Test Anno 1503 - Seite 3

StilllebenStillleben

Multiplayer - ?????

Die größte Enttäuschung in dem sonst überzeugenden Spiel dürfte der fehlende Multiplayer-Part sein. Sunflowers gab bekannt, dass es vorerst keinen Mehrspieler-Modus in "ANNO 1503" geben wird, er aber mit einem kostenlosen Patch im November nachgeliefert wird. Die Entscheidung, den MP nachzuliefern, ist erst kurz vor der Veröffentlichung, getroffen worden. Bis dahin wurden sowohl der Singleplayer-Modus als auch der Multiplayer-Modus getestet. Allerdings hat sich herausgestellt, dass der Testaufwand zu groß ist, sich auf beide Parts zu konzentrieren. Hätte man weiterhin daran festgehalten, "ANNO 1503" von Anfang an mit Multiplayer-Modus zu veröffentlichen, hätte man den Release um vier Wochen nach hinten verschieben müssen.

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Die Technik - Anno 2003

Dass beim "Anno"-Spielen die Zeit schnell zu einer Nebensache gerät, liegt in erster Linie an der liebevoll gestalteten Spielwelt. Im Gegensatz zum Vorgänger bietet "Anno 1503" eine 3D-Grafik an. Dank fünf unterschiedlicher Klimazonen (Polar, Gemäßigte, Prärie, Steppe, Dschungel) haben die Inselwelten gegenüber dem Vorgänger deutlich an Glaubwürdigkeit und Abwechslung gewonnen. Dementsprechend gibt es auch die dazugehörigen Kulturen. Auch die Städte und Dörfer wirken jetzt viel realistischer. Insgesamt 345 Gebäudegrafiken sorgen für architektonische Abwechslung. Der Vorgänger wirkte oft sehr platt, dieses Manko wurde behoben, es gibt jetzt 32 Höhenstufen, die auch Auswirkungen auf das Spielgeschehen haben. Die Grafik wird durch eine große Farbvielfalt erst so richtig in Szene gesetzt. Vor allem die Details sind auch nach stundenlangem Spielen schön anzusehen. Zu diesen Details gehören beispielsweise die 57 Tierarten. Der Sound passt allem in allem auch ganz gut in das Geschehen. Zur typischen Soundkulisse der Stadt und der Hintergrundmusik kommen noch die verschiedenen Naturgeräusche hinzu. Die große Stärke von "Anno 1602" war die Einsteiger-Freundlichkeit. Durch die vielen neuen Elemente wirkt "Anno 1503" etwas überladen, was den Einstieg deutlich erschwert. Spielern, die schon "Anno 1602" gespielt haben, wird der Einstieg hingegen sehr leicht fallen, weil am Grundprinzip wenig gerüttelt wurde. Die neuen Elemente machen "Anno 1503" für Erfahrene erst interessant.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 2: Lautsprecher von DOCKIN
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Anno 1503 (Übersicht)