ap oder ad ? (LoL)

bilde ich mir das nur ein oder ist ad um seiniges besser als ap ? mir kommt es so vor

Frage gestellt am 01. Februar 2012 um 18:52 von roario5

6 Antworten

nein
ad ist gut zum tower pushen
ap ist aber auch ein gutter killer

Antwort #1, 01. Februar 2012 um 18:56 von killer-smile

AD hat vorteile genau wie AP.

AD z.B. ist auf langezeit sehr gut (ohne Skills) einfach weil eben auch der Autoattack dazu kommt und man mit AD auch teilweiße besser pushen kann.

AP hat denn Vorteil auf kurzer Zeit schnell viel Schaden raus zu hauen, nachteil nur wenn skills ready sind eine Hilfe da es nicht zur Autoattack dazu zählt.

Antwort #2, 01. Februar 2012 um 19:53 von Skellhouse

das kommt ganz darauf an, wer den AD oder AP spielt, und um welchen champion es sich handelt. wenn jetzt jemand mit ner AD cait, die in der Mitte gefeedet wurde, besser ist als ein Veigar, der mit ner Sejuani auf der Toplane war, ist das wohl kein Wunder. Andererseits gibt es auch einige wenige Champions, die man sowohl ap als auch AD spielen kann (z.B. Sion, Kennen, Sona (ja, das geht wirklich)). In diesem Fall kommt es einfach darauf an, wie gut derjenige mit seinem champ spielt. das gilt aber eigentlich sowieso immer.

Antwort #3, 01. Februar 2012 um 20:35 von alles-fetz

Dieses Video zu LoL schon gesehen?
ad is halt praktich weil man ned manaabhänig is und weil man keine abkling zeiten hat (also bei den autoattaks) ich fin ap aber cooler ung ganz ehrlich du kannst locker 1000fks haben wenn das dann gut in schaden umgewandelt wird (sry mir fällt der fachausdruck ned ein^^) macht man pro treffer dann auch ma 700-... sau viel dmg
außerde gibt es coole ap items die auch leben geben (rylais, stab der zeitalter...) weshalb man ap und leich tankig gleichzeitig sei kann

Antwort #4, 01. Februar 2012 um 22:03 von wie_auch_immer

Also, es heißt AP, nicht fks, das ist metin2 O.o
außerdem stimmt das mit dem 700-... nicht ganz, da zum Beispiel bei Karthus' q nur 25% der AP in Schaden umgewandelt werden. Gut, der Vorteil ist die CD von knapp einer sec., aber nur ganz selten werden 100% in dmg umgewandelt. Aber Schaden machen die Skills dennoch, zumal Karthus' Q bei einzelnen Gegnern doppelten Schaden macht.

Antwort #5, 02. Februar 2012 um 14:31 von alles-fetz

Generell gehört den AP Chars eher das Early und Midgame, den AD Chars dafür das Lategame, obwohl es natürlich immer Ausnahmen wie Ezreal (Obwohl dessen einzige Stärke sein /d ist...^^) gibt.

Dazu kommt, dass man immer beide Arten von Schaden im Team haben sollte, damit die Gegner nicht einfach MRes / Armor stacken können.

Antwort #6, 02. Februar 2012 um 17:10 von Herr_der_Ringe

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: League of Legends

LoL

League of Legends spieletipps meint: League of Legends ist nicht nur ein Hingucker für Anhänger der DoTA-Maps aus Warcraft 3. Anspruchsvolles und umfangreiches PvP-Spiel.
80
Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Nichts für Weicheier! Nach circa drei Jahren Entwicklungszeit präsentiert Ninja Theory euch den irren (...) mehr

Weitere Artikel

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

Der Produzent der kürzlich angekündigten Realserie von One Piece hat über die offenbar hohen Ambitionen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

LoL (Übersicht)