Anfängertipps (Diablo 3)

Hallo,
Da ich ein anfänger bin und das game heute afange zu zocken habe ich ein paar fragen.

Also welchen charakterart soll ich nehmen(Welche ist für anfänger am besten geeignet): Nahkampf oder fernkampf? (Es soll sich auf alle akten beziehen)

Und welcher charakter soll ich nehemen: Barbar, Dämonenkrieger,Hexendoktor,Mönch oder Zauberer.

Ich hofffe es kann mir jemand gute tipps geben.

Frage gestellt am 10. August 2012 um 10:43 von RickiRick

5 Antworten

also eigentlich ist jede klasse gut es ist egal welche du nimmst doch das wichtigste ist das du am anfang eine gute waffe hast und mit level 8 nicht mehr mit einer level 3 waffe rumrennst du kannst im auktionshaus dann beispielsweise wenn du 20k gold hast eingeben barbar einhand von level 1 -? und maximaler goldsofortkaufpreis eingeben ich gebe immer 10k ein also gold da kannste richtig gute sachen kriegen

Antwort #1, 10. August 2012 um 14:16 von Horano0325

Der Hexendoktor ist im Verhältnis zu den anderen zur Zeit schwächer, soll es noch ein Update geben - solltest du am Anfang also erst mal nicht nehmen.

Ich persönlich habe alle 5 Klassen schon gespielt, Mönch spielt sich sehr gut. Der Barbar soll sehr anfängerfreundlich sein, habe ich gelesen - war auch recht einfach zu spielen. Generell sind beide Nahkämpfer am Anfang relativ leicht, da sie 30% weniger Schaden erleiden und die Gegner dich eh meist in den Nahkampf ziehen.

Dämonenjäger ist schon schwieriger, ähnlich wie Zauberer - dabei stirbt man relativ schnell wenn man nicht aufpasst.

Ist aber wie gesagt nur meine Meinung, hier gibt es ohnehin keine ultimative Antwort, da es letztendlich deine Entscheidung ist.

Aber da man sowieso 10 verschiedene Helden speichern kann, kannst du getrost alle mal spielen. Teste einfach mal bis Level 10 oder so und entscheide dann...im späteren Spielverlauf wirst du sicher den einen oder anderen auch noch weiterspielen. Ich bin gerade beim 4. Helden Richtung Level 60 unterwegs :)

Antwort #2, 10. August 2012 um 16:46 von Chriest

@ Horano0325
Sich vor lvl 60 etwas im AH zu kaufen (Rüssi, Waffe) ist relativ fürn A***; da man eh am laufenden Band neues Equip braucht.

@ TE
Genrell sind die Nahkämpfer zu anfangs leichter, vorallem den Möch find ich sehr leicht (hab einen HC(34) und einen SC(seit gestern frisch lvl14)

Die Fernkämpfer DH und Wizz erden erst später, mit besserem Equip leicht zu spielen (beide 60 Inferno)

Such dir am besten ne Gruppe zu spielen - vorzugsweise natürliche Spieler die ein wenig Teamplay an den Tag legen - und du wirst mit keinem Char probleme haben.

Antwort #3, 10. August 2012 um 17:08 von MichaMB

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?
haha discuss/

mal im ernst, du solltet mit jeden anfangen (hast ja 10 Slots) und jeden so bis Level 10 spielen. Welcher dir am besten gefällt, den nimmst du. ;)

Antwort #4, 10. August 2012 um 17:22 von mabinidicht

Ok thx für die vielen tipps. xD

Antwort #5, 10. August 2012 um 17:25 von RickiRick

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Diablo 3

Diablo 3

Diablo 3 spieletipps meint: Blizzard erfindet das Rad nicht neu, balanciert dafür aber den Rest nahezu perfekt aus. Spielt Diablo 3, es ist eindeutig gelungen! Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Nichts für Weicheier! Nach circa drei Jahren Entwicklungszeit präsentiert Ninja Theory euch den irren (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation 4: Software-Update 5.0 - das steckt wirklich drin

PlayStation 4: Software-Update 5.0 - das steckt wirklich drin

Vor kurzem berichteten wir schon darüber, dass ein Leak verraten hat, was im nächsten Software-Update fü (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 (Übersicht)