Fragen? (Kingdoms of Amalur)

1. Wie lange braucht man für Kingdoms of Amular mit allen Nebenquests?

2.Ist es Open-World?

3. Wie sieht es mit dem Skillsystem aus, und welche Klassen kann man nehmen?

4.Kann man zwischen zwei Seiten wählen also Gut und Böse, und wenn ja haben die Entscheidungen Auswirkungen auf das Ende (ohne zu Spoilern)?

5. Wie sieht es mit Waffen und sonstigen Items aus giebt es eher viel zu Entdecken oder weniger?

6. Ich hab noch nicht viel vom Spiel gesehen doch auf den ersten Blick sieht es sehr Bunt aus warum also die Freigabe ab 18?

Danke schonmal im Vorraus;)

Frage gestellt am 22. April 2012 um 20:15 von Trusty98

2 Antworten

zu 1: mit 125h habe ich es komplett mit beiden DLCs durch (geht sicherlich schneller, doch mit allen Nebenquests, herumprobieren usw. dauerts halt länger)
Wenn du dich im 2. Anlauf nur auf die Hauptquest konztentrierst, und das auf der Stufe "Leicht", bist du sicherlich in Windeseile durch.

zu 2: zum größten Teil "Open world"; manche Orte erreicht man erst durch weiterspielen der Hauptquest

zu 3: Hauptrichtungen sind: Schurke, Krieger, Magier
du kannst aber beliebig mischen ^^

zu 4: du kannst es dir durch offensichtlichen Taschendiebstahl und der Ermordung diverser Bürger mit dem Rest der Welt verscherzen. Hab das aber selbst ncoh nicht weiterverfolgt ob es auswirkungen auf den Storyverlauf hat.
Wenn du Questgeber vernichtest kannst du diese halt nicht mehr annehmen.

zu 5: Items und Rüstuns-Set gibt es massig. Weiters kannst du dir mit dem Talent "Schmieden" und "Gemmenschleifen" viele weitere Rüstungen und Waffen selbst herstellen.

zu 6: denke wegen dem Effekt mit Hilfe des "Schicksals", da gehts schon heftig ab. Oder mit den Assassinenfähigkeiten im Schurken-Skill.

Antwort #1, 22. April 2012 um 20:32 von Borderlander13

Dieses Video zu Kingdoms of Amalur schon gesehen?
1) In dem Game habe ich für alles 50h gebraucht, mit dem einen DLC knapp unter 57h.

2) Siehe oben.

3) Krieger, Magier, Schurke sind zwar die 3 Primären Klassen, können aber auch zu zweit oder sogar zu dritt kombiniert werden.

4) Gut und Böse gibt es nicht, auf den Verlauf der Hauptstory hat es keinerlei Einfluss, was du in den Quests machst oder wie du sie machst.

5) Es gibt zwar haufenweise Sets, Rüstungen und Waffen, allerdings ist alles was du findest eher Schrott, da die besten Sachen die selbst geschmiedeten sind. Bei den selbst geschmiedeten Versionen gibt es allerdings nicht viele Arten, was den sammelspaß gnadenlos in den Keller zieht.

6) Wie oben beschrieben.

Antwort #2, 24. April 2012 um 01:44 von Lufia18

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Kingdoms of Amalur - Reckoning

Kingdoms of Amalur

Kingdoms of Amalur - Reckoning spieletipps meint: Das bunte Kingdoms of Amalur Reckoning bringt alle Voraussetzungen mit, um Spaß zu machen. Ein guter Start ins Rollenspieljahr 2012! Artikel lesen
Spieletipps-Award85
Matterfall: Eins mit der Materie

Matterfall: Eins mit der Materie

Es ist mal wieder Zeit für ein PS4-exklusives Spiel von Housemarque. Da dürfen sahnige Partikel-Effekte ebenso (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kingdoms of Amalur (Übersicht)