Besser werden (MW 3)

Ich hab so eine Frage schon einmal gestellt, doch leider haben mir die Tipps (danke nochmal an die, die mir geholfen haben) nicht wirklich weitergeholfen. Also stelle ich die Frage nochmal:
Wie kann ich besser werden in MW3? Und wer mir jetzt mit folgender Antwort kommt:"Muss man halt trainieren", dem soll gesagt sein, dass ich schon knapp 350 Stunden Call of Duty Multiplayer hinter mich gebracht habe. Dennoch schaffe ich maximal ne K/D von 9/24 oder ähnliches, meine derzeitige K/D liegt bei 0,437. Und das macht keinen Spaß, dauernt zu sterben, und nicht mehr als Vorräte zu kriegen (und selbst das braucht enorm viel Glück). Also sagt mir bitte, wie die ganzen, ich nenn sie jetzt mal Profis, solche Scores wie 50/12 oder so hinkriegen. Ich freue mich schon auf die Antworten.

Frage gestellt am 06. April 2012 um 22:24 von Iceboy141

19 Antworten

Antwort #1, 06. April 2012 um 22:27 von gelöschter User

Keine Links zu Cheat / Hack Seiten.

Antwort #2, 06. April 2012 um 22:39 von LancerEvo

@FCBFAN98
Ich hätte eher auf etwas...hilfreicheres gehofft...Mag ja sein, dass du diese Seite in deinen Favo's drinne hast, aber ich möchte ehrlich spielen. Also ohne Cheats die von und für hirnrissige Vollidioten erschaffen wurden.

Antwort #3, 06. April 2012 um 22:41 von Iceboy141

Dieses Video zu MW 3 schon gesehen?
Ok Spaß beiseite. Also dass du nach 350 Stunden Spielzeit eine K/D von 0,437 hast ist wirklich extrem Schlecht. Vermutlich ist einfach deine Spielweiße Falsch - Denn wenn du einfach mal in den gegnerischen Spawn reinrennst ist es ja klar dass du stirbst. Versuch einfach mal ein wenig Defensiver zu spielen, such dir einen geeigneten Spot aus (z.B. den Balkon in dem großen Haus auf Seatown) und eliminier die Gegner aus Entfernung mit irgendeinem Sturmgewehr weg. Das machst du solange bis zu eine Killstreak erreicht hast, mit der du viele Kills machen kannst, z.B. eine Reaper. Mit der kann man dann locker 5-6 Kills machen, mitdenen du dann gleich deine nächste Killstreak erreichst, am besten ein Pave Low. Der killt dann auch ordentlich was weg und bis du schaust haste schon über 30 Kills. Also nochmal ne kurze Zusammenfassung: Vercampen bis du eine gute Killstreak erreicht hast und mit denen dann einen Gegner nach dem anderen Wegeliminieren. Wenn du mit dieser Taktik spielst nimmst du am besten folgende Klasse:

ACR mit Erweiterten Magazinen und Schalldämpfer
FMG9 Akimbo

Claymore
Tragbares Radar

Plünderer Pro
Attentäter Pro
Meisterschütze Pro

Killstreaks: Predator - Reaper - Pave Low

Antwort #4, 06. April 2012 um 22:43 von gelöschter User

Ich kenn diese Spielweise schon, aber ich werde überall entdeckt (egal welche Perks oder Waffen). Mit der Spielweise krieg ich höchstens die Predator, mit der ich sowieso nie was treff, weil alle in Häusern sind... Sonst noch irgendeine gute Taktik die ich versuchen könnte?

