unbalance dank fall of samurai! (Shogun 2 - Fall of the Samurai)

guten tag! also ich persönlich finde, dass der multiplayer dank dem neuen spiel total verkackt wurde!
Als traditioneller spieler hat man ja kaum mehr chancen zu gewinnen, weil der gegner nur noch mit dreckigen linieninfanterie-einheiten kommt! dazu diese kanonen, die die feigen hunde direkt auf den general schicken und einen so dermaßen großen damage machen, dass deine einheiten total dezimiert werden, bevor sie die gegner erreichen!
meine taktik war es zumeist katana zu spammen und mit kav in die flanken zu donnern. nur das geile ist, dass diese linieninfanterie meine kav so schnell wegrotzt, dass es keinen sinn mach überhaupt da rein zu reiten. infanterie genauso.
wie findet ihr das balancing im spiel nun?
habt ihr eventuell tipps für einen traditionellen spieler, wie man diese unfairen einheiten wegmachen kann?

danke im vorraus!

Frage gestellt am 07. Mai 2012 um 21:20 von Minimi92

14 Antworten

aja und ich bin eig kein anfänger, bin traditionel lvl10 silber, nur komme ich einfach gegen diese modernen einheiten nicht klar!

Antwort #1, 07. Mai 2012 um 21:22 von Minimi92

Wieso verrotzt?
Der Multiplayer wurde ausgebaut, nicht verändert.
Wenn du Gefechte ohne die Truppen aus "Fall of the Samurai" spielen willst, solltest du einfach das Häckchen bei "gemischte Avatare zulassen" wegnehmen.
Das siehst du, wenn du ein Ranglisten-Spiel suchst oder ein eigenes Spiel veranstalltest.

Ob du gegen die neuen Einheiten spielen willst ist deine Entscheidung. Das Balancing bestimmst damit du und nicht das Spiel.

Antwort #2, 08. Mai 2012 um 17:44 von Jonny143

schon klar, dass ich es trennen kann mit den spielen, aber dadurch werden die chancen ein spiel zu bekommen halbiert und manchmal dauert das ewig, dank dem neuen spiel noch länger!

und das balancing ist verändert worde, wenn du gegen einen "fall of samurai" spielst. der nimmt sich um das selbe geld elite linien infanterie, die einfach heftig sind

Antwort #3, 08. Mai 2012 um 18:09 von Minimi92

Nein. Eine Fall of the Samurai Armee ist um längen teurer, als die des Hauptspiels.
Ich habe ja beide und kann das deshalb vergleichen.
Für das Geld einer Elite-Infanterie kann man sich 2 Samurai-Bogenschützen-Einheiten holen.
Elite-Infanterie ist Verschwendung, wenn man mehr als 2 in der Armee hat. Sie verschlingen einfach nur das Geld, bringen aber nicht so viel.
Sie können hauptsächlich Einheiten in der Nähe motivieren.

Natürlich kann man bei Schusswaffen nicht die selben Taktiken benutzen, wie bei Bögen. Das ist ja eine ganz andere Technologie. Pfeile fliegen im Bogen, weshalb ein frontaler Angriff legitim ist. Patronen fliegen waagerecht, weshalb ein frontaler angriff ziemlich dumm ist.
Du musst die Reichweite der Bögen ausnutzen und besonders Kavallerie in die Verwendung nehmen.
Das ganze ist recht gut ausgeglichen. Meist haben nur die Spieler der traditionellen Armee den Nachteil, dass sie nicht auf neue Strategien setzen.
Das ist aber notwendig.


Dass das für dich so lange dauert mit dem Warten, liegt nicht am Spiel, sondern daran, dass sich die anderen Spieler mehr für "Fall of the Samurai" interessieren.
Oder ist "Napoleon: Total War" etwa auch ein schlechtes Spiel, weil es seit Shogun 2 viel weniger Online gezockt wird?

