Wieso sinke ich mit Tanks im Late immer so stark ab? (LoL)

Ich spiele seeehr gern Tanks wie Volibear (letzes Spiel hatte ich 100 Leben dank der Passiven einen Solo-Tripplekill.) Rammus usw. Bin auch meistens sehr gut, d.h 8/0-12/0. Aber sobald es ins Late geht, hab ich rund 250-300 Rüstung 100-150 MagieResistenz und etwa 4k Leben, sterbe aber öfters und faile etwas. Weil ich mit Tanks aber meistens das ganze Spiel carryn muss, heißt das manchmal fürs ganze Team von einem sicheren-/zu einem knappen Sieg, oder zu einer Niederlage. Wieso sinke ich im Late so stark ab? Also an wass könnte das liegen? Überschätzung usw.?

Frage gestellt am 20. August 2012 um 19:50 von Ultimatly

5 Antworten

Wenn du als Tank Carryen muss, sagt das zum einen aus, das dein team evtl. nicht so erfahren ist.
Tanks gehen im endgame auch relativ schnell drauif, weil die carrys sich eben den feed gegeiert haben, den sie brauchen, um eben carrys zu sein, und dann zerrupfen sie halt.
Einbfach drauf achten, immer im team zu spielen, und wenn du dann im dicken teamfight mal fürs Team draufgehst, istr das in ordnung.

Antwort #1, 20. August 2012 um 19:54 von Fiddliger_Sticks

Wenn die Gegner dich focussen, is das doch gut... Du bist doch der Tank... Mit GA kommst du dann sogar wieder.
Aber wenn du das Spiel als Tank carrien musst, läuft was falsch. Du musst die Gegner nerven, am besten mit viel CC, und aufpassen, dass deinen Teammates möglichst wenig passiert. Die andern in deinem Team müssen nämlich den Schaden machen. Wenn du gefocused wirst, müssen deine Leute halt angreifen.

Antwort #2, 20. August 2012 um 19:57 von saputellooooooo5

Das du als Tank absackst liegt wohl daran, dass du einen Tank spielst^^

Als Tank ist es jedenfalls nicht deine Aufgabe, die Gegner zu töten, sondern du musst darauf achten, dass deine Carrys nicht sterben und die Gegner killen können. Wenn du jetzt aber diese Struktur missachtest und du versuchst, beide Positionen einzunehmen, dann musst du dich nicht wundern, wenn dich die besser organisierten Gegner umklatschen, weil du nicht an den Dmg-Dealer rankommst^^

Und ansonsten, wenn du 8 Kills und 0 Assists hast, dann machst du schon was falsch, denn man sollte möglichst schon einige Kills den Carrys überlassen, weil die dadurch einfach besser snowballen als du und vorallem der AD Carry im Late sehr wichtig ist. Wenn du jedesmal 1v1 oder sowas machst kann ichs ja verstehen, aber es ist nahezu unmöglich, dass solche Stats jedes mal auftreten, ohne dass man sich die Kills quasi alle für sich nimmt^^

Ich würde dir da jedenfalls eher AD oder AP Carrys empfehlen, da du ja anscheinend nicht mit der Tankrolle zurechtkommst.

Antwort #3, 20. August 2012 um 20:05 von MayaChan

Dieses Video zu LoL schon gesehen?
Das mit dem Kills lassen ist mal ne gute Idee xD darauf hab ich eigentlich nicht geachtet weil ich als Voli alles zermetzeln kann.
Aber Assits habe ich natürlich auch, ist ja nicht so das ich ohne irgendwas im Kampf getan zu haben alle Kills abstaube. Was ich jetzt mit carryn meinte war eher so etwas, wie ihnen empfehlen was sie jetzt tun sollen. Weil das sonst niemand tun wollte, oder wir nicht mal einen gescheiten AD-Carry hatten weil ich ja noch kein Ranked spielen kann und auch Ende Lvl 20 wissen die Leute die Meta eben nicht so sehr zu schätzen. Danke für die Antwort... Das mit Kills-lassen wird wohl ein bisschen schwer ^^ ich bin ziemlich Killgeil wenns darum geht am Ende z.B. 10/3 statt 0/3 zu haben.

Antwort #4, 21. August 2012 um 11:53 von Ultimatly

Sei lieber froh, dass sie die Meta nicht zu schätzen, denn glaub mir, sobald du in den Bereich kommst, wo sie das selbst in Normals verfolgen, dann wird das Spiel ne ecke langweiliger mit Randoms^^
Außerdem spielt das Meta eh erst in den oberen Elo-Bereichen wirklich eine Rolle, darunter können die meisten nichtmal den Sinn der Rollen aufzählen und spielen es nur, weil es die Pros so machen, wodurch ein großteil des möglichen Potenzials verloren geht, weil sich die Leute nicht mehr auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist. Meistens vernachlässigen sie nähmlich die Wirkung eines auf die eigenen Bedürfnisse angepassten Builds und bauen lieber das der Pros um sich dann zu wundern, warum sie nicht alles facerollen oder es tauchen auf einmal Champs aus der Versenkung auf, nur weil sie in den großen Turnieren zu sehen waren.

Ich jedenfalls vermisse noch die Zeit vor der ersten Dreamhack, wo es den Leuten noch um den Spaß und darum ging, den Champ zu spielen, den man am besten konnte oder mit denen man am meisten Spaß hat. Heut wird man dazu ja je nach Champ grundlos in den Boden geflamed oder auch, wenn man nicht genau nach Build xyz baut, obwohl man gute Gründe hat, es anders zu machen. Das man dadurch dann verlieren wird merken die meisten jedenfalls erst, wenn es zu spät ist, aber abgeschoben wird die Schuld natürlich auf den mit der schlechtesten KDA-Ratio bzw auf den Jungler/Support, wenn man selbst die schlechteste hat

Antwort #5, 21. August 2012 um 12:59 von MayaChan

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: League of Legends

LoL

League of Legends spieletipps meint: League of Legends ist nicht nur ein Hingucker für Anhänger der DoTA-Maps aus Warcraft 3. Anspruchsvolles und umfangreiches PvP-Spiel.
80
Highend-Zocken auf Konsole: So holt ihr das meiste aus euren Geräten raus

Highend-Zocken auf Konsole: So holt ihr das meiste aus euren Geräten raus

Mit 4K, HDR und Surround-Sound: Nicht nur am PC, sondern auch auf Konsole lässt es sich wundervoll mit einem (...) mehr

Weitere Artikel

gamescom 2017: Die Wahlkampfarena ab 10.30 Uhr im Livestream

gamescom 2017: Die Wahlkampfarena ab 10.30 Uhr im Livestream

Mit der bevorstehenden Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September wird zum ersten Mal die gerade laufende gamesc (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

LoL (Übersicht)