Neugierige Frage o.o (Final Fantasy 13-2)

Nämlich frag ich mich sehr, warum das Spiel in Japan so dermaßen schlecht Bewertet wurde D: (Amazon jp) Ich weiß, das es sehr viel daran liegt, das den Japanern die Spielwelt zu groß wäre, aber das ist doch sicherlich nicht der einzige Grund :O Xenoblade hat auch ne große Spielwelt und hat gute Bewertungen :O o.o

Danke schon mal für die Antworten, domo arigato 8)

Frage gestellt am 17. Januar 2012 um 21:58 von Ryu1995kun

16 Antworten

Edit: Abgesehen vom Kampfsystem, was ich eig gut fand :O

Antwort #1, 17. Januar 2012 um 22:00 von Ryu1995kun

Neben dem Mangel an Charakteren, der wohl viele sauer aufstößt, wohl hauptsächlich die Tatsache, dass es die Fortsetzung von FF13 ist.

Antwort #2, 17. Januar 2012 um 22:23 von Xion-Survives

Mich stört es nicht im geringsten, das es nur Noel und Sarah gibt, dafür freut man sich um so mehr, wenn man ein starkes Monster bekommt *_* Beim den 2. Punkt.. kann man glatt denken, das die meisten Japaner (ne, allgemein, weil ich glaub, das is hier zu lande nicht besser wird) dem Game ohne es überhaupt gespielt zu haben oder nur 1-2h gleich 1 Stern geben >_> "Es steht FF13 drauf-Scheiß-ein Stern" -_- Dabei wahr das Kriterium eig nur die schlaurigen Levels (was in FF13-2 ja behoben wurde) und das Kampfsystem, was eig sehr viel Spaß machen kann. UND das wurde in FF13-2 ja auch verbessert, also was habt ihr alle? Und an der Story gibts überhaupt nix auszusetzen~
Ist alles nur meine Meinung!

Antwort #3, 17. Januar 2012 um 22:35 von Ryu1995kun

Dieses Video zu Final Fantasy 13-2 schon gesehen?
Monster sind imo ja absolute Atmosphäre-Killer was storybezogene RPGs wie Final Fantasy angeht. Schlimm genug, wenn die halbe Party wie in FF10 oder FF12 absolut keinen Bezug zur eigentlichen Geschichte hat und statt menschlichen/humanoiden Charakteren, die zumindest den Hauch einer Persönlichkeit haben, einfach Kaktoren, Behemoths und auch noch Omega Weapon vorgesetzt zu bekommen, setzt dem ganzen die Krone auf. Wenn ich mit Monstern in den Kampf ziehen will spiel ich Pokemon und hab gleichzeitig, so blöd es klingen mag, ein deutlich tiefschürfenderes Gameplay.

Und natürlich gibt es diejenigen, die alleine aufgrund des umstrittenen Vorgängers dem Spiel den 1-Stern-Stempel aufdrücken, war ja schon immer so, Serien wie Final Fantasy locken die Hater mit jedem Titel erneut an. Kampfsystem und Story sind wieder stark von den persönlichen Präferenzen abhängig, ich selbst hab das Glück, dass ich mich mit jedem Kampfsystem einigermaßen arrangieren kann, aber genauso gibt es eben Leute, die das Gameplay von FF13 gar nicht abkönnen, muss man halt akzeptieren.

Fand jetzt den 13er auch nicht so schlecht, wie er von vielen gemacht wird, aber er reicht bei weitem nicht an Titel wie 6, 9 oder 12 heran.

Antwort #4, 17. Januar 2012 um 22:49 von Xion-Survives

Nun, die Japaner mögens eher schlauchig, strikt mit Vorgaben, die westliche Welt mag's genau ander's rum, frei, offen und "mach was du willst" (wir GTA Verwöhnten :D).

Das mit den Monstern gefällt mir auch nicht, ich schrieb ja auch schon: Wir sind nicht bei Pokemon und dieses "Schnapp' sie dir alle" hat nix in FF zu suchen.

