Turbolader aus---mehr Leistung!?!? (GT 5)

Habe gestern wegen der B-Saisonveranstaltung in LE-MANS alle meine Race-Cars in der
Garage auf 700LP gesetzt um dann eine bessere Übersicht der Leistung zu haben!
Dabei ist mir aufgefallen,das wenn man den Turbo auf Standard stellt JEDES
RACE-CAR zwischen 10-20KW mehr Leistung hat!? Warum? Steht ein Turbo nicht für
Leistungssteigerung? Ist es euch auch schon aufgefallen?

Zweitens:Wenn es nach Leistung und Gewicht gehen würde,müsste normalerweise der gelbe
Gilette Vertigo Race-Car der beste sein! Er hat bei max.LP(sind keine 700)die meisten KW und das geringste Gewicht! ABER ich hab es mal probiert und man hat mit
diesem Auto null Chance,obwohl diese zwei Faktoren(Gewicht+Leistung)die größten
Rollen spielen!Wer von euch hat Erklärungen für den Turbolader,und warum der Vertigo
keine Chance hat trotz bestem Gewichts/Leistungsverhältnis!?

Frage gestellt am 02. Januar 2012 um 15:01 von MadMaxV8

11 Antworten

Es versteht sich von selbst,das Ihr nachdem Ihr den Turbo auf Standard gestellt
habt,den Wagen wieder in Bezug auf die Leistung auf 700LP stellt bzw.puscht!
Weil Ihr ja dann wieder Luft nach oben habt!

Antwort #1, 02. Januar 2012 um 15:09 von MadMaxV8

Wahrscheinlich liegt es daran Das dein B-Spec fahrer eine Gurke ist. War bei mir auch so statt zu überholen in einer Perfekt freien lücke stellt er sich schön hinten an und bremst noch ab Hammer. Auf welchem Lv. ist dein Fahrer eigentlich? Ich versuch es jetzt mal mit weniger Leistung und weniger Gewicht die volle Leistung bekommt man sowieso nicht bei Nasser Strecke. Das mit Gillet Vertigo kann ich nicht sagen weil ich den Wagen nicht besitze ich glaube aber das dieser Wagen eine kleinere Drehzahl hat als die üblichen Race Cars ich wollte es mit dem Formula Gt versuchen und die Leistung Drosseln komme aber nicht auf die 700Lp nimm ein besseres Auto das über 700Lp und drossle die Leistung das machen ALLE bei den Zeit rennen die einen Rekord haben.

Antwort #2, 02. Januar 2012 um 15:10 von gelöschter User

Beim Gillet spielen viellecht noch andere Faktoren mit als nur Die Leitung und Gewicht eventuell eine schlechte Gewichtsverlagerung.
Die LP können oft täuschen bsp. Toyota7 der dem Chapperal 2j deutlich überlegen sein sollte schafft es nicht auf cote d azur diesen Wagen zu überholen.

Antwort #3, 02. Januar 2012 um 15:19 von gelöschter User

Dieses Video zu GT 5 schon gesehen?
Versucht es beim côte d Azur mit Suzuki Escudo bei hat es geklappt warscheinlich wegen beschleunigung

Antwort #4, 02. Januar 2012 um 15:27 von djkeno

Meine Fahrer sind knapp LV33,und so Gurken sind es eigentlich nicht.Beste Platzierung
Platz 4,und sehr oft das Feld angeführt.Der Gilette ist ein Frontantrieb,und eigentlich kamen meine Fahrer klar mit dem Wagen.Aber wenn so ein Wert auf Realismus
gelegt wird,muss man es auch merken wenn man ein leichteres Auto mit mehr Leistung
bei sogar weniger LP nimmt!

Antwort #5, 02. Januar 2012 um 15:53 von MadMaxV8

Die LP bei GT5 haben NICHTS mit dem realen Leistungsgewicht (LG = PS pro Kilogramm) eines Autos zu tun! Sie sind ein reiner Kunstwerk, um die Fahrzeuge im Spiel besser einteilen zu können. Wer mir nicht glaubt, soll einfach mal bei seinem Renner die Aerodynamik verstellen und zuschauen, wie sich die LP verändern - es wäre mir neu, dass ein steilerer Heckflügel in der Wirklichkeit Auswirkungen auf das LG hätte...
:-)

Antwort #6, 02. Januar 2012 um 19:50 von rennverrueckter

Es muss natürlich Kunstwert heißen und nicht Kunstwerk. Sorry.

Wenn ich hier grad schon den Erklärbär gebe, auch der Versuch einer Antwort auf die Turboladerfrage: Die Turbos in GT5 dienen nicht primär der Leistungssteigerung, sondern sollen das Ansprechverhalten im niederen ODER mittleren ODER hohen Drehzahlbereich verbessern. Logisch: Wenn ich "unten" mehr Beschleunigung habe, geht "oben" schneller die Luft aus.

Deshalb sollte Turbo-Tuning gut überlegt sein, ob man es überhaupt braucht. Oft ist der Kompressor die bessere Wahl.

