Völker? (Rome - Total War)

Hi, ich hab da mal ne' Frage wenn man die Völker wie Dakien oder Spanien per unplayable auf playable macht. Haben die Völker dann genau die gleichen Einheiten welche sie wirklich haben?

Frage gestellt am 05. Juli 2012 um 16:17 von gelöschter User

21 Antworten

willst du mich auf den arm nehmen?

na klar doch!;)

Antwort #1, 05. Juli 2012 um 19:55 von gelöschter User

Ich bin mir langsam nicht mehr sicher, ob alle Fragen auf Spieletipps ernst gemeint sind.

Wie kommst du darauf dass die Einheiten nicht diesselben sein könnten? Oder glaubst du dass in dem Moment wo du sie zu "playable" schreibst sämtliche Einheiten ausgetauscht werden und plötzlich aus einer Phalanxeinheit ein Tempelritter wird oder ein Wikinger?
Die Einheiten sind vorgegeben und natürlich sind sie diesselben wenn die Fraktionen playable sind. Die Spieleentwickler werden doch wohl kaum ein zweites Set an Einheiten erschaffen, nur damit Gamern welche die Fraktionen von unplayable auf playable setzen einen Streich zu spielen? Sehr unwahrscheinlich.

Antwort #2, 06. Juli 2012 um 18:31 von Lord-of-Coolness

von legionären auf navySEALS

oder von berseker auf wdw spezialeinheit

noch besser von ertse legionärskohorte auf zweite legionrskohorte!

hahahahahaha! ich glaub eher ned das diese fragee ernst gemeint ist!pppfffffff hahahaha

xDDDDDDDD

;)

Antwort #3, 06. Juli 2012 um 19:12 von gelöschter User

Dieses Video zu Rome - Total War schon gesehen?
Ja ich dachte es weil ich mich gefragt habe warum die Rome Total War Designer das denn so gemacht haben das man das erst von unplayable auf playable schalten muss. Das hat mich etwas verwirrt. Ach ja bei mir kann man das dann nicht abspeichern wenn man bestimmte Völker von unplayable auf playable umschaltet. Kann mir da jemand helfen.

Antwort #4, 08. Juli 2012 um 15:55 von gelöschter User

Ach ja und wenn ihr jetzt denkt dass ich der totale Anfänger in dem Spiel bin und überhaupt nichts kann dann irrt ihr euch ich spiel das spiel schon seit seit nem halben Jahr und habe diese Völker ohne cheaten freigeschaltet:
Germanien, Gallien, Griechen, Seleukiden und Karthago.

Außerdem hab ich schon viele Kampagnen durchgespielt.

(Dieser Text war nicht zum ,,angeben" gedacht)

Antwort #5, 08. Juli 2012 um 16:09 von gelöschter User

Ich will dir ja jetzt nicht den Spaß verderben, aber deine stolze Auflistung von freigeschalten Völkern ist jetzt nicht sooo beeindruckend. Denn ALLE spielbaren Völker werden auf einmal freigeschalten, wenn man nur einmal die Kampagne auf leicht durch hat. Das kann also jeder Anfänger innerhalb von einem Nachmittag freischalten.
Und du fragst wieso nicht alle gleich spielbar sind?
nun ja, die hälfte ist spielbar und die andere Hälfte ist deshalb nicht spielbar, weil es unwichtigere Völker sind, die die Weltgeschichte fast nicht beeinflusst haben. Man kann praktisch nur die großen Völker spielen, weil es realistischer ist, dass Germanen, Ägypter oder Griechen zur Großmacht Europa werden als ein paar spanische Keltenstämme.
Denn all die spielbaren Völker waren irgendwann im Altertum eine Großmacht, während die anderen eher unwichtig waren. Zumindest weit nicht so bedeutend wie anderen.

Antwort #6, 08. Juli 2012 um 16:20 von Lord-of-Coolness

Achso. Ich weiß das die Auflistung nicht so super ist.
Danke für deine Antwort.

PS: Ich kenne mich auch sehr gut mit den Römern aus (habe eine 1 in Geschichte)

Antwort #7, 08. Juli 2012 um 17:35 von gelöschter User

ich habe auch eine 1 in geschichte!:P(römer)

(das stimmt!walla!):)

Antwort #8, 08. Juli 2012 um 19:21 von gelöschter User

Ich hab auch ne 1 in Geschichte! xDDD

bzw ich studiere seit mehrern Jahren Geschichte an der Uni, mit Spezialisierung auf die Nomadischen Reitervölker Zentralasiens und das antike Rom.

Antwort #9, 08. Juli 2012 um 22:57 von Lord-of-Coolness

Ja ich möchte auch studieren. (Bin noch auf Gymnasium)
Ich möchte Grafik und Geschichte studieren.

Antwort #10, 09. Juli 2012 um 08:27 von gelöschter User

Geschichte als spezialisiertes Studium oder Lehramtfach?

Antwort #11, 09. Juli 2012 um 14:59 von Lord-of-Coolness

Als spezialisiertes Studium.

Antwort #12, 09. Juli 2012 um 17:57 von gelöschter User

man seid ihr alle streber!xD
eig. bin ich ein gymnasiast aber bin zu faul dafür.:)

Antwort #13, 09. Juli 2012 um 19:28 von gelöschter User

man muss kein Streber sein und kann ruhig faul sein, vorrausgesetzt man ist intelligent genug um trotzdem was zu erreichen. Ich war auch nie ein Streber und hab nicht mal in Geschichte immer 1er ghabt. Trotzdem hab ich mit Auszeichnung maturiert und werde wohl hoffentlich in ein paar Jahren selber an der Uni unterrichten.