Was Gameplay angeht: Da hat sich nichts bzw. nichts erwähnenswertes geändert, was das Kämpfen usw. angeht (das Kampfsstem ist wahrscheinlich auch ein Knackpunkt, die einen sagen, das ist stumpfes X gehämmer, mit einer priese L1, die anderen sagen wie ach so taktisch es sei

Antwort #5, 17. Januar 2012 um 23:14 von webshego

Klar passt das mit dem Monstern nicht jeden, was mich aber stört ist, das sie es mit dem Beziehungen zu den Charas schon verurteilen, bevor sie es überhaupt gespielt haben! (Ich beziehe mich jetzt mal auf Europäische spiele) Jeder hat sein recht seine Meinung zu einen Spiel zu sagen, aber schon zu sagen das es scheiße ist bevor sie es auch nur 5 Min gezockt haben ist Mist! Sollen sie doch mal versuchen, so ein Spiel wie FF13 auf die beine zu stellen, und dabei allen recht zu machen... Sie sollten froh sein, das sie es wenigsten versuchen D: Klar gibts da auch Sachen die nicht hätte sein müssen... SE, wieso habt ihr die Fanfare am Kampfende rausgenommen? D:*hust* zurück zum thema: Also was FF9 angeht.. mein abzuluter Lieblingsteil der Serie, aber auch da gabs Charas, die mal Null mit der Story zu tun hatten D:

Das Problem bei FF Fans ist aber: es brauch nur ein kleiner Soundtrack sein, der fehlt, und das FF hat ne 1Stern Bewertung~ (okay, wahr jetzt total übertrieben aber weiß mans bei denen? D: ) Sie erwarten einfach ZU viel von einen FF... Deswegen haben es Serien wie Star Ocean viel Einfacher als ein FF13.

Also bei FF 6 und 9 gib ich dir ohne Mucks Recht, aber FF12? Ist ein verdammt gutes Spiel aber besser als FF13 bzw FF13-3 ist es jetzt nun wirklich nicht :O Aber jeden seins, und das muss man Akzeptieren ^_^ Mich stört es wie gesagt nur, wenn man ein Spiel schon schlecht Bewertet, bevor man richtig gespielt hat~

Antwort #6, 17. Januar 2012 um 23:30 von Ryu1995kun

hey^^ also mir ist es irgendwie sowas von egal wie sehr der teil in Japan gefloppt ist... schließlich fande ich den 13 Teil auch cool, und da man jetzt mit sehra und noel spielt find ich es noch 100x besser ^^

zu dem haben die Japaner viel zu hohe Erwartungen gehabt -.-

Antwort #7, 18. Januar 2012 um 01:24 von Team_Taka

Meine Meinung dazu ist, dass man ein Spiel erstmal selbst erleben sollte, um eine schlechte oder gute äuserung darüber abzugeben. Vielleicht macht es ja jede Menge Spaß mit den Monstern zu kämpfen. Zum kampfsystem; ich fand es in 13 viel besser als in 12 1. War es schneller und 2. man musste sich nicht jeden kleinsten Gambit befehl kaufen bzw. ersuchen. Davon abgesehen, dass das gambit auch Fehler hatte. Ok die Anzahl der spielbaren Charaktere ist vieleich etwas zu gering aber kann doch sein, dass es trotzdem lustig ist.

Antwort #8, 18. Januar 2012 um 06:20 von warumrufterseinenkollegenan

Ist nicht unbedingt so ich mag linearität in Spielen, nur wenn man die Story einmal durch hat, denke ich eine offene Spielwelt wäre toll (und das mit der Achylte Steppe in Teil XIII ist ja wohl ein bisschen lahm und kein bisschen offene Spielwelt; zum Teleport-Stein brauch man auch immer ziemlich lange und das Kristarium hat am Ende dann noch zu lange gedauert und trotz vollem Kristarium waren diese Long Gui Versionen und so alle noch recht schwierig außer dieser eine der schwächste.

Habt ihr mal FF X-2 gespielt? Da gab es immer nur drei Charaktere zum spielen.

Antwort #9, 18. Januar 2012 um 14:51 von gelöschter User

@ScarySchool: Bei X-2 hat das ja noch Sinn ergeben. Und durch das Ende sind wir denk ich wohl alle auf X-3 aus. Jedenfalls ich. Bei FF X-2 hat mich eigentlich nur gestört, dass Final Fantasy X-2 The Last Mission hier nicht veröffentlicht wurde -.-