Antwort #4, 09. Mai 2012 um 16:49 von Jonny143

genau das meine ich mit warten! durch fall of samurai, brauche ich eben länger ein richtiges spiel zu finden!
ich habe auch beide spiele, nur mag ich einfach diese modernen einheiten nicht! die elite einheiten machen aber ziemlichen wumms wenn du mich fragst!
ich habe mich eh darauf eingestellt, dass ich gegen moderne einheiten anders vorangehen muss! habe zb auf richtig gute veteranen verzichtet, um geld für mehr männer zu bekommen! außerdem benutze ich leichte kav, die der feind von mir aus zuerst weg schießt, und reite mit der schweren dann rein! habe luntenschloss samurai in erster reihe, veteranen bogenmönche mit gesteigerter reichweite in zweiter reihe! trotzdem ists heftig, mit was für einer überzahl an gewehren der da auftaucht!

Antwort #5, 09. Mai 2012 um 17:03 von Minimi92

aja und wenn der feind ne armstrong hat, bin ich ja praktisch gezwungen, schnell anzugreifen, da ich sonst niedergeballert werde! doch mit bogenschützen gehe ich sowas langsamer an, was natürlich dann ein problem ist!

Antwort #6, 09. Mai 2012 um 17:08 von Minimi92

ok habe jetzt eine taktik gefunden, diese affen niederzurennen!
&feature=relmfu
man kann es ganz gut ausnutzen, dass die einheiten nur frontal ballern können, indem man in die erste reihe nur billige einheiten stellt und sie dann niederrennt! so breit wie möglich dastehen um alle linieninfanteristen zu erwischen! fernkampfeinheiten sind da sowieso unnütz und teuer!

Antwort #7, 10. Mai 2012 um 11:18 von Minimi92

du könntest versuchen Naginata kriegermönche zu spammen ! weil die die einzigste einheit sind glaub ich deren moral so gut ist das sie die linien infanteristen überhaupt zu erreichen

Antwort #8, 10. Mai 2012 um 16:50 von pascal1112

Einen Feind, der eine Kanone hat, anzugreifen, ist das schlimmste, was du tun kannst.
Es bringt dir nichts, da allein das Vernichten der Kanonen mehr Männer das Leben kostet, als die Kanonen ohnehin hätten ausrichten können.
Du musst immer einen möglichst weiten Abstand von den Kanonen haben, jedoch immer in der Reichweite.
Nur dein General sollte nicht in Reichweite kommen.
Je weiter du von den Kanonen entfernt bist, desto ungenauer schießen sie.
Dann musst du warten, bis sie keine Munition mehr haben (was relativ schnell geht).

Ja, die Taktik aus dem Video kenne ich.
Bei den meisten funktioniert sie wohl, da unter fast allen Total War-Spielern "Defensive Operationen"(google es, wenn du es nicht kennst) und die darauf folgenden "offensiven Operationen" mit anfänglicher Verwirrung des Feindes als feiges Fliehen betrachtet werden.

Man hat diese Taktik aus dem Video schon 2 mal auf ähnliche Weise an mir probiert und 2 mal habe ich noch innerhalb von 5-10 Minuten gewonnen, da mir die Strategie wichtiger war, als die Meinung meines Gegners.
Du solltest deshalb auch auf die Situation achten.
Es liegt immernoch am Grad des dummen Stolzes, die dein Feind besitzt. Ist dieser relativ niedrig, kann diese Taktik tötlich für dich sein.