Antwort #5, 06. April 2012 um 22:59 von Iceboy141

Nein durch campen wird man nicht gut.
Teste mal die Waffen durch und such dir eine aus, mit der du gut spielen kannst, kann auch ne "Noobwaffe" sein. Dann ne gute Sekundärwaffe dazu und als Perks würd ich sagen Fingerfertigkeit, Hardliner und Meisterschütze/Ruhige Hand oder Totenstille.
Bei den Killstreaks würd ich erstmal langsamm anfangen also zuerst mal Drohne, Vorräte und die Predator, wenns mit denen gut lauft nen wenig höher gehen.
Wenn das alles nicht hilft, wechsel mal die Spielmodi, vlt spielst auch nur in einem, mit dem du nicht klarkommst.

Antwort #6, 06. April 2012 um 23:00 von ThegreenDragon

@FCBFAN98
Habs nochmal versucht, diesmal mit dieser Ausrüstung und hab grad meinen Reaper ohne Vorräte bekommen. Is auf jedenfall ne relativ gute Taktik, und ich werd' es weiter versuchen ^^

@ThegreenDragon
Genau so spielte ich ja die ganze Zeit, und hab trotzdem nix gerissen ^^

Antwort #7, 06. April 2012 um 23:17 von Iceboy141

Ich kann nur noch Mal meine Meinung zum ganzen abgeben. Jeder Spieler hat eine eigene Spielweise, ob sie ihm bekannt ist oder nicht spielt da keine Rolle. Manche können einfach nicht in der Ecke sitzen und warten, andere verstehen nicht wie man so blöd sein kann und einfach losrennt.

Man muss erst ein Mal sehen mit welcher der beiden man besser arbeiten kann. Für viele ist es eher überraschend welche ihnen liegt, weil sie sich an Anweisungen in Clans zum Beispiel halten. Es gibt Leute, die ewig nur campen und so 30:15 Stats bekommen, aber wenn sie ruschen auf 45:20 kommen. Da muss man dann merken was einem eher liegt. Das hängt schließlich auch von der Waffe ab, die man am besten beherrscht.

Die meisten sagen, dass man eine Waffe spielen soll, die möglichst wenig Leute nutzen, um "Einzigartig" zu sein. Aber wozu? Wenn man mit dem G36 nun Mal besser trifft, als mit der MP5 soll man das auch gefälligst nehmen. Das es Waffen gibt, die jeder benutzen kann (MP7, FMG9, Typ95) weiß natürlich auch jeder, aber man muss ja nicht gerade diese Waffen nutzen.

Also sollte man herausfinden welche Waffe zu einem passt. Bei mir sind es die UMP, die MP5 und die SCAR-H. Wobei alles nicht so einfach ist, da man auch noch die Aufsätze beachten muss. Ich spiele meine MP5 mit erweiterten Magazingen und (oder) Schalldämpfer, und die UMP mit Schnellfeuer und erweiterten Magazinen. Beides ja eigentlich keine Fernkampfwaffen, bei mir geht's dennoch problemlos.

Und ich bin kein Camper, bei mir hilft rushen. Ich sterbe dennoch eher selten bei solchen Angelegenheiten, aber das liegt an Erfahrung und Mapkenntnis. Da kann man erahnen, wo die Gegner hocken und so gekonnt reagieren. Bei mir ist inzwischen auch großteils eher eine Demütigung der Gegner drin, als nur das Killen.

Also solltest du dir über ein Paar Sachen erst Mal Gedanken machen, bevor du irgendwelche Taktiken nimmst.

- Verlässlichste Waffe
- Lieblingsperks
- Lieblingsmap
- Lieblingsmode
- Spielart

Antwort #8, 07. April 2012 um 04:07 von LancerEvo

Wenn du Taktiken nimmst, die andere schon länger nutzen kommst du in Teufels Küche, weil du weißt:

"Die treffen damit ja, also muss das bei mir ja auch gehen."

Das stimmt nicht. Jeder hat seine Taktik und diese liegt meist auch nur ihm. Mit meinen Klassen könnten auch nur wenige spielen. Deswegen solltest du dir erst über deine Spielweise und deine Waffe klar werden. Danach über einen Modus, der dich nicht frustriert, weil du nicht permanent umgemäht wirst. Bei Kill Confirmed kannst du deinem Team ja auch nutzen, indem du nur die Dogtags einsammelst. Oder beim Sprengkommando überrennen dich die Gegner nicht so oft von hinten.

