Bretone oder Hochelf? (Skyrim)

Ich würde gerne nen Magier spielen aber welche Rasse sollte ich dazu nehmen? Bretone oder Hochelf? Was sind die Vorteile und Nachteile dieser Klassen?

Und würde es gescheid sein einen Magier in schwerer Rüstung zu spielen? Will nämlich die Daedra Rüstung, weil die ziemlich geil ausschaut :D

Frage gestellt am 03. Januar 2012 um 10:23 von Raven-Itachi

9 Antworten

Ja, das mit Magier und schwere Rüstung ist eigentlich nicht schlecht. Wenn du Magier bist, und gleich mehrere Gegner auf dich zukommen und du nicht mehr viel Magica hast, dann ist es besser wenn du mehr einstecken kannst. Dafür wirst du dir wohl die Traglast einer schweren Rüstung durch das Nicht-Tragen einer extrem guten und schweren Waffe wettmachen.
Oder du benutzt den Schlachtrossstein, dann kannst du noch 100 Punkte mehr tragen.

Antwort #1, 03. Januar 2012 um 10:31 von gelöschter User

Und soll ich mir Bretone oder Hochelf erstellen?

Antwort #2, 03. Januar 2012 um 11:42 von Raven-Itachi

hm schwierig. ich weiss noch, das hochelf wirklich gut für magier sind.
bretonen sind auch gut, aber ich glaub die sind eher in redekunst gestärkt. ich weiss das nicht mehr ganz weil ich noch nie einen bretonen genommen hab.

Antwort #3, 03. Januar 2012 um 11:48 von gelöschter User

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Hochelfen sind natürlich praktisch, wegen den +50 Magicka. Aber du wirst am Anfang so oder so unter Magicka-Mangel leiden, also würde ich mich davon nicht beeinflussen lassen.

Ich selbst Spiele einen bretonischen Vollmagier, und es läuft ziemlich gut. Und dank der Erzmagierrobe und Morokei habe ich auch keine Magicka Probleme mehr.

Die Fähigkeit der Bretonen hat mir bei feindlichen Sturmmagierern schon so manches mal den Arsch gerettet(Sturmmagier ziehen dir Magicka mit Blitzschaden ab, die Fähigkeit verhindert das weil sie Schaden in Magicka umwandelt).

Aber eigentlich kannst du jede der Rassen nehmen, alle Rassen-Fähigkeiten können Magiern nützlich sein, und eigentlich sind die Fähigkeiten auch nicht das wichtigste.

Also nimm einfach das worauf du Bock hast^^



Achja, Rüstung bei Magiern halte ich für unnötig. Wenn du alles richtig machst, sind deine Feinde meist tot bevor sie zu dir kommen. Bei mehreren Gegnern beschwörst du einfach was und haust dann ab.

Nur bei Bogenschützen könnte es nützlich sein, aber eigentlich auch unnötig, man Pfeilen eigentlich immer leicht ausweichen und wenn nicht gibt's immer noch Heilzauber die Treffer ungeschehen machen^^


MFG, ich.

Antwort #4, 03. Januar 2012 um 12:20 von DQ9-Zocker

Und wenn du Rüstung nimmst solltest du auch Skillpunkte darin investieren, das heißt du hast weniger Punkte für Magie zu verfügung^^

Antwort #5, 03. Januar 2012 um 12:23 von DQ9-Zocker

werd mirs noch überlegen ^^

Aber so ne Daedra Rüstung ist doch ziemlich geil ^^
Aber dafür muss ich 5 Skillpunkte in Schmiedekunst vergeben und paar in Schwere Rüstung, aber ich frage mich ob es ein großer Nachteil ist? Die paar Skillpunkte?

Antwort #6, 03. Januar 2012 um 13:35 von Raven-Itachi

Ich finde die Deadrarüstung und vorallem die leichte Drachenrüstung auch echt geil, aber ich mach mir irgendwann nen zweiten Char der die dann tragen wird.

Also vllt. wartest du mit den Rüstungen und machst dir wie ich nen zweiten Char?



Ps: Außerdem sollte man Skyrim in der Ego-Perspektive zocken, da siehst du die Rüstung doch gar nicht xD

Antwort #7, 03. Januar 2012 um 16:34 von DQ9-Zocker

Ehm ich hab schon einen Waldelfen lvl 39 xD der ne leichte Rüstung trägt ^^

Mhh also ich glaube ich werd mir nen Bretonen erstellen, da ich eh schon nen Elfen gespielt habe, aber trotzdem find ich den permanenten 50 + Magicka vom Hochelfen vorteilhaft

Antwort #8, 03. Januar 2012 um 17:05 von Raven-Itachi

Dann halt nen dritten, wo ist bitte der Unterschied?^^

Also mit Bretonen machst du schonmal nix falsch

Antwort #9, 03. Januar 2012 um 19:29 von DQ9-Zocker

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)