Test Championship Surfer - Seite 2

Eckig dargestellte FelsenEckig dargestellte Felsen

Die technische Seite

Keine Frage, "Championship Surfer" sieht dank seiner 3D-Grafik auf den ersten Blick recht ordentlich aus. Aber bei etwas genauerem Hinsehen entsteht recht schnell ein etwas zwiespältiger Eindruck. Da sind einerseits die gut dargestellten Surfer samt ihren hervorragend aussehenden Surfbrettern und andererseits machen die Bewegungsabläufe nicht den allerbesten Eindruck, sind aber durchaus noch akzeptabel. Ähnlich sieht es beim Wasser aus. Im gesamten wurde die Umgebung der Surfer ordentlich wiedergegeben vor allem mit sehr schönen Wetterstimmungen. Auf den zweiten Blick entdeckt man, dass die an und für sich gut aussehenden Wellen doch recht eckige Wellenkämme aufweisen, die wenig realistisch sind. Aber auch die flachen Felsen im Hintergrund sind recht unnatürlich und eckig abgebildet, wie fast die gesamte Hintergrundlandschaft. Deshalb kann man das Ganze auf einen Nenner bringen: "Championship Surfer" ist ein hübsch anzusehendes Spiel, das man aber noch deutlich besser gestalten könnte, schade eigentlich.

Eine schöne MorgendämmerungEine schöne Morgendämmerung

Sound und Bedienung

Die soundmäßige Untermalung des Spiels wurde durchaus akzeptabel gelöst. Die Hintergrundmusik ist passend und auch das Tosen des Meers nimmt man war, aber leider etwas zu schwach. Ansonsten bietet ja solch ein Spiel nicht allzu viele Möglichkeiten in diesem Bereich. Die Steuerung des Spiels erfolgt komplett mit der Tastatur und hinterlässt einen sehr guten Eindruck. Steuerbefehle werden flott und genau wiedergegeben, so dass man seinen Surfer bestens unter Kontrolle hat. Die Menüs sind recht einfach und logisch aufgebaut und können wahlweise auch mit der Maus bedient werden. Das exzellente Handbuch ist sehr verständlich geschrieben und erklärt einem das Spiel erstklassig.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Championship Surfer (Übersicht)