wirklich schlechter als die alten teile? (Final Fantasy 13-2)

ich les inzwischen immer wieder, auch heir auf der seite, dass die alten final fantasy teile angeblich viel viel besser waren und das die ganzen neuen wie 12 und 13 und 13-2 total schlecht sind.

leider hab ich selber nur diese drei teile gezockt und fand sie super. als könnte mir mal jemand erklären, was an den alten bitteschön so toll ist?

danke im vorraus ^^

Frage gestellt am 06. März 2012 um 14:02 von MetaKnight96

10 Antworten

ach hör nicht drauf. das sind alles die die unbedingt ihre alten teile zurückhaben wollen. Jedes Final fantasy game ist auf seine art gut. Ich persönlich finde sogar 13 und 13-2 am besten. lass dir nichts einreden von denen die wollen nur keine veränderungen^^

Antwort #1, 06. März 2012 um 14:04 von jojoloe

die hochkritisierten "alten" teile, sind allesamt gut. Ohne das Fanboy Gelaber jetzt lässt sich, wie jojoloe schon sagte, sagen, dass alle Teile auf ihre art gut sind. Nach mehr als 20 Spielen ist klar, dass jeder seinen eigenen ff Favouriten hat. Die Reihe ändert sich ja stetig und erfindet sich mit so gut wie jedem Teil nochmal neu. Das stört so manchen wohl, weil er lieber 14 Teile hätte, die alle gleich wären.Alle wollen etwas "neues" in jedem Spiel, das alte aber nicht loswerden. SE macht das gut.

Kauf dir ff 13 oder 13-2, teste sie oder guck dir n paar youtube Clips an. Ich spiele selbst schon ff seit ff VI und kann dir sagen, jeder der Teile war gut, 13 gefiel mir sogar sehr gut. 13-2 ist auch sehr gut, wobei ich aber finde, dass 13 mehr Emotionen rüberbringt als 13-2 ;).

Im Grunde gilt immer: Selbst testen oder eigene Meinung durch videos o.ä. bilden geht über fanboygelaber von fanboys der alten Teile. Die Reihe wäre bestimmt nicht über 8 Teile gegangen, wenn es immer genau gleich gemacht wurde.

Antwort #2, 06. März 2012 um 14:36 von Chrysophrase

Naja jeder sieht das anders. Ich finde 13-2 gehört zu den besten Teilen, ich finde es sogar besser als 13. Und wenn man an X-2, dem 2. teil von X, denkt, ist 13-2 um klassen besser.

warum 12 jemand schlecht findet (als "neu" kann mans aber auch nicht mehr bezeichnen) kann ich gleich noch weniger nachvollziehen, weil den find ich ja sogar noch besser als 13(-2)^^

ich muss aber auch sagen, dass mein lieblingsteil Final Fantasy 10 ist, dichtgefolgt von 12 und 13-2 ;)

Antwort #3, 06. März 2012 um 15:30 von XxYurixX

Dieses Video zu Final Fantasy 13-2 schon gesehen?
Das kommt bei jedem ff, weil viele rumheulen, dass es nciht so ist wie bestimmte Vorgänger. Die Spieleserie besteht schon lange, da passiert so etwas immer, dass einige die Veränderungen nicht so toll finden und andere einfach nur dagegen sind, weil die Serie erfolg hat.

10 war auch ein sehr gelungener Teil, wurde auch hart kritisiert. Und ich wette, dass es den folgenden Teilen auch passieren wird, dass sie schlechtgeredet werden. Zudem stehen die Erwartungen immer ganz oben. Auch die demnächst kommenden Teile vs13 und ff X-HD weredn kritisiert werden, was bei mir zumindest auf Unverständnis stößt...

Was einem am besten gefällt, muss man selbst sehen, allerdings ist keiner der Teile, wie bereist gesagt schlecht. 13 gefiehl mir besonders ;).

Antwort #4, 06. März 2012 um 15:42 von Chrysophrase

Ich glaube dass der 7.Teil besonders gut war und auch diese Nörgelwelle ausgelöst hat. Ich fand nur den neunten Teil nicht so in meinem Stil auch wenn er von den Figuren an die alten Teile erinnert. FF7 hat das Genre wahrscheinlich Salonfähig gemacht und galt als Inovation. Im Kopf der Leute wird mit der Zeit dieser Teil besser und besser und im Vergleich die anderen Teile immer schlechter.

