Benachteiligung für den PC (und die PS3) (MW 3)

Frohe Weihnachten erstmal,


Dass der PC was Mappacks und CoD ELITE anbelangt weit hindrehe hinkt wissen wir alle und sind auch alle nicht damit einverstanden. Aber Activision hat scheinbar auch kein Interesse daran, das irgendwie zu ändern. Das wir PC'ler komplett ohne ELITE auskommen müssen ist inzwischen auch klar, aber die Mail, die ich eben wieder von Activision erhalten habe macht's keineswegs besser.

Zitat aus der Mail:

"Thank you for being a Premium member of Call of Duty ELITE. Because you were among the first to join us, we wanted to provide you with a special gift to use in Call of Duty®: MW3 during the holidays: an additional two hours of Double XP and a Prestige Token. It's our way of thanking you for being with us at the beginning, and to wish you a happy holidays.

- Beachhead Studio and the Call of Duty ELITE team

How to redeem your gift:

2 Hours of Double XP: This has been automatically added to your account and will appear the next time you play MW3. To see the amount of Double XP time you have go to "Barracks" in MW3 and look for the gold "XP" icon at the bottom of your player stats.

Prestige Token: This token has been automatically added to your account. Use this token in the Prestige Shop to unlock perks like additional Double XP time, extra custom class slots or more. To use your token select "Barracks" from the MW3 multiplayer menu and then "Prestige Shop" from the MW3 multiplayer menu"

Ich verstehe es einfach nicht. Anstatt Mal langsam alle Plattformen auf ein Level zu bringen, stellt man die (5 Jahre alte!) XBOX360 wieder ganz oben auf. Wir PC'ler und die PS3 Leute gucken in die Röhre, auch wenn diese ELITE Premium nutzen.

Sagt mal, was haltet ihr von der ganzen Preispolitik, Plattformpolitik und der Patchpolitik?


MfG

LancerEvo
(Coding: 40%)

Frage gestellt am 24. Dezember 2011 um 21:09 von LancerEvo

18 Antworten

Dir auch frohe Weihnachten (:

Also ich finde es völlig lächerlich, dass eine Version vom Spiel bevorzugt wird, da es ja im Prinzip ein und dasselbe Spiel ist. Meiner Meinung nach ist es einfach nur dumm, bei einer Version schneller zu patchen oder neue Maps rauszubringen als bei einer anderen nur weil die Verkaufszahlen niedriger sind oder aus welchem Grund auch immer.
Ich weiß zwar keine genauen Zahlen, aber ich denke schon, dass Activision auch mit der PC-Version mindestens genug Geld gemacht hat, dass sie sich auch um diese Version kümmern sollten !

PS: Die PS3 ist inzwischen 5 Jahre alt. Die neuste xBox nicht oder ? Die ist glaub erst 2 Jahre oderso kp :D Will jetzt nix falsches sagen.

Antwort #1, 24. Dezember 2011 um 21:49 von Timchecker

Nein die XBOX360 ist sogar älter als die PS3. Die XBOX360 kam am 2. Dezember 2005 auf den Markt. Die PS3 ein Jahr später. Und die Verkaufszahlen auf dem PC sind zwar bedeutend geringer als auf der XBOX360. Die XBOX360 hat fast 11 Millionen verkaufte Exemplare, der PC nur 1,9 (glaube ich sind's aktuell) Millionen.


MfG

LancerEvo
(Coding: 40%)

Antwort #2, 24. Dezember 2011 um 22:05 von LancerEvo

Würde sagen das ist wirklich lächerlich eine Konsole zu benachteiligen da es wie gesagt das gleiche Spiel ist und nur auf einer anderen Konsole zu Spielen ist. Aber jetzt meine Meinung, LancerEvo wie du sagtest hat die XBox360 11Millionen Verkaufte Spiele und der PC "nur" ca 2Millionen. Natürlich ist es lächerlich den PCler zu Benachteiligen aber bei einer so großen Menge an unterschied kann ich die Endscheidung von Activision einerseits verstehen andererseits macht es mich (oder besser die meisten PCler?) ziemlich enttäuscht und ärgerlich das von einer so großen Firma wie Activision so eine Mail rausgeht und laut der Mail das sicherlich nicht besser wird. Aber natürlich sollten alle Konsolen des gleichen Spieles auf gleicher Ebene gebracht werden! Meine Meinung...