Antwort #9, 12. Mai 2012 um 16:24 von Jonny143

sodala habe jetzt schon viele spiele gegen die fots einheiten gespielt und muss sagen, dass es trotzdem unbalanced ist!
ich gewinne zwar die meisten, aber das nur dadurch, dass die feinde anfänger waren bzw sich wirklich überrumpeln haben lassen!
erstmals es gibt feige schweine, die nur general snipen mit ihrer kanone und ich somit meinen general zurücklassen muss oder er stirbt, jedenfalls ist er weg von der armee und meine einheiten fliehen schneller!
der defensiv-modus ist die ärgste frechheit, denn ich bin mit meinen no-dachi schon längst im nahkampf mit den linieninfanteristen, trotzdem ballern die ruhig noch weiter! diese shogitais zerlegen generell alles und obwohl ich immer versuche zu flankieren, bleibt meine amree oft bei ihnen wegen nur einen oder zwei mann hängen, während die linieninfanteristen ballern!
bis jetzt habe ich zu 99.999% nur camper gehabt, was mir sehr auf die nerven geht, dadurch muss ich immer angreifen und weiß net, was alles aus dem wald geschossen kommt!
manchmal verstehe ich auch nicht ganz was abgeht, denn ich renne mit meinen no-dachi mit banzai voll in die linie rein, dennoch fliehen meine einheiten. schlimmer ist es mit der yari-kav, linieninfanteristen dachte ich sind nur gut mit ihren kack gewehren, die machen aber meine kav ohne probleme im nahkampf kalt(mir ist klar, dass yari hauptsächlich ansturm haben, trotzdem ists seltsam).
es ist ein wahnsinn wie tödlich das ist, wenn eine linieninfanterie in meine bereits kämpfenden einheiten reinballert! der moralverlust ist manchmal einfach zu groß! ich schaue immer, dass ich flächendeckend angreife, aber nur die kleinste lücke ist zu ca. 70% ne niederlage, da er einfach in die flanken reinballert!

der fots gegner muss im gesamten nur gefolge gegen meine kav machen und campen, denn sobald mein kav unterlegen ist, ist das spiel schon zu seinen gunsten vorbei!
ich als traditioneller spieler habe keine guten gefolge gegen die modernen einheiten, er hat aber fast alle bzw. die, die er gut gegen mich einsetzen kann!
zum schluss mit dem preisleistungs verhältnis! das stimmt jetzt auch wieder nicht so, denn die standart linieninfanteristen kosten 800 koku (meine samurai luntenschloss kosten ca. das selbe aber sind total unterlegen)
für diese 800 koku machen die auch gut eingesetzt einen wahnsinns dmg, die können locker zwei no-dachi (ca. 1500 koku) umnieten, wenn meine flankierung nicht klappen sollte und ich mit seinen herbannspeerträger im nahkampf bin!
aja und was auch super ist, ist der balken (rot-blau) der gibt ja an, wie das verhältnis aussieht zwischen dir und dem gegner und somit auch die chance zu gewinnen. es ist IMMER für die fots einheiten, sodass dreiviertel ihm gehöen und mir nur einviertel, was extrem die moral beeinflusst!

Antwort #10, 29. Mai 2012 um 14:06 von Minimi92

mein letztes wort geht noch an den revolver general: der ist definitiv überpowert, besonders bei kleinen geldern! der hört garnicht auf zu schießen und macht pro schuss zb katana mit offener formation 10-20 einheiten weg! außerdem verlieren meine einheiten durch den beschuss so viel moral, dass ich sammeln oder motivieren drücken muss!

Antwort #11, 29. Mai 2012 um 14:06 von Minimi92

In dem Video besteht die erste Linie aus Samurai und nicht aus No-Dachi.
Unabhängig davon war diese Strategie nicht meine Idee.
Ich habe von Anfang an gesagt, dass es tödlich ist, offen mit den Nahkämpfern anzugreifen. Eine Ausnahme dabei ist diese Rush-Taktik aus dem Video, aber auch nur, wenn man sie beherrscht.
Was zählt ist, dass du die meisten Gefechte gewonnen hast. Damit ist klar, dass die Taktik funktioniert, unabhängig davon, was du sonst schreibst.
Diese Typen müssen ja nicht einmal Anfänger gewesen sein.
Sie könnten auch einfach dem nachgehen, was ich schon in meinem letzten Kommentar geschrieben habe.
Die Anzahl von Sternen hat nur sekundär eine Aussage über die Fähigkeiten des Spielers.

Ich habe auch schon geschrieben, dass du nicht angreifen sollst, wenn sie mit Artillerie auf dich Schießen, weil dann deine Verluste ums vielfache ansteigen.
Der General sollte nicht im Schussfeld sein. Der Gegener soll lieber auf die weniger wertvollen Einheiten schießen bis er keine Munition mehr hat.