Ich persönlich mag eigentlich alle Teile außer die Onlinespiele. Da kann ich kein Urteil fällen da ich diese nicht gespielt habe.

Antwort #5, 06. März 2012 um 17:11 von DerTruc

7 war meiner Meinung nach nicht der beste Teil von allen (ist ja uach ansichtssache, deswegen kann man´s schlecht beurteilen), lediglich der gehypteste.

Dass viele Figuren an Figuren der alten Teile erinnert, müsste klar sein. Es gibt in jedem Genre immer Charaktere, die sich sehr ähneln, im JapanoRPG sinds halt so manche Charaktere, die sich partweise ähneln, in westlichen RPG´s allerdings auch, nur merkts da keiner, dass z.b. ein John Marston einfach nur ein Klischeebild des westens ist. Auch ähneln sich viele Charaktere garnicht soo sehr, wie es von vielen desöfteren behauptet wird.

Ich denke nciht, dass es viel Sinn macht, sich den Gruppen anzuschließen, die sagen: früher war eh alles besser... Nein war es nicht, nur erlebt hat man das anders.

Antwort #6, 06. März 2012 um 17:22 von Chrysophrase

Zwei dinge erstens jedes ff ist auf seine art gut und auch schlecht es gibt keines des perfekt ist auch mein favoriet das 7 ist nich perfekt gewesen

Zweitens das perfekte spiel wird es nie geben da menschen unterschiedliche meinungen haben wir es nie ein spiel geben das jedem gefällt

und deine frage ff13 war einer der mittelguten teile nix besonderes aber als fan der ff reihe sollte es gespielt werden

Antwort #7, 06. März 2012 um 20:30 von PlatinZocker77

Zwei Dinge:

1. kannst du schlecht beurteilen, ob es gut oder schlecht oder mittelgut ist, da du, wie du selbst sagst, auf die Individualität der Spiele eingehst. Von Daher widersprichst du dir selbst. Das ist nicht gegen dich gerichtet, nur eine Sache, die mir aufgefallen ist.Meiner Meinung nach, war 13 durchaus besser als 7, allerdings fand ich 8, 10 und 12 auch besser als 7, 8 und 10 besser als 13. Auf 13 wurde hier nur besonders eingegangen, da die Frage im ff13 (2) Bereich steht. Auch für Leute, die die Reihe noch nicht angespielt haben, lässt sich 13 empfehlen, sowie eigentlich alle neuen Teile, die kommen werde. Die Grafik spielt sehr wohl eine Rolle (bevor jemand drauf eingeht), da legt die jüngere Generation durchaus wert drauf und da kann man mit einem ff 1-9 schlecht beginnen. Ich würde die Teile selbst nicht spielen, würde ich sie nicht schon kennen und eine Dekade jünger sein, alleine schon aufgrund der Grafik. Das ist meine Meinung.

2. Satzzeichen sind keine Herdentiere.

Antwort #8, 06. März 2012 um 20:53 von Chrysophrase

Mit diesem "alle Teile sind auf ihre Weise gut und man kann sie nicht vergleichen" macht man sich das Leben doch etwas sehr einfach.

Ich will damit auch gar nicht abstreiten, dass auch alle Spiele gut sind, aber qualitative Unterschiede sind sehr wohl vorhanden. Auf dem SNES und der Playstation 1 waren die Final Fantasy Titel die tonangebenden JRPGs, man bedenke, dass der (zugegebenermaßen wirklich overhypte) Teil VII beinahe im Alleingang JRPGs in unseren Breiten populär gemacht hat. Auch die OfflineTeile der PS2 sind grandios, besonders Teil XII, den ich auf meiner Favoritenliste auf Platz 2 einordnen würde, aber ich kann verstehen, dass einige Fans besonders von Teil XII sauer aufgestoßen wurden. Angefangen mit X hat man sich nämlich langsam immer weiter vom Konzept der früheren Teile entfernt.

Und da liegt der Hund begraben. Besonders die Teile VI-IX haben die Formel, nach der JRPGs funktionieren sollten, perfektioniert: eine Weltkarte, Minispiele, gewisse Traditionen, mehr oder minder innovative Story, interessante Charaktere uvm. X fortfolgend waren da eben ein gewisser Stilbruch, der sich leider Gottes mit jedem Teil weiter zugespitzt hat. X hat die Weltkarte gestrichen ohne einen wirklichen Ersatz zu bieten, XII hat zwar wieder eine schöne zusammenhängende Welt, dafür sind Story und Charaktere ins Hintertreffen geraten und XIII hat zwar wieder ne recht gute Story und nette Charaktere, aber abgesehen davon nichts.