LG Evulotion

Antwort #3, 25. Dezember 2011 um 10:31 von Evulotion

Dieses Video zu MW 3 schon gesehen?
Naja, es mag sein, dass der PC "nur" an die 2 Millionen Exemplare verkauft hat, aber bei BF3 geht's doch auch? Der PC, die XBOX und die PS3 bekommen alle brav immer das selbe Update. Und da macht der PC 60% der Verkauften Spiele aus. Und rechne Mal 2 Millionen mal 50€ das ist auch ein nettes Sümmchen. Und wenn man bedenkt, dass MW3 inzwischen mehr als 1,2 Mrd. US$ eingenommen hat, könnte man doch Mal ein paar Leute mehr engagieren, die auch PC Patches, oder wenigstens ein vernünftiges Anticheattool entwickeln. Und ich hab das Spiel wie gesagt ja auch für die XBOX360, weil ich die Hardened Edition haben wollte, wegen dem Steelbook und dem Kampftagebch, das nebenbei sehr nützliche Info enthält. (Werde das Mal kopieren und auf unserer HP demnächst uploaden) Aber die XBOX360 Fassung ist um einiges hässlicher als die PC Version. Und was natürlich auch noch sauer aufstößt ist, dass Sledgehammer Games bereits jetzt Stellen ausgeschrieben hat für einen neuen Call of Duty Teil, der Zitat:

"For a new generation of Microsoft Consoles"

gedacht ist. Was mit dieser Generation gemeint ist können sich denke ich Mal alle denken. Wir PC'ler sind wohl auch dann wieder am Arsch. Für uns heißt es dann wohl am 24.2.2012 brav unsere 15€ bei STEAM bezahlen.

Und es enttäuscht ALLE PC'ler. Natürlich, weil Activision immer wieder aufs neue die größte Stärke des PC's vernachlässigt:

- Die unglaubliche Leistung

Eine XBOX360 arbeitet mit einer 6 Jahre alten Grafikkarte, eine PS3 mit einer 5 Jahre alten und beide nicht einmal mit Dualcores. Heute hat jeder PC (auf dem gespielt wird) mindestens 2 Kerne, und keine Grafikkarte, die über 3 Jahre alt ist. In PC's lassen sich mehrere Karten verbauen, mehr als 4 Kerne sind drin, 2 stellige RAM Zahlen und und und. Aber das interessiert Activision einfach nicht. Wobei es sie interessieren sollte, da die Firma, die hinter allen CoD's steht:

Activision Blizzard Entertainment Inc.

heißt. Und was produziert Blizzard? Richtig WoW und da die Abo Zahlen da immer weiter schrumpfen (von 14 Mio auf 9,5 Mio) müssen die sich früher oder später wohl Mal überlegen wie man wieder mehr Geld aus dem PC holen kann. Und ich hoffe, dass die dabei auch Mal auf die Idee kommen beim sich am besten von allen Digitalen Medien verkaufenden Franchise zu bedienen. Und auch uns PC'ler Mal besser zu Supporten. Dann wären (vermute ich) auch an die 30 Millionen verkaufte Exemplare insgesamt drin. Bei Battlefield war das der Fall, weil BF3 für den PC konzipiert wurde und deswegen mit bombastischer Grafik aufwarten kann, was die Konsolen einfach nicht mehr können. Man muss kein Grafikfeuerwerk loslassen, um mehr PC'ler zu erreichen, aber wenigstens zeigen, dass man weiß, dass es iuns noch gibt.

Und leider ist die Fragesektion hier nicht unbedingt für solche Diskussionen geeignet. Ich hoffe, dass das demnächst wieder auf unserer HP geht.


MfG

LancerEvo

Antwort #4, 25. Dezember 2011 um 13:04 von LancerEvo

Und ich denke ihr redet gerade von Zahlen, bei den die Weihnachtsgeschenke noch nicht dazu gezählt worden sind :D Und ich kann Lancer nur zustimmen, dass Activision ein paar mehr Leute einstellen kann ^^

Antwort #5, 25. Dezember 2011 um 14:13 von Timchecker

Naja, die Weihnachtsgeschenke fehlen noch, ja aber trotzdem wird sich das Gleichgewicht nicht mehr verlagern.

