Werwolf oder Vampir (Skyrim)

Hi Leute wollte euch einfach mal fragen was Ihr besser findet in Skyrim Werwolf oder Vampir. Ich meine was sind vor und nachteile?

MfG

starkiller 00714

Frage gestellt am 15. Februar 2012 um 08:40 von starkiller00714

5 Antworten

kommt drauf an auf was du mehr stehst auf nachkampf mit dem werwolf oder eher so fernkampf mit Vampir

Werwolf: Forteil: kann nicht krank werden durch bestienblut und kann oft one hit machen oder wie man das nennt. Nachteil: von den wachen kommen solche sprüche wie ist das fell das da aus den ohren wächst oder so und wenn man sich ferwandelt dann greifen euch alle an die in der näche sind auser hald die gefärten und die dessen thane du bist und auser den begleitern aber manchmal greifen dich begleiter auch an hald wenn sie dich gerade nicht begleiten...

Vampir: Forteil: wenn andere schlafen kannst du blut aus ihnen saugen und sie sind glaube so inetwa 50% frostresistent
Nachteil: wenn die sonne schein haben sie weniger leben...

Antwort #1, 15. Februar 2012 um 12:14 von kingdavid100

Vampir bringt mit sich keine Vorteile, pro Tag ohne Blutsaugen steigst du ein Vampir lvl auf. Klingt erst interessant, jedoch merkst du schnell das es mehr Nachteile mit sich bringt. Du wirst A) ab Vampirlevel 3 Probleme bekommen das NPC mit dir interagieren oder es gar ganz lassen B) ab lvl 4 greift dich alles und jeder NPC in den Städten/Dörfern und weiteren Orten an. Außerdem regeneriert bei Tagenlicht deine Gesundheit, Magicka und Ausdauer nicht mehr erst ab 18-19h P.M., zeitgleich reduziert sich deine Gesudheit um 15-50 Punkte (wenn deine Gesundheit 40 Punkte durch ein Kampf gesunken ist, stirbst du an den 50 Punkten Sonnenstrahlenschaden) zudem erhöht sich zwar deine Frostressistenz um 100 Punkte wirst allerdings auch für Feuer um 100 Punkte anfälliger und betrittst eine Player Untoten Fraktion, die dich leider nicht vor anderen Vampiren beschützt. Das man Krankheitsresistenter wird mit 100 Punkten als Vampir macht die Sache auch nicht besser.

Antwort #2, 15. Februar 2012 um 13:28 von paper007

Und als Werwolf werde ich nicht angegriffen?

Antwort #3, 15. Februar 2012 um 18:25 von starkiller00714

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
In Werwolfform wirst du auch in Städten angegriffen, erhälst demnach aber keine Nachteile in Sachen Anfälligkeit und Disposition der NPC oder stirbst bei Tageslich nicht an Regenerationsmangel der 3 Attribute. Dazu passt davids Nachteilliste am besten.

Antwort #4, 15. Februar 2012 um 18:36 von paper007

Alles klar vielen dank euch beiden. Ich denke ich würde dann den Werwolf vor ziehen.

Antwort #5, 16. Februar 2012 um 17:55 von starkiller00714

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)