Nova Fora wirtschaftliche verhältnisse verbessern (Anno 1503)

ich komm einfach mit weiter , mein quest ist das ich die wirtschaftlichen verhältnissen in ordnung bringen muss und 100 brüger neu ansiedeln aber egal was ich mache das mit der wirtschaft bekomm ich einfach nicht in den griff! brauch dringend hilfe danke :)

Frage gestellt am 27. April 2012 um 12:43 von kleinerhasi

7 Antworten

Ist schon eine Weile her bei mir, ich schreib mal auf, an was ich mich erinnere:
1.) mit Strg+D machst du alle Stadttore auf, es wird sonst nicht überall abgeholt. außerdem würde ich zu F8, halbe Geschwindigkeit, raten.
2.) zwei oder drei Schneidereien sind im Stadtgebiet. Reiß sie ab und bau Medicis dort hin. Deiner Heilkräuterplantage fehlt der Weganschluß.
3.) Sorge noch für eine Abdeckung deines Stadtgebiets mit Galgen, damit der Dieb sich nicht auch noch bedient. In der südlichen Ecke der Stadt gehen Häuser ein, weil Einkaufsstände fehlen.
4.) Auf deiner Gewürzinsel liegt eine Plantage außerhalb des Einzugsgebietes, Markthaupthaus bauen.
5.) Auf deiner Seideninsel sind die Produktionsketten nicht komplett, ich weiß aber nicht mehr, ob für Seidenstoffe oder für Rum etwas fehlt.
6.) Schiffe sind schon unterwegs auf Autoroute, die Einstellungen musst du aber alle überprüfen. Das sollte erledigt sein, bevor sie noch bei den jeweiligen Inseln angekommen sind, sonst fehlen dir die Einnahmen. Sie laden nicht alle Waren ein oder viel zu wenig. Wenn sie nach ihrer ersten Tour zurückkommen, solltest du die Routen sinnvoller zuteilen - der langsamste Pott fährt sonst die längste Strecke.
7.) Abreißen: Köhlerei, alle Militärgebäude, die Unterhalt kosten (oder überhaupt alle, das Level bleibt friedlich), überzählige Gerbereien, Hanfplantagen, Seilereien, Erzminen, Steinmetze, Schmieden. Je ein Betrieb von diesen reicht.
Du hast einen riesigen Vorrat an Holzkohle, damit kannst du die große Erzschmelze betreiben, so bleibt dir mehr Holz übrig zum Bauen. Die kleine Schmelze stillegen oder abreißen. Schau in's Menue, wo du noch Überproduktion hast. Sperr den Jägern die Produktion von Häuten, die du nicht brauchst, das entlastet deine Karrenschieber.
Gibt es Soldaten? Erinnere mich nicht, könnten aber auch entlassen werden.
8.) Mit den ersten Lieferungen der Transportschiffe kommt etwas Geld in die Kasse. Damit baust du, zu was du bisher nicht gekommen bist. Überprüfe auch die Abdeckung der Stadt mit Schule und Kirche; eventuell ein paar Pflasterplätze opfern für neue Häuser. Teil jetzt die Routen sinnvoller ein und vergiss nicht, den Schiffen auch etwas Baumaterial mitzugeben, soweit nötig.
9.) Du gehst nochmal in's Minus, aber das Schlimmste sollte überstanden sein. Jetzt in Ruhe die ganze Karte kontrollieren, überall gibt es noch kleinere Fehler, falsche Weganschlüsse, unvollständige Bepflanzung, etc. Protzige Markthaupthäuser Stufe drei auf den Produktionsinseln sollten durch 2er ersetzt werden, usw. Zum Schluß noch Lampenöl produzieren und anbieten, dann solltest du saniert sein.

Wenn du immer noch nicht klarkommst, frag nach, dann spiel ich die Karte nochmal. Du musst einfach deine Augen überall haben ;-) und die ganzen Fehler beheben, dann sollte es schon klappen. Im Übrigen brauchst du gar keine 100 neue Bürger ansiedeln, es reicht, wenn dir deine vorhandenen Einwohner nicht davonlaufen.
Viel Glück!

Antwort #1, 29. April 2012 um 17:25 von wetterhex

ok gut alles klar danke ich werde es ma versuchen :)

Antwort #2, 02. Mai 2012 um 15:27 von kleinerhasi

in der stadt bekomme ich es ja hin aber leider nicht auf den inseln :( hab schon alles versucht aber bekomm es nicht hin