Antwort #6, 25. Dezember 2011 um 14:35 von LancerEvo

Und um noch Mal eine ganz miese Zahl in den Raum zu werfen:

1,7 Mrd US$ sind bis heute (Weihnachtsverkäufe einbezogen) durch Modern Warfare 3 verdient worden. Eine nette Zahl, was? Rechnet man die 2,3 Millionen CoD ELITE Leute noch dazu kommen nochmal 115 Millionen US$ fürs erste Jahr dazu. Die Mappacks auf dem PC sind da noch gar nicht Dirn, ebenfalls nicht die Nutzer von PS3 und XBXO360, die kein ELITE Premium haben. Die läppischen 250.000 Hardened Editions lassen wir Mal außen vor. Die steigerng die Einnahmen ja "nur" um 12,5 Millionen. Reicht das Zahlenspiel noch nicht? Gut, Activision will 20 DLC's für MW3 rausbringen, nehmen wir Mal an es kauft "nur" die Hälfte aller Spieler die DLC's zu je 15€

15x20x10.000.000 = 3 Milliarden US$. Nett oder?

das wären dann innerhalb von 2 Jahren Mal locker

5 Milliarden US$ nur durch 1 Spiel inklusive DLC's.

P.S. Activision muss man zu Gute halten, dass ich bei der Rechnung von 50% aller Spieler, die aktuell das Spiel besitzen ausgegangen bin. Und auch davon, dass keiner mehr CoD ELITE Premium kauft.


MfG

LancerEvo

Antwort #7, 25. Dezember 2011 um 15:00 von LancerEvo

die dlc werden allerdings nur rund 5 euro kosten (in amerika steht der preis von 5$ schon fest ^^)

Antwort #8, 25. Dezember 2011 um 17:03 von Thompsen

Komisch, dass man im Microsoft Store trotzdem 1200 Microsoft Points hinblättern muss. Das sind ca 15€. Ich denke, dass die das mit den 15€ wieder durchziehen werden. Die werden sagen:

"Ja dieses Mal sind ja auch 4 neue Maps dabei und keine alten mehr, da kann man dieses Mal auch 15€ bezahlen"

Kann mir das gut als Begründung vorstellen. Auf meiner XBOX bekomme ich die ja gratis, aber auf dem PC werde ich wohl 15€ berappen dürfen. 5$ wäre schön, keine Frage aber wohl nur Wunschdenken, auch wenn Activision auch so noch mehr als genug Kohle machen würde.


MfG

LancerEvo

Antwort #9, 25. Dezember 2011 um 17:11 von LancerEvo

@Lancer
Die 360 hat einen Tri-Core und die PS3 einen Octa-core.(Hat ,aber die selbe Leistung wie ein normaler Quad)

Antwort #10, 25. Dezember 2011 um 22:19 von Damnation

Die PS3 arbeitet mit einem Einzel Kern, einem 3,2 GHz schnellen CELL Kern, der mit einem Kern auftritt, es aber in 8 Arbeitsgäng spalten kann, sprich er arbeitet mit 8 virtuellen Kernen. Und kann nur auf 512 KByte Cache zurückgreifen, wo selbst "uralte" Dualcores schon mit 3 MB daherkommen. Und es stehen auch nur 6 der 8 virtuellen Kerne der sog. SPE's zur Verfügung beim spielen.

Das mit dem Tri Core stimmt. Hab das wohl irgendwo mal anders gelesen. Dabei handelt es sich um einen Kern, der inzwischen in vielen Servern verwandt wird, der XEON Kern. Wobei man hier der XBOX mit 3x 3,32 GHz auch schon wieder Rechenleistung anerkennen muss.

Allerdings treten beide Konsolen mit "unterentwickelten" RAM's und Grafikprozessoren an. Für die "damalige" Zeit aktuell, können diese heute selbst gegen in die CPU integrierte GPU's keinen Blumentopf mehr gewinnen.


