Skyrim oder Oblivion? (Skyrim)

Guten Tag liebe Community,
ich bin stolzer Besitzer von Skyrim sowie von Oblivion und muss euch gestehen das ich Oblivion echt "besser" finde. Eigentlich kann man es nicht so pauschal sagen weil es viele Abzweigungen gibt.
Zunächst die Grafik : Skyrim liegt natürlich weit vorne. Oblivon kann mit sämtlichen Mods auch schick aussehen aber es würde nie an die Grafik von Skyrim heranreichen. Wobei ich sagen muss, dass ich wirklich vom Gameplay her Oblivion besser finde. Ich habe es rauf und runter gespielt jedes kleine Dungeon durch gespielt und versucht wirklich alles zu finden, Nights of the Nine und Shivering Isles habe ich alle durchgespielt und gemocht. Aber Skyrim macht nach 10 Stunden nicht mehr so viel Spaß. Das Interface gefällt mir in Oblivion besser, das feeling des Gamings ist total anders als in Skyrim. In Oblivion ist die Hauptquest ausgereifter finde ich, die Sachen mit den Drachen in Skyrim finde ich naja, ein bisschen "ausgelutscht". Die Stimmung ist in Oblivion abgestimmter und passender.
Was meint ihr? Skyrim oder doch lieber "Back to Basics" ?

Frage gestellt am 28. Mai 2012 um 15:30 von ElderScr0lls

9 Antworten

Ich bin mit Oblivion nie richtig warm geworden, und habs nur einmal durchgespielt. Trotz einiger guter Quests wie die Diebesgildereihe. Es gab einfach zuviele Obliviontore zu schliessen und es wurde immer langweiliger. Eigentlich fand ich es als riesiger Morrowindfan etwas entäuschend. Morrowing packte mich in etwa so wie dich offerbar Oblivion. Ich kannte es in und auswendig. Schon damals hatte ich eine besondere Schwäche für das nordische Setting in Bloodmoon. Ich spielte das Game noch lange. Erst nachdem ich es auf meinem neuen Computer nicht mehr zu laufen bekamm, verzichtete ich darauf, es immer wieder mal hervorzukrammen und erneut loszulegen. Skyrim finde ich hingegen wieder recht gut, wenn auch etwas zu schlicht in bestimmten Dingen. Ich empfinde das Magiesystem etwas gar zu sehr entschlackt. Allerdings hat man durch die Drachenschreie verhindert, dass es "unerträglich" weinige Möglichkeiten gibt, mittels Magie Einfluss auf die Umgebung zu nehmen. (Naja letztlich bleiben einem immer noch die Mods, dies sollte allerdings nicht von den Machern eingeplant werden, sondern eine zusätzliche Leistung von Spielern für Spieler bleiben.) Die einführung des Crafting-Systems finde ich gut. Besser als ständig Waffen zu reparieren, die lächerlich schnell kaputt gehen, da sie offenbar damit überfordert sind ihre Aufgabe zu erfüllen, und Fleisch und Knochen zu durchtrennen. Die Reduzierung der Rüstungsteile wäre nicht nötig gewesen, allerdings kann ich mit der Vereinfachung leben, da man früher vorallem auf tieferen Levels, wie ein lebendes Kunstobjekt rüberkam, da man soviele unterschiedliche Rüstungstypen gleichzeitig trug. Natürlich müssten in Skyrim eigentlichalle mit offenen, durchgescheuerten Wunden rumlaufen, da man nichts mehr unter der Rüstung trägt. Dies ist jedoch inzwischen einfach Standart bei Games.

