Test WoW - Seite 2

Der Startpunkt der TrolleDer Startpunkt der Trolle

Auf gehts!

Zu Beginn befindet man sich in einem kleinen Dorf, wo man in Ruhe die ersten Schritte machen kann. Ein wenig mit der Steuerung vertraut machen, mal in den Menüs stöbern, wofür ist das Zauberbuch gut und so weiter. Früher oder später tauchen Figuren auf, die ein großes Ausrufezeichen auf dem Kopf haben. Das sind die Questgeber. Diese Leute sollte man ansprechen, muss man aber nicht. In World of Warcraft hat man die absolute Handlungsfreiheit. Man kann tun und lassen, wozu man gerade Lust hat. Doch hat man jetzt so einen Questgeber angesprochen, dann erläutert er einem, was er gerne Erledigt sehen würde. Das kann man dann akzeptieren oder ablehnen. Ein akzeptierter Auftrag taucht in der Questliste auf, und kann dort jederzeit nachgelesen werden. Man kann bis zu 20 Quests gleichzeitig annehmen. So hat man immer genug zu tun und es kommt kaum Langeweile auf. Über dem Kopf der Person, dessen Bitte man angenommen hat, leuchtet jetzt ein Fragezeichen. So kann man auf einen Blick erkennen, wo sich die Leute befinden, dessen Quest man gerade Löst. Hat man einen Auftrag erfolgreich erledigt, begibt man sich zurück zum Auftraggeber, und man bekommt eine Belohnung inklusive einem ganzen Batzen Experience Points.

Die Fargodeep MineDie Fargodeep Mine

Monster kloppen für Money und XP

Bei der Erfüllung der Aufträge kommt man automatisch in Kontakt mit den ersten Feinden: den Waldbewohnern. Anfangs sind es noch kleine Tiere, doch mit steigendem Schwierigkeitsgrad werden auch die Gegner stärker. Doch wenn man sich nicht gerade mit drei oder vier gleichzeitig anlegt, stellen sie keine große Gefahr dar. Dazu gibt jeder getötete Gegner ein paar Experience Points und die Handhabung deiner Waffe verbessert sich. Den toten Gegner plündert man anschließend und verkauft die gefundenen Gegenstände bei einem Händler. Wenn man eine gewisse Anzahl an XP's gesammelt hat, steigt die eigene Figur in dem nächsten Level auf. Alle Fähigkeiten verbessern sich dadurch automatisch, der Charakter bekommt zudem mehr Health Points und kann kräftiger austeilen. Viel wichtiger ist aber, dass man sich bei einem Lehrer weiterbilden kann. Bei ihm kann man gegen Bares neue Fertigkeiten lernen. Allerdings benötigen diese immer einen gewissen Mindestlevel, sodass man wieder ausziehen muss um XP's zu sammeln. Hat man genug Geld und den erforderlichen Level erreicht, lässt man sich bei seinem Lehrer ausbilden. Das beinhaltet hauptsächlich die Verbesserung und Erweiterung der Fähigkeiten.

Dieses Video zu WoW schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

WoW (Übersicht)