Allerdings vermute ich stark, dass die PS4 und dir XBOX720 definitiv mittelstarke Rechner in ihrem Release Jahr bei Leibe übertreffen werden. Ich gehe bei beiden von min 4 Kernen und einem Grafikchip aus, der mit dem der GTX 570 vergleichbar wäre. Wobei die XBOX 720 vermutlich nächstes Jahr schon kommen wird, die PS4 wird wohl noch ein Jahr auf sich warten lassen. Mal sehen ob beide von Haus aus schon eine Bewegungssteuerung á la Kinect bekommen, sodass in Zukunft auch Shooter per Bewegung steuerbar werden. Das würde allerdings dem PC den Gnadenstoß geben, da eine solche Steuerung am PC wegen dem kleinen Monitor keinen Sinn mehr machen würde. Wir entwickeln und von der Steuerung immer mehr in Richtung des Films Gamer. Wobei ich immer noch dann auf den Soldaten warte, der Cola trinkt, sich mit seiner Mutter unterhält, oder am Arsch kratzt.


MfG

LancerEvo

Antwort #11, 25. Dezember 2011 um 22:33 von LancerEvo

Och wegen Kinect:
Es kommt nächstes Jahr vorraussichtlich auch für PC.
Und es ist ja kein Problem einen PC an einen 40Zoller anzuschließen.(Mein PC ist an einer 102cm Glotze angeschlossen)

Antwort #12, 25. Dezember 2011 um 22:47 von Damnation

Ich persönlich habe auch einen 24" und einen 27" 3D Monitor aktuell an meinen PC angeschlossen, könnte ihn auch an meinen 108 cm Samsung hängen, mache das aber nicht, da ich lieber in 3D zocke. Und das Kinect für Windows kommt weiß ich, aber der Nutzen ist mir noch zu gering. Ich glaube kaum, dass sich jetzt alle PC Hersteller darauf stürzen werden. Bei den Konsolen Titeln wird's da schon anders aussehen in Zukunft. Der PC hat zwar alle Spielehersteller groß gemacht, wird aber von (fast) allen inzwischen links liegen gelassen. Der einzige, der sich wirklich noch um den PC schert ist John Carmack, der Erfinder von Doom. Nach der Vorstellung von Rage hat er sich 30 Minuten lang dafür entschuldigt, dass man das Spiel für die XBOX360 gescriptet hätte. Er hätte es am liebsten exklusiv für Windows herausgebracht, die Publisher wollten aber lieber exklusiv Rechte für die XBOX. Deal war: Programmierung für XBOX, aber eine PC Fassung. Dass er sich dafür entschuldigt ist lächerlich, weil dies wieder einmal nur die Profitgier der Publisher zeigt. Der PC wird, was Spiele angeht wohl früher oder später aussterben müssen, auch wenn mir persönlich das weh tut, da meine PC's sich immer an der oberen Leistungsgrenze bewegen und darum immer mehr Leistung als aktuelle Konsolen haben. Es tut einfach weh, dass alle wohl vergessen, wo "Gaming" geboren wurde. (Wer es nicht weiß, auf dem AMIGA) Ich selbst habe nie auf einem gespielt, nie einen besessen. Angefangen habe ich mit 1,6 GHz und 256 MB RAM und Windows 98. Aber damals gabs noch keine Überlegung von wegen:

Profit, alles auf die Konsolen!

Und jetzt? Es wird immer trauriger. Was programmiert denn diese Spiele? PC's! Mal mit OS-X, mal mit Linux, aber auch sehr oft mit:

Windows!

Und warum laufen die Spiele in ihrer Grundfassung nicht dann auch darauf? Darauf ließen sie sich am besten testen, am leichtesten Spielen und auch am besten umsetzen, aber nein, man muss ja alles auf Konsolen Portieren und dann meckern, dass es ja sooo schwierig wäre alles wieder Windows fähig zu bekommen. Lachhaft sowas. Aber gut, wir können nichts dagegen tun. Dass eine XBOX360 inklusive 2 Spielen für 250€ bei Media Markt oder so zu haben ist, stellt natürlich den PC ins Abseits, da man für diesen Preis nirgends einen PC mit genug Leistung zum zocken findet. Aber PC's kann man einfach nicht sterben lassen, dabei würden zu viele Anbieter pleite gehen, aber das verstehen die Publisher wohl nicht. NVIDIA kann nicht ausschließlich Tegra Prozessoren, und Business Karten bauen. AMD könnte keinen seiner 8 Kern Gaming Prozessoren mehr los werden und so weiter. Roccat? Pleite, Rauer? Pleite. All diese Firmen leben vom PC, nicht von den Konsolen. Ich hoffe, dass EA, Activision und Co das Mal langsam kapieren, dass ihre "Konsolen only" Fahrt bald Mal zu Ende sein muss.