Antwort #14, 09. Juli 2012 um 20:17 von Lord-of-Coolness

ich bin intelligent!:)wie gesagt zu faul.:(

aber aufjedenfall intelligenter als er:


erhttp://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&...


xDDDDDDD

Antwort #15, 09. Juli 2012 um 20:58 von gelöschter User

Zitat von Lord-of-Coolness : Denn all die spielbaren Völker waren irgendwann im Altertum eine Großmacht, während die anderen eher unwichtig waren. Zumindest weit nicht so bedeutend wie anderen.

Soweit ich mich entsinne waren die Makedonier - welche unplayable sind - auch eine Großmacht, zwar ein paar Jahre vor der Spielzeit - also 270 v.Chr. - aber eben doch. Auch die Parther hatten ihre Blütezeit auch erst ungefähr im Jahre 120 v.Chr. - 70 v.Chr. . Die einzigen Expansionen, die erwähnenswert sind, sind die gegen das Seulikidenreich. Das einzige sonst noch wirklich nennenswerte ist die erfolgreiche Abwehr der römischen Expansion - begonnen unter Publius L. Crassus - trotzdem sind die Parther auf "playable" gelegt. Bei einigen Völkern hast du mit deiner Aussage recht - jedoch trifft die nicht auf alle zu ;)

" Mein kleiner grüner Kaktus steht oben auf´m Balkon - holleri, hollera, hollero " :D

Antwort #16, 12. Juli 2012 um 22:11 von Stechus_Kaktus

@Stechus_Kaktus - Ich erwähne dass nur ungern, aber ich bin mir darüber im klaren. Schwerpunkt meines nun schon mehrere Jahre andauernden Studiums ist neben den Nomadenvölkern Zentralasiens das Altertum, spezialisiert auf die Römerzeit.
Und nein, Makedonien war nie eine Weltmacht. Was du meinst ist Alexander der Große. Natürlich war Alexander der Große ursprünglich Makedonier, jedoch führte er ganz Griechenland geeint in den Krieg gegen die Perser. Und zudem ist das Reich Alexanders des Großen ein Weltreich gewesen, dass er auf den Schultern der kleinasiatischen Völker errichtet hat.
Abgesehen davon kann man nicht den Feldzug eines einzigen Mannes als Errungenschaft eines Volkes darstellen.

Was die Parther betrifft so muss ich meine Aussage minimal korrigieren - was ich meinte waren Großmächte, die direkt mit dem römischen Reich in Kontakt standen.
Und da die Parther zu den wenigen Mächten der Antike gehörten die den Römern noch starken Widerstand leisteten, sind sie ein durchaus bedeutendes Volk.
Dein Beispiel mit Crassus ist durchaus richtig, schließlich fiel Crassus in den Partherkriegen, jedoch ist das eher nur ein unwichtiges Kapitel in der Auseinandersetzung mit den Parthern, welche ihren Höhepunkt in dem Verlust der Legionsadler der Legia Parthia I etc. hatte.

Antwort #17, 12. Juli 2012 um 22:54 von Lord-of-Coolness

naja, ich habe es so verstanden du studierst also geschichte,oda?xD

noch was, was hatten die parther mit den römern zutun?o.O?!

Antwort #18, 12. Juli 2012 um 23:28 von gelöschter User

@FreddyKrueger123 - ich verstehe nicht ganz was du meinst.
dass ich geschichte studiere weißt du ja.
was die parther mit den römern zu tun hatten, habe ich bereits ein paar zentimeter weiter oben halbwegs gut erklärt.
die römischen feldzüge gegen die parther waren sehr groß angelegt und extra dafür wurden sogar drei neue legionen ausgehoben, die drei parther legionen. nur dass die großmacht der parther zu stark war um von den römern besiegt zu werden und die römer konnten kaum Boden gut machen und die grenze zu den Parthern konnten sie nicht gewaltsam durchbrechen. die parther hielten also die römer in jenen regionen von weiteren Erroberungen ab und zwangen sie jenseits ihrer Grenzen zu bleiben.

Antwort #19, 12. Juli 2012 um 23:47 von Lord-of-Coolness

ja, das wollte ich wissen...
danke xD

Antwort #20, 13. Juli 2012 um 11:55 von gelöschter User

Also ich schreib mal was zur Mitte der Frage:
Ich stehe in Geschichte auch eins und Rom ist mein Lieblingsthema, wobei ich für den Vortrag über Rom nur mit einer Drei belohnt wurde.
Aber Geschichte zu studieren habe ich nicht vor. Ich würde eher an etwas Militärisches denken(heißt jetzt nicht, dass ich "Balla, balla, bang, boom, headshot machen will) Mir wäre eine Art Ausbilder etwas lieber als ein "Soldat an der Front" zu sein.
Übrigens habe ich mal irgendwo gelesen, dass die Römer eine ihrer größten Niederlagen gegen die Parther hatten, stand mal irgendwo.
MfG Tom

Antwort #21, 25. Juli 2012 um 21:17 von Funkytom

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Rome - Total War

Rome - Total War

Rome - Total War spieletipps meint: Echtzeit-Strategie trifft auf das römische Reich, der Anspruch ist nichts für Neulinge. Erfahrene Strategen werden sich als Cäsar dagegen pudelwohl fühlen.
86
Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Nichts für Weicheier! Nach circa drei Jahren Entwicklungszeit präsentiert Ninja Theory euch den irren (...) mehr

Weitere Artikel

Crackdown 3: Veröffentlichungstermin auf 2018 verschoben

Crackdown 3: Veröffentlichungstermin auf 2018 verschoben

Die Veröffentlichung des Action-Spiels Crackdown 3 verschiebt sich auf das Jahr 2018. Shannon Loftis, Geschäf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rome - Total War (Übersicht)