Da braucht auch keiner mit Aussagen "Ihr wollt einfach keine Neuerungen, ihr wollt das jeder Teil gleich ist" kommen. Das Streichen von Gameplayelementen, die die Reihe bis dato maßgeblich dominiert haben, verstehe ich nämlich nicht als Neuerung. Und irgendwie haben es ja auch die VI-IX geschafft, sich in Aspekten wie Minispiele, Story und Charakterentwicklung neu zu erfinden, sodass sie nicht langweilig wurden. Und neuerdings scheint Final Fantasy leider dafür zu stehen, mit jedem weiteren Titel das Konzept des Vorgängers/der Vorgänger komplett über Bord zu werfen und abgesehen von wenigen Konstanten nahezu alles einer Generalüberholung zu unterziehen. Schließlich sollte eine Serie durch mehr definiert werden als einen Schriftzug im Titelbildschirm und gelbe Reitvögel.

Lange Rede, kurzer Sinn. Final Fantasy ist keinesfalls schlecht geworden, wohl aber schlechter. Und darum lehn ich mich mal weit aus dem Fenster und sage, dass jeder, der Final Fantasy XIII(-2) als das beste JRPG der aktuellen Generation betitelt entweder kein Vergleichsmaterial hat oder schlicht und ergreifend lügt. Genau das konnte man nämlich mit den Teilen VI-X(II) machen, sie als das Vorzeigespiel des Genres nennen, ohne von durchweg schief angeschaut zu werden.

Antwort #9, 06. März 2012 um 22:26 von Xion-Survives

ich kann bei den alten teilen nicht mitreden, weil ich nur 7 kenne, aber das find ich eigentlich auch schon sehr super und für PS1 verhältnisse hat es echt ne bombengrafik. ich würde sogar sagen, dass es in punkto grafik damals seiner zeit voraus war. man liest ja immer wieder von gerüchten wonach SE den siebten teil nochmal neu aufnehmen will und für den fall, dass das eines tages tatsächlich gemacht wird (was ich allerdings bei allem optimismus bezweifle), dann könnte die neulage FF 13 und 13-2 sicherlich toppen. 13 ist klasse und von 13-2 bin ich zumindest in sofern enttäuscht, dass man am ende das gefühl bekommt, dass man überhaupt nichts erreicht hat, außer dass die welt am ende doch oder gerade wegen der einmischungen untergeht und auch weil die story mit 6 kapiteln sehr sehr kurz ist. bei FF7 sitzt man schon ordentlich lange dran, wenn man wirklich alles machen will und nicht nur schnell schnell durchzockt. außerdem fand ich es besser, dass man seine charactere so ausstattet konnte, wie man wollte. zauber, aufrufmonster, etc wurden nämlich durch so genannte substanzen (oder auch materia) ganz individuell verteilt und die leute konnten je nach angelegter ausrüstung 12 oder mehr substanzen anlegen, die man sogar koppeln konnte, um zusätzliche effekte freizuschalten, wie dass man statt einen gegner alle auf einmal angreifen konnte oder auch zauber wiederholt einsetzen konnte, ohne zusätzliche MP-kosten zahlen zu müssen. mein persönlicher lieblingszauber war feindeskönnen. damit konnte man zahlreiche attacken von gegnern kopieren. solltest du also mal in den genuss kommen, FF7 zu spielen, solltest du es auf jedenfall machen.
so bei aller FF7 schwärmerei muss ich aber zugeben, dass caius sephiroth bei weitem toppt. sephi will nur den planeten zerstören, caius zerstört dadurch, dass er die zeit auslöscht, das gesammte universum >xD

Antwort #10, 06. März 2012 um 22:59 von Chibi-Lina

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Final Fantasy 13-2

Final Fantasy 13-2

Final Fantasy 13-2
6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

6 Wege, beim Zocken eure Freunde zu verlieren

Ihr spielt Videospiele UND habt Freunde? Das muss nicht sein! Wenn ihr euch an diese sechs wertvollen Tipps haltet, (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint Kalenderwoche 34

Das erscheint Kalenderwoche 34

Nächste Woche läuft die gamescom - da kann doch eigentlich nicht viel Wichtiges nebenbei passieren, oder? Fals (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Final Fantasy 13-2 (Übersicht)