MfG

LancerEvo

Antwort #13, 25. Dezember 2011 um 23:00 von LancerEvo

Ja das ist ziemlich unfair.
Ich finde keine Plattform sollte benachteiligt werden.
Was ich ,allerdings mal gelesen habe:(Achtung:Kann nur ein Gerücht sein!)
Die XBox 720(oder auch XBox Loop) soll Windows 8 besitzen und Spiele sollen ähnlich programmierbar sein wie auf dem PC.
Wenn das stimmt müsste der PC doch eigentlich nicht mehr benachteiligt werden oder?
Die XBox wird ja normalerweise ,als Lead-Plattform genutzt.
Wenn die Spiele ,dann leichter portiert werden könnten wäre das echt nice:D

Antwort #14, 25. Dezember 2011 um 23:30 von Damnation

Windows 8 auf die XBOX zu bringen würde Sinn machen. Allein deswegen schon, da es auch auf Handys und Tabletts zum Einsatz kommen wird, das würde eine Portierung natürlich vereinfachen, aber ob Microsoft das will ist eine andere Frage, da man mit dem XBOX LIVE Store ja so viel schönes Geld machen kann.

Es hängt halt alles an dem Riesen Microsoft. Wenn die was nicht wollen, passierst nicht. Aber die Programmierbarkeit der XBOX720 bezweifle ich. Es wird vermutlich ein gesperrtes BIOS geben, und viele Funktionen, die der PC bekommt werden auf der XBOX fehlen.

Daher wird da immer ein Unterschied bleiben denke ich Mal, ob wir PC'ler demnächst komplett in die Röhre schauen dürfen, oder nicht wird sich dann zeigen.


MfG

LancerEvo

Antwort #15, 25. Dezember 2011 um 23:37 von LancerEvo

Das wäre aber auch ziemlich blöd den PC mit dieser Methode "ausrotten" zu wollen. Videospiele sind ja am PC groß geworden. Und was soll ich dann mit nem High-End PC mit dem Stand von (Beispielsweise) Dezember 2011 machen, es aber kein PC-Spiel mehr gibt? Ich kann dann auf diesen PC sitzen bleiben, bräuchte mir fast keine verbesserte Hardware kaufen (Außer ich arbeite in IT-Berufen, wo viel mit dem PC gearbeitet wird) und die Hersteller von PC-Hardware würden Millionen oder Milliarden verlieren, weil keiner mehr diese bessere Hardware braucht, weil keine Grafikbombe wie BF3 oder Crysis 2 für den PC mehr hergestellt wird.
Und da Konsolen auch ein gewisses Maß an Hardware brauchen, sagt der Hersteller auch schnell "Hier, Arschlecken".


Ich sehe den PC nicht vor einer möglichen Ausrottung in der Spiele-Industrie, aber ich sehe ihn in einer Welt, wo er total krass diskriminiert wird á la Activision. Denn was die machen, ist totale Diskriminierung an die Gruppe, wo die Reihe groß geworden ist - am PC!
Aber es wäre ebenso möglich, dass sich die PC-Spieler das bald nicht mehr gefallen lassen. Irgendwann wird auch der letzte checken, was Activision für eine scheiß Masche abzieht. Als ich die Verkaufszahlen der ersten 24h von MW3 gesehen hab (500.000 für PC 11 Million für XBox, ca. 5-6 Million für PS3) wurde mir klar, dass das nur erste Schritt ist, der sich in den nächsten Jahren zeigen wird.
Ich spekuliere jetzt mal, dass, wenn Activision so weiter macht wie bisher und sich der Stand der Dinge nicht ändern wird, die Serie Call of Duty in 2-3 Jahren zusammenbrechen wird. Neutral betrachtet, hat MW3 in seinem Kern wirklich nicht revolutionäre Ideen mit sich gebracht. Zum X-ten mal die selbe Engine(mit leicht verbesserten Lichteffekten), ein paar neue Waffen(einige extremst unbalanced), neue Maps(wenig offene) und ein bisschen was an den Perks rumgeschraubt, ist MW3 faktisch nur ein verbessertes MW2. Was man MW3 positiv anrechnen kann, ist das Kill- bzw. Pointstreak-System. Aber auch da muss man beide Seiten der Medaille betrachten. Ich hab heute ein Video gesehen, was mich wieder wachgerüttelt hat:

