Was Geschichtliches? (Assassins Creed 3)

Hi Leute wir nehmen gerade die Amerikanische Revolution in der Schule durch und mein Lehrer sagte das die Amis die Indianer eine Zeit lang bekämpft haben, stimmt das?
Wenn ja war da auch Conners Stamm dabei?

Frage gestellt am 29. März 2012 um 20:18 von dieters

5 Antworten

ja so ist es

Antwort #1, 29. März 2012 um 22:41 von gelöschter User

in der tat, in der tat. Gurken sind grün.

Antwort #2, 30. März 2012 um 20:09 von maxometer123

Die Amis haben LEIDER gegen so ziemlich jeden Indianerstamm im Gebiet der heutigen USA Krieg geführt.
Oft wurden Friedensverträge mit den Indianern beschlossen, meist unter der Bedingung das diese in Reservate leben müssen,und den Weißen ihr Land geben.Fast immer haben die Weißen diese Verträge aber wieder gebrochen weil in den Reservaten wichtige Recourcen waren.
Leider wurden sehr viele Indianer deswegen getötet.
Und ja der Stamm von Connor war auch dabei.

Antwort #3, 11. April 2012 um 22:42 von Cromi

Dieses Video zu Assassins Creed 3 schon gesehen?
die amis waren so gesehen sowohl im 2ten weltkrieg als auch im unabhängigkeitskrieg wo sie für "freiheit" (die frage ist für wen) gekämpft haben verlogene faschisten

der staat amerika entstand unter anderem dadurch das weiße siedler die eingeborenen abschlachteten und ihnen ihr land wegnahmen
die nachfahren der amerikanischen ureinwohner stellen einen der kleinsten teile der heutigen amerikanischen bevölkerung aufgrund dieser vorgeschichte

Antwort #4, 19. Juni 2012 um 16:29 von klaushatneniro

@dieters:
Die Verdrängung der Indianer begann schon in der frühsten Kolonialzeit und hat direkt nichts mit dem Unabhängigkeitskampf der Amerikaner zu tun.
Beim Unabhängigkeitskrieg ging es um die Befreiung von der unfairen Behandlung der Siedler durch die englische Krone.
Viele Kolonialisten wollten der Krone zwar treu bleiben aber nicht unter den gegebenen Bedingungen.
Ausschlaggebend für den Beginn der Revolution warein Ereignis - die Boston Tea Party, bei der eine kleine Gruppe von Aufständischen sich in den Bostoner Hafen schlichen und Tonnenweise importierten Tee ins Wasser warfen,was symbolisch ein Angriff auf die "englischen Briten" war.

@klaushatneniro:
1. Amerika ist kein Staat. Die USA bestehen aus über 50
Bundesstaaten
2. Das mit dem Abschlachten stimmt zwar, allerdings klingt es
a) so, als ob die Siedler die ersten/einzigen gewesen wären,
die auf diese Weise Land gewannen (siehe Kolumbus) und
b) haben die Kolonisten zwar Fehler gemacht, es den Amis jedoch
heutzutage noch vorzuwerfen ist falsch, da sie es nicht
verschuldet haben und versuchen, die Situation der Indianer
besser zu gestalten, in denen sie ihnen Gebiete mit
Sonderrechten einräumen.

Antwort #5, 01. August 2012 um 18:43 von Stronghold-Fan

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Assassin's Creed 3

Assassins Creed 3

Assassin's Creed 3 spieletipps meint: Die Ankunft in der neuen Welt ist gelungen! Mit dem Assassinen Connor kommt frischer Wind in die Serie. Die PC-Version ist minimal hübscher. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Killer Instinct: Darstellung auf der Xbox One X in nativer 4K-Auflösung

Killer Instinct: Darstellung auf der Xbox One X in nativer 4K-Auflösung

Mit der Xbox One X will Microsoft voraussichtlich im November die bislang leistungsstärkste Konsole auf den Markt (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Assassins Creed 3 (Übersicht)