Du musst es aber selbst erarbeiten, was dir liegt. Danach kannst du dir eine Lieblingsmap suchen, und sie nach und nach studieren. So kommt auch eine Mapkenntnis mit deren Hilfe man Camperpositionen und Laufwege erkennen kann und so auch auf Verdacht Granaten werfen, oder durch Wände schießen kann. Mit den Wänden dauert aber Monate, wenn nicht Jahre. Aber so kann man seine Stats deutlich aufpolieren, wenn man die Map kennt und wenn man weiß, dass wenn man jetzt rausrennt man stirbt.

Außerdem ist es klug das Objektive (Bombe) zu verteidigen, als Angreifer legst du sie nicht, sondern beobachtest den Spot und erschießt alles was sich ihm nähert, sodass deine Mates freie Bahn haben. Als Verteidiger ebenso. So kommt man relative gefahrlos an Punkte und Kills.

Und bei den Abschussserien solltest du erst mit den defensiven anfangen und versuchen sie, obwohl du sterben darfst, ohne Tod zu erreichen. So bekommst du sie auch wenn du stirbst, kannst es aber besser trainieren an die Serien zu kommen.

Ich denke, dass ich erst Mal genug gesagt habe zu dem Thema, wenn du noch fragen hast, und die dürften da sein, melde dich noch Mal.


MfG

Sk!pper

Antwort #9, 07. April 2012 um 04:07 von LancerEvo

Danke, für die ganzen Tipps, ich hoffe, dass es jetzt wieder bergauf geht ;) Aber eine Sache verstehe ich nicht so ganz... Ab und zu drehen sich die Gegner hinter einer Ecke um, als ob sie wüssten dass ich gleich komme, obwohl ich Schalld., Attentäter Pro, Blinde Überwacher und Totenstille drin hab. Es gäbe auch keine Möglichkeit, dass die mich vorher gesehen hätten, also wie wissen die das, dass hinter ihnen genau in dem Moment jemand kommt? Das kann ja mit Mapkenntnis auch nicht mehr viel zu tun haben... Es war ein Söldner Team Deathmatch, also können es ihm auch keine Freunde gesagt haben. Hoffendlich hat einer dafür noch ne Erklärung ^^

Antwort #10, 07. April 2012 um 12:05 von Iceboy141

Bei guten Headsets, wie BOSE oder Sennheiser stellt auch Dead Sielende keine Gefahr dar, da man es trotzdem hört. So kann man auch Leute hören, die hinter Ecken sitzen. Oder man nutzt das tragbare Radar. Das fällt in der Killcam nicht auf und im TDM müsste es relativ nützlich sein. Im SnD hilft es jedenfalls sehr, weil damit problemlos Kills durch Wände drin sind.


MfG

Sk!pper

Antwort #11, 07. April 2012 um 12:08 von LancerEvo

@Lancer Evo
Nein, wenn man Totenstille hat kann man von keinem Headset gehört werden. Und von einem tragbaren Radar kann er auch nicht entdeckt werden, da er ja Attentäter hat. Warscheinlich haben die Leute, die trotzdem genau wissen wo er ist einen Wallhack.

Antwort #12, 07. April 2012 um 13:04 von gelöschter User

Du meinst also, dass man Totenstille nicht hören kann? Komisch, dass genau das der Punkt ist, weswegen ich grundsätzlich im SnD Leute genau kommen höre, trotz Dead Sielende. Die Schritte werden um 95% gedämpft, nicht saber um 100, daher können gewisse Headsets diese Schritte immer noch hörbar machen. Probier Mal das Sennheiser PC350, PC360 oder das Rauer Tiamat 7.1 aus. Das wären 3 Headsets, die diesen Frequenzbereich problemlos abbilden können.