&feature=channel_video_title

Antwort #16, 26. Dezember 2011 um 00:57 von Terminator_01

Das hat mir echt gezeigt, dass CoD 4 so iemlich das letzte CoD war, was noch "mit Liebe" hergestellt wurde (Klingt zwar jetzt voll schwul. Aber jeder, der da durchblickt, weiß, wovon ich rede.). Als PC-Spieler hat man sich da noch richtig wie Zuhause gefühlt. Ranked Dedizierte Server, Mod-Tools und Punkbuster haben CoD 4 zu eines der Besten Spiele aller Zeiten gemacht. Und da war der Aufbau des Spiels noch sehr übersichtlich und es gab nicht ne Million Sachen, die kombinierbar sind. Auch overpowerte Waffen sind dort fehl am Platz. Dort hat jede Waffe ihre Vor- und Nachteile.
Worüber man meckern konnte, waren x3 Frag, Marty und Eliminator. Aber man kontte das noch gut eindämmen.

Naja, ich hab jetzt endlos lang um den heißen Brei rumgeredet, dass ich meinen eigentlichen Text gar nicht geschrieben hab. Aber ich denke jeder wird wohl verstehen, was ich hiermit gemeint habe.



Frohe Rest-Weihnachten




P.S.: Omg, meine Antwort war echt so lang, dass ich sie spalten musste. o.O

Antwort #17, 26. Dezember 2011 um 00:58 von Terminator_01

Ja, 3000 Zeichen sind Maximum. Und ja, wir können nur hoffen, dass die das langsam kapieren, es gibt so viele Leute, die noch CS:S spielen, oder gar CS 1.6, und die werden nicht zu den Konsolen gehen, nur die bringen weder Publishern, noch Herstellern noch Geld ein.

Die Konsolen bringen so viel Geld ein, das können wir uns kaum noch vorstellen. Und die Spiele werden ja leider immer mehr auf die Konsolen zugeschnitten, das einzige, was vielleicht von Vorteil sein wird ist, dass die nächste Konsolen Generation sehr starke Hardware haben wird wieder und die Spiele dem entsprechend besser aussehen werden. Sodass zu dem Zeitpunkt jedenfalls die Spiele auf dem PC ebenfalls gut aussehen werden. Hoffe ich Mal.

Aber nach aktuellem Stadn sterben wir PC'ler aus. Ich will eigentlich bei meinem bleiben. Habe eine neue CPU ins Auge gefasst Intel I7 3960x. Die werde ich wenns so weiter geht aber wohl nie brauchen...


MfG

LancerEvo

Antwort #18, 26. Dezember 2011 um 01:36 von LancerEvo

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Call of Duty - Modern Warfare 3

MW 3

Call of Duty - Modern Warfare 3 spieletipps meint: Ein Action-Feuerwerk erster Klasse. Große Momente in der Kampagne und ein hervorragender Mehrspieler-Teil lassen über die kleinen Schwächen hinweg sehen. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Videospiel-Romane: Die 10 besten Bücher für echte Fans

Videospiel-Romane: Die 10 besten Bücher für echte Fans

Der Sommer steht in voller Blüte und die Sonne lacht. Aber was tun, wenn man im Urlaub auf PC und Konsolen (...) mehr

Weitere Artikel

Star Wars - Battlefront 2: Online-Multiplayer auf der gamescom angezockt

Star Wars - Battlefront 2: Online-Multiplayer auf der gamescom angezockt

Der reine Raumkampf-Modus für den Online-Multiplayer in Star Wars - Battlefront 2 sorgte bei der Ankündigung (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

MW 3 (Übersicht)