Antwort #3, 13. Juni 2012 um 16:26 von kleinerhasi

Was ist dein Problem? Landest du noch im Schuldenturm? Dann hast du nicht genügend Betriebe abgerissen oder stillgelegt. Ich hab es nochmal gespielt und mir folgendes notiert:
- Baumaterial sperren, damit es keinen unnötigen Verbrauch gibt, bis die Versorgung gesichert ist.
- In der Stadt in Hafennähe sind ein großes und ein kleines Wirtshaus nebeneinander. Reiß das kleine ab.
- es gibt eine zu große Nahrungsproduktion. Stillegen, wenn du die Karte noch weiter ausbauen willst, wenn du das Level nur beenden willst, kannst auch gleich abreißen. Vor allem die Rinderfarmen, Schlachtereien und Fischer. Die produzieren am teuersten. Jäger und Bäcker sind am billigsten, aber auch davon hast du noch zuviel.
- Forsthäuser auf den Produktionsinseln abreißen, in der Stadt reichen zwei.
- Seideninsel: die Rumbrennerei hat keinen Weganschluß. Für den Anfang bau zwei Färbereien und zwei Seidenplantagen dazu. Leg die "Silkassona" still und laß die "Tapeia" diese Route fahren. Einzuladen sind je ein Slot Stoffe, Alkohol, Wolle, zwei Slots Seidenstoffe.
- zwei Schiffe liegen noch im Hafen. Laß das kleine Kriegsschiff auch noch Tabak holen und das kleine Handelsschiff fährt zusätzlich die Gewürzroute.
- Stadt: dort wo die vielen Getreidefelder sind, findest du noch eine kleine Farm ohne Kartoffeln: anbauen.
- in dem Viertel, wo die Waffenproduktion war, reiß die ganzen Wege und Plätze ab, Bau dort ein Wirtshaus, eine Kapelle, und dann dicht an dicht Pionierhäuser. Einen Nahrungsstand, einen Stoff/-Lederstand, sperr aber den Verkauf von Stoffen. Schließ das Tor zur Stadt, damit sie nicht dort einkaufen gehen. Dann Baumaterial freigeben, bis sie alle zu Siedlern aufgestiegen sind.

Nach diesen Maßnahmen hatte ich eine Bilanz schwankend zwischen -300 und +300, je nachdem, ob gerade eine Lieferung angekommen war. Aber jedenfalls genug, so daß immer 3000 bis 5000 Taler in der Kasse waren.
Nun habe ich mich um die Kleinigkeiten gekümmert: Jede Plantage, jede Farm anklicken und schauen, ob man durch eine Verlegung der Wege mehr Felder herausholen kann. Auch manche Jäger können ein paar Bäume mehr vertragen, damit mehr Wild kommt (vor allem die im Süden der Stadt)

Zur Vollversorgung und satten Bilanz fehlt dann noch folgendes:
- auf der Hauptinsel eine weitere Schaffarm und eine Weberei. Dann kann auch die neue Siedlung Stoffe bekommen.
- zwei Tabakplantagen, eine Tabakfabrik
- eine weitere Färberei
- vier weitere Gewürzplantagen
- nach Belieben eine Lampenölproduktion auf der kleinen Insel im Norden. Dazu kannst du die "Silkassona" einsetzen.
Bis die Produktion von Gewürzen, Tabak und Seide sich in steigenden Lagerbeständen niederschlägt, dauert es eine Weile, langfristig reicht aber, was angeführt ist.

Antwort #4, 14. Juni 2012 um 16:50 von wetterhex

Oh, jetzt fällt bei mir der Groschen:
"... und erreiche auf allen deinen Inseln eine positive Bilanz."
"... auf den Inseln bekomme ich das einfach nicht hin."

Du hast schon längst eine positive Gesamtbilanz, mehr ist nicht nötig, der Auftragstext ist da mißverständlich.
Eigentlich müsste eine Zwischenmeldung kommen, gelegentlich verschluckt das Spiel diese aber, wenn es gerade Autosave macht, man ein Denkmal bekommt oder was weiß ich.

Das Level beendet sich nicht, weil du einen neuen Auftrag hast.
Schau in der unteren Zeile, Buch mit Fragezeichen, mach dort den Tab mit dem Häkchen auf. Dort sollte dann der Auftrag mit der Bilanz abgehakt sein und den nächsten kannst du nachlesen.

Viel Erfolg und sorry für das Mißverständnis.

Antwort #5, 15. Juni 2012 um 08:35 von wetterhex

ah alles klar danke :)

Antwort #6, 18. Juni 2012 um 12:54 von kleinerhasi

Gib ruamzuzla ein und drücke Enter. Dann gehe auf Strg+M so kannst du das Geld in die höhe bringen.
Wenn du Ruamzuzla eingibst bitte nur auf deiner Hauptinsel. Der Mauszeiger muß auf deiner Insel stehen. So habe ich genug Goldstücke gehabt.

Mfg.Hermann

Antwort #7, 21. August 2013 um 11:35 von Hermann76

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Anno 1503

Anno 1503

Anno 1503 spieletipps meint: Die Fortsetzung verpackt das bekannte Spielprinzip in hübschere Grafik. Der Wirtschaftsteil ist wieder klasse, aber fordernder. Ein Fest für Aufbaustrategen! Artikel lesen
  • Genre: Aufbau
  • Plattformen: PC
  • Publisher: EA
  • Release: 25.10.2002
87
Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Nichts für Weicheier! Nach circa drei Jahren Entwicklungszeit präsentiert Ninja Theory euch den irren (...) mehr

Weitere Artikel

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

Der Produzent der kürzlich angekündigten Realserie von One Piece hat über die offenbar hohen Ambitionen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Anno 1503 (Übersicht)