Hoffe, ich konnte etwas helfen.

Antwort #7, 02. Januar 2012 um 19:56 von rennverrueckter

@rennverückter
Es stimmt schon was Du schreibst,ABER im spiel kannst Du drei Turbolader kaufen!
Für niedrige,für mittlere und für hohe Drehzahlen.und wenn ich den für hohe
Drehzahlen kaufe muss sich das positiv auf die Höchstgeschwindigkeit auswirken!
Es ist aber so,das wenn ich den Turbo (für hohe Drehzahlen)abschalte und auf
Standard wechsel,das dann die KW-Leistung hoch geht!? Und wenn das normal wäre
würde sich im realen Leben keiner einen Turbo zulegen der auf Endgeschwindigkeit
ausgelegt ist!

Bei all Deiner Schreibmühe konntest Du mir auch nicht erklären warum ein Vertigo
mit MEHR LEISTUNG und GERINGEREM GEWICHT 100%Chancenlos ist und dem Feld nur
hinterher fährt.Es kommt einem auch so vor als wenn die Gegner auf der langen Geraden
mehr Leistung haben,auch wenn man das gleiche Auto benutzt und in Tuning investiert
hat!?

Antwort #8, 03. Januar 2012 um 15:28 von MadMaxV8

Vielleicht hat z. B. ein Pescarolo bessere Aerodynamik als der Gillet und außerdem fahren diese beiden Wagen in völlig unterschiedlichen Klassen. Sonst würden in Le Mans ja nur noch Autos wie der Gillet fahren. Und umsonst ist der auch nicht um 3 mio billiger.

Antwort #9, 04. Januar 2012 um 21:40 von lamie

Also mein Tipp der Mazda 787 mit 636 Kw und 830Kg überholte ich in der Runde1 3 oder 4 Gegner. Ich habe lediglich die Aerodynamik runtergeschraubt. Nimmt Autos die überpowert sind und passt auf 700Lp an das macht jeder bei den Zeitrennen.

Antwort #10, 04. Januar 2012 um 23:10 von gelöschter User

Ich denke, dass bei dem Vertigo Race Car die Verteilung auf die Hinter - und Vorderachse falsch eingestellt ist! Als Beispiel: Der Toyota Minolta. Wenig Gewicht , viel Leistung , aber hoher Verschleiß der hinterreifen. Warum ? Dieses Race car hat Hinterradantrieb und der Motor ist hinten verbaut. daher ist das Verhältnis bestimmt 60 :40 für die Hinterachse.
Zurück zum Vertigo : das auto hat vorderantrieb. Daher denke ich , dass es in Kurven schnell ist , aber auf Geraden langsam. In Echt wäre es bestimmt unsclagbar, aber keine Ahnung warum im Spiel nicht ...

Ich denke, dass es nichts mit der Realität zu tun hat. Diese LP sind schwachsinn. Ein Auto , dass ohne Turbolader fährt ,soll mehr Power haben, als mit ? Wo ist da der Sinn ? Warum wird dieser dann im Motorsport verwendet ? Wenn man dazu auch noch versteht , wie eigentlich ein Turbolader funktioniert, ist man doppelt erstaunt!
Wen 's interessiert:

Turbolader werden zu Saugmotoren eingebaut (Saugmotoren = Motoren, die ihre Power nur durch die Fahrtluft erreichen). WEnn man jedoch einen Turbolader einbaut MUSS man mehr Power haben , da :

Ein Turbolader kann verschieden groß sein. In jedem Turbolader ist eine Turbine ( je nach Größe , verschieden groß ) . Diese Turbine wird duch die Abgase angetrieben, die beim Verbrennen von Benzin im Motor entstehen. Dieser Turbine wiederum drückt seperat die angesogene Luft weiter zum Verkrümmer und weiter zum Motor.Den die durch die Fahrt angesogene Luft wird weiter " verarbeitet". Öfters wird die Luft auch erwärmt , da jeder weiß , dass erwärmte Luft mehr Sauerstoff enthält und dieser ist wichtig , für die Verbrennung im Motor. Dadurch , dass der Motor mehr Luft bekommt, kann er auch somit mehr leisten ---> mehr POWER !

Im Endeffekt : Schwachsinn, dass man ohne Turbolader mehr Power hat!

Hoffe, dass war eine Erklärung für Dich , MadMaxV8

Antwort #11, 06. Januar 2012 um 12:48 von samizwoi

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Gran Turismo 5

GT 5

Gran Turismo 5 spieletipps meint: Der schönste Spielplatz für Auto-Enthusiasten bietet vielfältige Rennserien, massig Fahrzeuge und interessante Features wie Streckeneditor und Foto-Modus. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Playerunknown's Battlegrounds: Microsoft wird zum festen Konsolenpartner

Playerunknown's Battlegrounds: Microsoft wird zum festen Konsolenpartner

Seit der E3 2017 ist bekannt, dass Playerunknown's Battlegrounds noch im Laufe des Jahres für die Xbox One erschei (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GT 5 (Übersicht)