Runeys (Rune Factory Frontier)

Hi,
ich habe das spiel ma gezockt aber dann aufgehört da ich irgendwann keine runeys oder wie die heißen gesehn habe und meine ernte fehlgeschlagen ist...was soll ich tun das das nicht passiert

Frage gestellt am 31. Mai 2012 um 20:01 von Xeno_Fighter

3 Antworten

Musst dich von Anfang an(wenn du den Ernter hast)um das Gleichgewicht der Runeys kümmern.In allen Gebieten mind.5 von jeder Art und sie vermehren.Öfters danach schauen und immer wieder auffüllen oder wegnehmen.Wohlstand bekommst du wenn von jeder Sorte 35 in den Gebieten sind.

Antwort #1, 01. Juni 2012 um 07:47 von Masterdo

Im Winter muss man ziemlich aufpassen, dass einem die kleinen Geister nicht wegsterben, im 1. Jahr hatte ich ganz schön mit den Stein-Runey zu kämpfen, die wurden von den Wasser-Runeys fast alle gefressen (es gab eine regelrechte W-Runey Invasion, von den Baum-Runey ganz zu schweigen, die lagerten teilweise schon in den Kisten als Runen *löl*...)

Ich hatte mich also zum Uhrenturm begeben und mir die Runey-Verteilung angesehen (sah nicht sehr rosig aus). Ich notierte mir zuerst alle Gebiete und schaute wie viele Runey überall waren und reduzierte sie auf max. 5 ~ 10 pro Art. Die Stein-Runey platzierte ich überwiegend im Geschäfts-viertel und dem öffentl. Platz und schmiss zu den restlichen S-Runey noch die Baum-Runey, sozusagen als Futter. Der Bestand erholte sich zum Glück und ich konnte sie wieder überall verteilen.

Den Gras-Runey ging es so recht gut und die verteilte ich in kleinen Anzahlen einfach (max. 10 pro Kartenabschnitt). So hatte ich pro Abschnitt ca. 5~10 W-, B- und G-Runey und 2 S-Runey und im Geschäftsviertel/öffentl. Platz max. 5 G- & W-Runey, dann alle restlichen Stein-Runey gleichermaßen auf die 2 Abschnitte verteilt und die B-Runey waren dementsprechend noch etwas höher als die S-Runey, damit die sich auch wirklich vermehren konnten.

Dann war endlich Frühling und die Bestände haben sich erstaunlich gut vermehrt und sind auch stabil geblieben. =)
Ich kontrollierte jeden Tag wie die Verteilung war und kann nicht meckern, den Ernter setze ich jetzt kaum noch ein, nur für die Gras- und Baum-Runey, damit die sich nicht zu stark vermehren.

Ich muss sagen, dass die Geschichte mit den Runeys wirklich mühsam ist, aber hat man erst einmal ein Gleichgewicht geschaffen, dann bleibt es auch relativ stabil. Ganz außer Acht lassen sollte man es nicht, aber meine Bestände gehen jetzt pro Kartenabschnitt auf die 30 pro Art zu. Das Bewirtschaften der Felder trägt dabei natürlich auch seinen Teil dazu.

So, ich hoffe, dass ich mich jetzt nicht zu langatmig an dem Thema aufgehalten habe, aber es ist wirklich erstaunlich, wie zeitaufwendig diese ganze Aktion doch war und man von Anfang an sich um die Geister kümmern sollte. ^^v

LG

Antwort #2, 02. Juni 2012 um 15:04 von Shiri_x3

okay dankeschön euch beiden^^...ich werds versuchen zu schaffen

Antwort #3, 02. Juni 2012 um 17:41 von Xeno_Fighter

Dieses Video zu Rune Factory Frontier schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Rune Factory Frontier

Rune Factory Frontier

Rune Factory Frontier spieletipps meint: Der spielerische Umfang und die vielen Elemente sind enorm. Die Monsterjagd bringt Abwechslung, allerdings wird der Spieler kaum an die Hand genommen. Artikel lesen
83
Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Ironsight: Online-Ego-Shooter kommt gratis 2018

Ironsight: Online-Ego-Shooter kommt gratis 2018

Große Neuigkeiten von Gamigo: Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt der Publisher an, dass mit Ironsight (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rune Factory Frontier (Übersicht)