Antwort #10, 18. Januar 2012 um 15:21 von L-Freak_2

Apropos Ende: 13-2 hat nen offenes Ende, also ein 13-3 ist wahrscheinlich

Antwort #11, 18. Januar 2012 um 15:43 von webshego

Also ich bedanke mich noch mal für die ganzen Antworten :3

Ich fand auch, das FF12 eig nur in der Freiheit FF13 übertrumpft hat, das wahrs aber auch schon o.o und durch die Gambit konnte man das Game so einstellen, das man eig GAR NIX mehr machen musste :O

Ich wüsste nicht, warum das in FF13-2 kein Sinn ergeben sollte? Wenn stört es, wenn es nur 2 Charas sind, aber dafür die Story genau auf die beiden abgestimmt? :O Und gegen ein FF10-3 hätt ich auch nix x)

Ich werd mir FF13-2 auf jedenfall holen, den FF13 wahr nicht schlecht und FF13-2 wird noch viel besser *_*

Antwort #12, 18. Januar 2012 um 15:50 von Ryu1995kun

Mit FF12 ist es eben genauso wie mit FF13, beide Teile polarisieren extrem. Kampfsystem ist über jeden Zweifel erhaben und verfügt dank den Gambits über die beste KI, die ich je in einem Spiel erlebt habe. Sidequests gibt es in Massen und der 12er beste Spielwelt aller Titel, die dank der Ivalice-Alliance auch einiges an Tiefe hat.

Story und Charaktere sind wohl das Manko des Spiels, obwohl durchaus Potential vorhanden gewesen wäre, wie man an Ashe oder Balthier sieht. Auch der Kern der Handlung ist an sich alles andere als schlecht, aber es scheitert schlichtweg daran, dass das Storytelling über weite Strecken zu sehr vernachlässigt wird und die Antagonisten kaum ausgebaut werden, auch wenn Doktor Cid, Venat und Gabranth durchaus gute Gegenspieler waren, die einen Vayne gegebenenfalls komplett ersetzen hätten können. In der eigenen Party sieht es nicht anders aus, ein Larsa oder Reddas hätten vermutlich deutliche bessere Charaktere abgegeben als ein Vann oder eine Penelo. Dem ganzen fehlt halt leider etwas der Feinschliff.

Antwort #13, 18. Januar 2012 um 19:21 von Xion-Survives

Es hat viele Nebenquest, ohne Frage, aber die meisten bestehen meist nur aus Wow Quests :O Sehr schön wahr hingegen das Mob jagen, was sehr motiviert hat :3 Gambit.. alle beschweren sich, das man in FF13 nix machen muss.. wenn mans so nimmt, is die KI in FF13 mindestens genau so genial wie in FF12, denn sie machen keine Probleme.

Wärend FF13 auf Story setzt und FF12 auf Freiheit und Gameplay, wird FF13-2 wohl so ne art mischung von beiden, wo ich mich sher drauf freue :3 Und da ich großer Chrono Trigger Fan bin, is Das zeitreisen bei mir auf jedenfall nicht Negativ gestimmt ^.^

Wie man aber sehen kann, hat jedes FF seine eigenen stärken und schwechen, aber ein schlechtes FF gibts nicht, ob nun FF7, 12 oder 13, alle sind auf ihre weiße Meisterwerke *_*

Antwort #14, 18. Januar 2012 um 19:50 von Ryu1995kun

Vielen Leuten kann ich nur zustimmen. Japan hatte mit Sicherheit zu hohe Erwartungen an das Spiel. Die Idee, Monster zu rekrutieren, find ich sehr gut. Sie haben ja festgelegte Rollen, da kann man sich voll auf Noel und Serah konzentrieren und man muss nich dauernd überlegen, was man mit den Charakteren macht, die grad nich kämpfen. Man kann Noel und Serah nach seinen Vorlieben entwickeln und setzt dann passende Monster dazu. Das bringt meiner Meinung nach mehr Freiheiten.

Antwort #15, 19. Januar 2012 um 20:26 von Final_Fantasy_fan1994

Ich frag mich ob es nicht zu einfach werden wird wenn man nur Monster reinnimmt mit Augmentor Verteidiger und Heiler zum Beispiel weil die werden einen dann doch extrem unterstützen besonders der Verteidiger da kann man den Gegner in Ruhe plattmachen aber ist ja trotzdem cool das man auch nicht mehr stirbt wenn der Anführer stirbt.

Antwort #16, 20. Januar 2012 um 12:54 von gelöschter User

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Final Fantasy 13-2

Final Fantasy 13-2

Final Fantasy 13-2
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Final Fantasy 13-2 (Übersicht)