Also... (HdR - SuM 2)

Nach einigen Monaten läuft Edain endlich wieder. Nun muss ich feststellen: Ich bin sauschlecht geworden. Hätte jemand einige Tipps für die Völker Angmar, Gondor, Nebelberge und Imladris?
Die Strategien helfen mir nicht, da ich nicht nach Anleitung spielen will sondern nur ein paar Tipps zum wiederreinkommen brauche :D

Danke schonmal im Vorraus.

Frage gestellt am 25. Februar 2012 um 17:34 von YuseiFudo

2 Antworten

Hallo YuseiFudo,
eigentlich kann ich dir gar nicht sehr viel zu den Völker schreiben (sagen), aber ich versuche es..
Angmar:
Man kann bei Angmar (so macht es die Brutale KI) am Anfang eine Mühle und ein Vasallenlager bauen. Dann macht man einen dieser Fritzen, welche Einheiten rufen können, und dann macht man entweder noch ein Vassallenlager oder eine Mühle^^. Die KI legt am Anfang nicht sehr viel Wert auf Rohstoffe; es wäre somit vielleicht klug, erst ein Paar Einheiten zu machen, bevor man die ganze Karte voller Mühlen macht. Schneetrolle sollte man höchstens gegen Helden rekrutieren, sonst nützen sie äußerst wenig. Sie haben null Gebäudeschaden, und sind lächerlich im Vergleich zu den Hügeltrollen im Kampf gegen "normale" Einheiten.

Gondor:
Der Anfang sei jedem selber überlassen, wie auch bei Angmar.
Ich mache dort oft zwei Kasernen am Anfang, aber egal.
Seit Edain 3.7.5 gibt es es einen Zauber, welchen man erhält, wenn man ein Leuchtfeuer einnimmt. Dieser ist äußerst effektiv, da man da 4 Bataillone recht guter Einheien für immer erhält.
Beregond ist recht gut gegen Monster, und Faramir hat einen Bogen (BOOAAA). Mehr kann man doch nicht zu Gondor sagen!?

Nebelgebirge:
Das Volk ist wohl mein Lieblingsvolk, da es so billig und groß werden kann :-) Am Anfang mache ich zwei Orkgruben, und dann ca 6 Bataillone Orkkrieger, währrend ich Gehöfte baue. Manchmal lohnt es sich sogar, wenn man ein Bataillon sooo teure Bogenschützen macht. Dann greift man mit den Bataillonen entweder Creeps, oder den Feind an. Irgendwann braucht man dann Trolle wobei man den Troll Bhurdur entdecken kann, welcher sehr mächtig ist.
Eigentlich sollte man das ganze Spiel über Orks machen, da sie alleine viel zu schlecht wären.

Imladris:

Am Anfang macht man wohl am Besten eine Kaserne, und ein Gehöft (wie das wohl da heißen mag...). Dann noch ein Gehöft(...wie heißt das bloß?). weil man danach etwas reich ist macht man diese Lanzenträger-Töter, welche nur 450 kosten, und greift irgenwas an.
Gildor lohnt sich eigentlich als billiger Held. Den kannst du in der Karserne machen.

Mehr kann man wohl nicht schreiben.
Am meisten kann man sich verbessern, wenn man gegen menschliche Spieler spielt. Ich benutze dafür Tunngle (sehr sehr gut).
Geh einfach mal in einen Edainserver. Wahrscheinlich wusstest du schon alles, was ich dir geschrieben habe, aber egal.
MFG

Antwort #1, 25. Februar 2012 um 23:24 von manucom

Dieses Video zu HdR - SuM 2 schon gesehen?
Abgesehen von der Angmar Strategie war mir alles unbekannt, ich danke sehr für deine Hilfe :)

Im Normalspiel hab ich mit Angmar immer diese Strategie:

Gehöfte, Vasallenlager (Wie hieß das im Original noch gleich..?)

EInige Axtschleuderer und Wolfsreiter, dazwischen immer mal wieder ein Gehöft bauen, dann Karsh und Hwaldar rufen. Während man die feindlichen Truppen zurückschlägt (was relativ einfach ist, da sie sich erst einmal um die Rohstoffgebäude kümmern) kann man gemütlich zusehen, während man weitere Rohstoffe sammelt. Dann baut man eine Troll- und Wolfsgrube, rekrutiert einige Düsterwolf Rudel und wenn man dann genug Rohstoffe hat, ruft man den Hexenkönig.

Angmar ist im Normalspiel relativ einfach, nur ist Karsh dringen notwendig; das ist in Edain ja schon sehr viel schwieriger an den ranzukommen.

Antwort #2, 26. Februar 2012 um 01:12 von YuseiFudo

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: HdR - SuM 2: Aufstieg des Hexenkönigs

HdR - SuM 2

HdR - SuM 2: Aufstieg des Hexenkönigs spieletipps meint: Solides Addon, hier fehlt aber der Star-Rummel um Tolkiens Helden. Wenig Atmosphäre, gute Missionen. Artikel lesen
79
Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Dachtet ihr schon einmal daran ein Verbrechen zu begehen? Die Gedanken sind ja bekanntlich frei und ihr müsst keine (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

HdR - SuM 2 (Übersicht)