Und du kannst auch gern in der ESL Mal nachfragen. Dead Sielende, oder bei MW2 Ninja sind problemlos hörbar wenn man aufpasst.


MfG

Sk!pper

Antwort #13, 07. April 2012 um 13:09 von LancerEvo

Sorry für die komischen Worte im Text. Das Rechtschreibkorrekturprogramm schießt da Böcke rein.

Rauer = Razer
Dead Sielende = Dead Silence

Antwort #14, 07. April 2012 um 13:11 von LancerEvo

@LancerEvo
Naja ich hab ein Tritton AX 720 und kann keine Leute mit Totenstille hören xD

Antwort #15, 07. April 2012 um 17:25 von gelöschter User

Hab auch welche von Razer, und wenn ich mit Lagebericht Pro spiele und en Sound etwas mehr aufdrehe, höre ich damit problemlos Leute mit Totenstille und meine sind noch nicht mal 5.1 Kopfhörer.

Antwort #16, 07. April 2012 um 20:21 von ThegreenDragon

Mw3 war mein erstes Egoshooter und zu Beginn war ich ebenfalls relativ schlecht. Als ich dann eine MP ausprobierte (PP90M1) machte ich plötzlich für meine Verhältnisse viele Kills. Mit denen musst du relativ viel rushen, was auch einige Tode zur Folge hat. Dazu habe ich die Unterstützungsabschussserien gewählt, mit der Drhone, dem Stealth Bomber und der EMP oder dem Juggernaut. Ziemlich noobig, aber die erreicht man auch, wenn man kein guter Spieler ist!
Weiter ist die Typ 95 mit Rotpunkt und Schnellfeuer eine der besten Waffen, welche du ausprobieren solltest. Mit dieser Waffe spielt man automatisch eher defensiver und erreicht so auch höhere Killstreaks.
Im Moment spiele ich mit der USAS+Schaden, meiner Meinung nach etwas vom stärksten im Nahkampf. Leider musst du die Shotgun erst auf Level 28 spielen, bis du Schaden erreicht hast, also versuche dein Glück erst einmal mit vollautomatischen Waffen. Tolle Perks sind Blin Eye, Attentäter und Ruhige Hand bei MPs oder Shotguns, sowie Stalker für Sturmgewehre, da man so schneller anvisiert um die Kurven gehen kann und so den Gegner schneller tötet. Meisterschütze empfehle ich nur für Sniper und Dreischusswaffen.

Antwort #17, 08. April 2012 um 16:48 von Paedu96

Spiel die Kampagne auf veteran durch und das 3 mal dan wirst du schon besser! ;D

Antwort #18, 25. Januar 2013 um 16:35 von Pokemon2013

Nein das bringt nicht´s, da die Leute im Multiplayer anders spielen als die in der Kampagne auch wenn du sie auf Veteran spielst.

Antwort #19, 25. Januar 2013 um 20:23 von ThegreenDragon

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Call of Duty - Modern Warfare 3

MW 3

Call of Duty - Modern Warfare 3 spieletipps meint: Ein Action-Feuerwerk erster Klasse. Große Momente in der Kampagne und ein hervorragender Mehrspieler-Teil lassen über die kleinen Schwächen hinweg sehen. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Dachtet ihr schon einmal daran ein Verbrechen zu begehen? Die Gedanken sind ja bekanntlich frei und ihr müsst keine (...) mehr

Weitere Artikel

Arena of Valor: Der Mobile-MOBA-Hit aus Asien jetzt auch bei uns

Arena of Valor: Der Mobile-MOBA-Hit aus Asien jetzt auch bei uns

Großartige Neuigkeiten für alle MOBA-Fans und die, die es werden wollen: Arena of Valor ist nun auch in Deut (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

MW 3 (Übersicht)