Irgendetwas zu beachten? (Diablo 3)

Ich kenne es aus vielen Spielen, dass man irgendetwas voll versemmeln kann :D , also frag ich schon mal, bevor ich es anfange, ob es in Diablo 3 irgendwas gibt, was man dumm machen kann, zB. irgendeine dumme Charakterklasse, die man nicht wählen sollte, oder wie auch immer :D

Bitte keine dummen Antworten

Frage gestellt am 08. Juli 2012 um 15:44 von den_xD

2 Antworten

Magier soll allein später kaum zu spielen sein, da man wohl relativ schnell stirbt (Gerücht)

Dämonenjäger solltest du nur spielen wenn du schon genug Geld hast um ein gutes EQ zu kaufen.


Für das erste durchspielen eignet sich der Barbar sehr gut, Hohe Def und hoher Schaden..


und gute Items solltest du im Auktionshaus verkaufen, habe damit weit über 2 Mio gemacht ;)

Antwort #1, 08. Juli 2012 um 16:20 von TheArrowRain

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?
ja, falls es brenzlig wird - renn so schnell wie du nur kannst :D

also ich spiele mit dem zauberer und komm damit ganz alleine gut klar, zu dem dämonenjäger muss ich TheArrowRain recht geben und das mit dem barbar kann ich nicht bezeugen, finde den um ehrlich zu sein nicht so besonders - grund: er bekommt erst dann nur "Wut", wenn er gegen andere kämpft, wobei andere helden diese ressourcen (beim zauberer arkankraft usw ^^) sofort haben und es sich binnen von sek. wiederherstellt...

ansonsten würde ich dir raten auch mal im auktionshaus nachzuhschauen, dort kannst du gegenstände kaufen und verkaufen - man findet sehr gute ^^

und zum schluss würde ich dir raten, dass du hauptsächlich dich auf die jeweiligen attribute der helden konzentrierst ^^

beim dämonenjäger und dem mönch spielt die geschicklichkeit halt eine große rolle, diese dient dem angriff...sowas wie intelligenz und stärke dient der rüstung

beim zauberer und hexendoktor ist es umgekehrt

und beim barbar spielt selbstverständlich die stärke die große rolle ^^

achte dementsprechend gut darauf, dass deine gegenstände die jeweiligen attribute für diese 5 heldenklassen haben und achja, sowas wie vitalität dient deinem leben, kann also nicht schaden wenn du sehr viele davon hast ^^

p.s. wähle nicht den mönch - auf den schwierigkeitsgraden normal und alptraum bist du mit dem mönch der renner, aber ab hölle kackst du wirklich ab...´n kumpel von mir spielt sehr gut mit dem mönch und er überlebt meistens nur 10 sek auf dem schlachtfeld, bevor er halt stirbt - kein witz...

sprich: reinrennen - schaden machen - wirst angegriffen - falls du "glück" hast, überlebst du...wie gesagt "falls" ^^

ich würde dir den zauberer oder den hexendoktor empfehlen oder du versuchst dein glück mit dem barbar (kenn mich wie gesagt mit dem typen nicht aus, dasselbe gilt auch für den dämonenjäger)

hoffe konnte dir helfen, alles weitere erfährste halt im game ^^

so long...

Van

Antwort #2, 09. Juli 2012 um 22:55 von Van_Fahnel

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Diablo 3

Diablo 3

Diablo 3 spieletipps meint: Blizzard erfindet das Rad nicht neu, balanciert dafür aber den Rest nahezu perfekt aus. Spielt Diablo 3, es ist eindeutig gelungen! Artikel lesen
Spieletipps-Award90
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Wahlkampf ist eine langweilige, staubtrockene Angelegenheit? Das Kampfspiel Bundesfighter 2 Turbo von Bohemian Browser (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 (Übersicht)