. Die Hintergrundmusik ist von Tschaikowsky und passt sehr gut zum Spiel. Die größte Stärke des Spiels ist aber mit Sicherheit seine erstklassige Bedienung. Alles ist sehr logisch aufgebaut, und man findet sich sofort zurecht, ohne einen einzigen Blick ins Handbuch werfen zu müssen. Das Spiel kann komplett mit der Maus bedient werden.

Am Ende einer Partie erhält man eine Zusammenfassung.Am Ende einer Partie erhält man eine Zusammenfassung.

Diejenigen, die das Brettspiel schon kennen, können sofort loslegen und für alle anderen ist ein gutes aber langsames Tutorial vorhanden. Hierfür muss man Hasbro ein großes Lob aussprechen. Risiko II ist eine grundsolide Brettspielumsetzung des Spieleklassikers mit ein paar zusätzlichen netten Erweiterungen. Sicherlich ist es kein grafisches Highlight, aber es macht durchaus Spaß gegen den Computer anzutreten.

Eine kurze Meinungsäußerung möchte ich zum Schluss dieses Testes anbringen. Als Brett- und Computerspiele-Fan bin ich der Ansicht, dass ein Computerspiel niemals das Spielen in einer geselligen Runde ersetzen kann und darf. Nicht umsonst haben Multiplayerspiele Hochkonjunktur. Trotzdem hat eine Brettspielumsetzung seine Berechtigung. Schließlich hat man nicht immer Bekannte und Freunde zur Hand, wenn man gerade mal Lust auf ein Spiel hat. Zudem sind solche Brettspielumsetzungen gut dazu geeignet, verschiedene Spielzüge einmal in aller Ruhe auszuprobieren, oder einfach etwas Spielpraxis zu bekommen. Deshalb werde ich eine Spielbrettumsetzung auf keinen Fall danach bewerten, ob sie ein gleichwertiger Ersatz für ein Spiel im Freundeskreis ist, sondern nur danach, ob die Spielidee inhaltlich und qualitativ gut auf dem PC umgesetzt ist.

70

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Fun  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Risiko 2

Alle Meinungen

Risiko 2 (Übersicht)