Antwort #1, 28. Mai 2012 um 17:24 von Astaroth1967

Morrowind war und ist ein gutes Spiel und es lieferte meiner Meinung nach den größten Anteil an dem was wir jetzt nutzen. Es lieferte viele Ideen die wir immernoch in den jetzigen Spielen nutzen. Ich hab zwar Morrowind nicht alzu viel gespielt aber ein paar Spieltage kommen schon zusammen. Es ist eine nette Atmosphäre und für die damalige Zeit ein echter Hingucker. Mir fehlt in Skyrim irgendwie, der Detail reichtum. Ich spiele Skyrim gern keine Frage nur es fehlt das Quentchen etwas, was das Spiel richtig besonders machen sollte. Gut in diesem Punkt magst du Recht haben. Die Oblivon Tore sind auch meiner Meinung nach viel zu viel vertreten gewesen. Man MUSSTE alle durchspielen um voran zu kommen. Das ist echt ein negativer Punkt. Die Rüstungen die kaputt gehen, die Schwerter die abgenutzt sind all dies wieder zu reparieren ging ins Geld. Das finde ich in Skyrim auch gut, das Craftingsystem hat mich dort echt positiv überrascht. Im Endeffekt sind alle 3 gute Spiele nur meiner Meinung nach ist Oblivion echt an der Spitze.

Antwort #2, 28. Mai 2012 um 18:14 von ElderScr0lls

arena xDD

Antwort #3, 28. Mai 2012 um 18:42 von gelöschter User

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Dass kann man nicht so sagen also ich find beides sehr gut sowohl 4 als auch 5er

contra 5: levelsystem,schneller laufen geht nicht,STEAM
pro5: Kampfsystem einerseits besser aber auch nachteile,Grafik,schmiede usw,NPC sind ausgereifter, Quests und Rätsel

contra 4 :Alchemy verzauberung Gildenmeister bringt nix bei allen
pro4: schneller laufen besser Pferde,Arena, Drachen mod man kann rumfliegen Construktinset ist einfacher

Also alles im allem Kann man sich nicht entscheiden ich bin momentan noch auf skyrim getrimmt oblivion wurde nach 3 jahren mal langweilig

Antwort #4, 28. Mai 2012 um 20:46 von Hanky1991

Die Frage ist, wie lange dauert es bis Skyrim langweilig wird?

Antwort #5, 29. Mai 2012 um 17:02 von ElderScr0lls

Auf Jeden Fall sehr Lange

Antwort #6, 30. Mai 2012 um 11:12 von TRman52

Ich spiele Skyrim seit beinahe 500 Stunden.

Antwort #7, 30. Mai 2012 um 16:47 von Astaroth1967

Ich habe weder Oblivion noch Morrowind oder ein anderes The-Elder-Scrolls-Spiel (bis auf Skyrim, versteht sich) gespielt, habe mir aber Videos und Let´s Plays angeschaut. Ich für meinen Teil finde Skyrim besser als die anderen Spiele, obwohl ich zugeben muss, dass Morrowind mit der Grafik und dem Kampfsystem von Skyrim den fünften Teil überflügeln würde. Der einzige negative Punkt ist, wie ElderScr0lls bereits sagte, die Story. Die Rückkehr der Drachen wäre aus meiner Sicht ein paar Teile später besser angekommen.

Antwort #8, 01. Juni 2012 um 01:06 von Spieler24

Respekt. 500 Stunden. Soviel hatte ich bei Oblivon beinahe auch.
Eigentlich kann man nicht direkt sagen : Ja dies oder das ist besser. Es gibt viele Unterpunkte die man berücksichtigen muss.
Release, Grafik, Story, Npc's usw.
Vielen Dank für all eure Antworten (= !

Antwort #9, 01. Juni 2012 um 13:27 von ElderScr0lls

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Fortnite: Wolkig mit Aussicht auf Zombies und Kritik

Fortnite: Wolkig mit Aussicht auf Zombies und Kritik

Dunkle Wolken am Himmel signalisieren euch in Fortnite, dass ein Zombieangriff kurz bevorsteht. Auch über den (...) mehr

Weitere Artikel

Goodgame Empire: Das erfolgreichste deutsche Spiel mit Umsatzrekord

Goodgame Empire: Das erfolgreichste deutsche Spiel mit Umsatzrekord

Nicht Anno, Die Siedler oder Gothic: Das erfolgreichste Spiel aus Deutschland ist Goodgame Empire. Das Browser- und Mob (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)