Anfang (Skyrim)

Hey Leute,
ich werde warscheinlich Skyrim an Weichnachten bekommen und ich wollt mal fragen welche vorteile es als Nord, Ork, Elf oder sonst was hat...
gibt es da auch so ne art Gilden? oder gibts da nur Werwolf und Vampir? <-- was ist da besser und wie kann sich einen anschließen ?

Frage gestellt am 20. Dezember 2011 um 21:51 von Baste2110

11 Antworten

1.Informationen über Nord Ork Elf etc. findest du in der Charaktererstellung. Viel anderst wie in Oblivion sind die Eigenschaften nicht.
2. Gilden, so wie eine Kämpfergilde oder Magiergilde gibt es nicht mehr, nur Gruppen wie z.B Die Gefährten.
3. Werwölfe und Vampire kann man auf jedenfall werden, aber beide haben verschiedene Vor- und Nachteile. Bei den Gefährten kannst du ein Werwolf werden und bei Vampir musst du dich von anderen Vampiren infiziert werden. Was besser für dich ist, musst du dich entscheiden. Für mich ist das Geschmacksache.

Antwort #1, 20. Dezember 2011 um 22:16 von assasin-95

du kannst allen "gilden" beitreten. also der bardenakademie, magierakademie, den gefährten(=kriegergilde), der diebesgilde und der dunklen bruderschaft (=assassinengilde).
zu der werwolf-vampir frage würde ich dir empfehlen werwolf zu werden, da du dich einmal am tag in einen solchen verwandeln kannst und krankheitsresistent bist. als vampir wird nur schleichen verbessert und man muss ständig blut trinken um sich nicht zu verwandeln, was dann wiederrum jeden normalzivilisierten bürger skyrims gegen dich aufbringt... (und den rest auch)

Antwort #2, 20. Dezember 2011 um 23:31 von Ordenbarde64

man kann sich mehr mals am tag verwandeln!

Antwort #3, 21. Dezember 2011 um 14:50 von TheAnger98

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
@ assasin-95 ich hab oblivion noch nie gespielt

und noch was ich hab mal auf youtube ein lets play gesehen so ziemlich am amfang und da sind so drei steine einen für magie einen für diebe und einen für krieger den man sich dann aussuchen kann hat das was mit der gilde zu tun ?

Antwort #4, 21. Dezember 2011 um 19:13 von Baste2110

ne ist für den spieltyp den du hast

Antwort #5, 21. Dezember 2011 um 22:43 von TheAnger98

Lieber Baste2110,

ich würde dir den Ork empfehlen. Ich hab ihn selber und bin sehr zufrieden, bis auf das, dass er hässlich ist ^^. Aber er ist robust, hat "Blutrausch" (verursachst doppelten Schaden und nimmst nur die Hälfte), und ist Allrounder. Ich benutze so ziemlich alles, jedoch nur schwere Rüstung. Aber probier einfach Verschiedens aus. Dann kannst dich ja entscheiden, was besser ist. ;) MfG

Antwort #6, 22. Dezember 2011 um 09:32 von mega_crush92

Achso du hast noch NIE oblivion gezockt o.O
Egal, ich kann dir noch ein wenig über die Charaktereigenschaften sagen.

Ork:
In schwerer Rüstung die stärksten Krieger, ausserdem sind sie begabte Waffenschmiede. Orks haben die spezielle Fähigkeit Adrenalin einzusetzen und sich durch die ganze Meute durchzuschlagen.

Nord:
Bekannt für Ihre Fähigkeit, extreme Kälte zu ertragen.
Sie sind die Einwohner Skyrims.

Kaiserlicher:
Besonders Geschickt im Umgang mit schwerer Rüstung. Ausserdem haben sie die Stimme des Kaisers der zur Besänftigung dient von Gegnern.

Rothwardone:
Kulturelle Neigung zu vielen Waffen- und Rüstungsstilen, ausserdem gute Konstitution und natürliche Abwehr gegen Krankheiten und Gifte.

Argonier:
Reptilienartige Rasse, die gut an das Leben in den Sümpfen ihres Heimatlandes angepasst ist.
Besitzt natürliche Resistenz gegen Krankheiten & Gifte, ausserdem können sie unter Wasser atmen.

Khajiit:
Sie sind intelligent, schnell und gewandt und können im Dunkeln sehen.

Waldelf:
Sie sind schnell, und gibt es keine besseren Bogenschützen als sie. Sie können zusätzlich einfach Kreaturen beherrschen.

Bretone:
Besonders gut in Beschwörung- und Heilmagie, sie besitzen eine natürliche Resistenz gegen Magie.

Hochelf
Sie haben das grösste Talent für die geheimen Künste, dafür sind sie anfällig für Feuer, Eis und Blitz.

Dunkelelf:
Sie sind feuerresistent und können einen Ahnengeist zur Hilfe rufen.

Orks, Nord, Kaiserlicher, und Rothwardonen gehören eher zu den starken Kriegern.

Bist du ein hinterhältiger Dieb, ein treffsicherer Schütze oder ein kaltblütiger Assassine empfehl ich dir unbedingt, Argonier, Khajiit oder Waldelfen.

Fühlst du dich aber eher bei Magie hingezogen, sind Bretonen, Hochelfen oder Dunkelelfen ein MUSS!

Ich hoffe ich konnte dich diesmal weiter helfen

Antwort #7, 22. Dezember 2011 um 10:01 von assasin-95

große hilfe danke, ich glaub dass ich nen waldelf nehme...
ähm und was ist eigentlich gemeint beim waldelf "sie können gut kreaturen beherrschen"

Antwort #8, 23. Dezember 2011 um 19:08 von Baste2110

Du kannst Tier befehligen: Einmal täglich ein Tier für 60s zum Verbündeten machen.

Antwort #9, 25. Dezember 2011 um 02:33 von assasin-95

auch mammuts und riesen ?

Antwort #10, 25. Dezember 2011 um 22:09 von Baste2110

nein Riesen sind ja auch keine Tieren ;)

Antwort #11, 11. April 2012 um 23:28 von assasin-95

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Dachtet ihr schon einmal daran ein Verbrechen zu begehen? Die Gedanken sind ja bekanntlich frei und ihr müsst keine (...) mehr

Weitere Artikel

Dragon Ball FighterZ: Neue Details bekannt

Dragon Ball FighterZ: Neue Details bekannt

Ein paar Details zum Action-Spiel Dragon Ball FighterZ sind durch die aktuellen Ausgaben der japanischen Magazine V-Jum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)