Die Fähigkeiten der Bogenschützen liegen in der Reichweite, nicht im offenen Kampf.
Die beste Strategie ist, wenn du mit deinen Bogenschützen plänkelst bis sie möglichst auf deiner Seite der Karte sind.
Dort kommen sie dir dann entgegen. In der Nähe deiner Nahkämpfer stoppst du dann. Du lässt auf deine Bogenschützen schießen.
Sofort greifst du mit den nahkämpfern an, noch bevor sie nachladen können. Das ganze unterstützt du dann noch mit den Bogenschützen und fertig ist die Kiste.

Antwort #12, 29. Mai 2012 um 17:02 von Jonny143

ja da hast du recht!
mit der artillerie komme ich eig auch immer klar, solange er nicht gen snipt finde ich, macht diese nicht so viel schaden! man muss halt besonders auf seine bogen kriegermönche achten!
ich nehme lieber no-dachi samurai, weil naginata schnell ausdauer verlieren und weil sie banzai haben, was sehr effektiv ist! außerdem liegen die bei mir sowieso nach dem ersten treffer, da bringt sich die rüstung von denen eh nichts;)
es ist bei mir aber ein komisches hin und her, kaufe ich bogenschützen (nehme immer meine vets mit gesteigerter reichweite) bleibt mir weniger für den rest also kav und hauptarmee! vll sollte ich mal billigere nehmen, dann kann ich bei einer effektiven kav bleiben!

hatte aber heute eine partie gegen einen lvl5 silver modern! der hat sich am hügel positioniert und nur gecampt, bin mit einem ashigaru trupp voran um einheiten im wald aufzudecken hat er niedergeballert und ist nur dagehockt! mein antsturm war hoffnungslos, trotz flankierung, weil er die flanke mit seinem general niedergeballert hat:S! vll sollte ich mindestens einen bogenschützen trupp kaufen um ihn aus der deckung zu locken

Antwort #13, 29. Mai 2012 um 18:00 von Minimi92

Naja, Camper findet man unter S2-, wie auch FOTS-Spielern.
Theoretisch könntest du auch Campen und dann warten bis einer kein Bock mehr zum warten hat.
Da ist es praktisch, wenn man ein Zeitlimit einrichtet.

Auf einem Berg ist man immer im Vorteil, ob dieser nun eine FOTS-Armee spielt oder nicht, ist da irrelevant.

Merkwürdig ist: oft werden auch Spiele eingerichtet, in denen S2-Armeen unzulässig sind. Gestern hat mir einer das damit begründet, dass er Angst vor diesen traditionellen Einheiten habe. Sie seien überpowert.^^
Tja, anscheinend basiert dein Problem auf gegenseitigkeit.
Das zeigt mir mal wieder, dass es vorallem auf die Taktik drauf ankommt. Diese ist bei den beiden Armee-Typen völlig unterschiedlich.

Antwort #14, 31. Mai 2012 um 15:08 von Jonny143

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Total War - Shogun 2 - Fall of the Samurai

Shogun 2 - Fall of the Samurai

Total War - Shogun 2 - Fall of the Samurai spieletipps meint: Mehr Taktik. Mehr Anspruch. Mehr Einheiten. Shogun 2 - Fall of the Samurai ist mehr als nur eine Erweiterung.
Spieletipps-Award90
Warum Hellblade - Senua's Sacrifice fast nicht entstanden wäre

Warum Hellblade - Senua's Sacrifice fast nicht entstanden wäre

Flimmert ein Spiel bei uns über den Bildschirm, können wir loszocken und Spaß haben. Was alles (...) mehr

Weitere Artikel

Crackdown 3: Veröffentlichungstermin auf 2018 verschoben

Crackdown 3: Veröffentlichungstermin auf 2018 verschoben

Die Veröffentlichung des Action-Spiels Crackdown 3 verschiebt sich auf das Jahr 2018. Shannon Loftis, Geschäf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Shogun 2 - Fall of the Samurai (Übersicht)