Neuanfang nötig? (Xcom - Enemy Unknown)

Ich habe zwar im Gefecht wenig Probleme mit dem Spiel, aber bereits im 2. Monat hab ich auf der Strategiekarte ein paar Probleme

1. Ich hatte seit Spielbeginn sehr wenig Ingenieure/Geld, deswegen konnte ich kein 2. Satellitenkontrollzentrum und das dafür nötige Kraftwerk bauen.
2. Dafür hab ich so ziemlich alle momentan verfügbaren Forschungen fertig.
3. Fast jede Mission wird nun als "Sehr Schwer" angezeigt.
4. Mexiko ist bereits verloren und 2 nicht ganz so kleine Ufos sind gelandet.

Sollte ich das Spiel neustarten, oder kann man das wieder hinbiegen? Habe gerade den Kristall entschlüsselt.

War Europa als Startkontinent eine schlechte Wahl? Welcher von den 5 Kontinenten ist die schlaueste Wahl?

Frage gestellt am 15. Oktober 2012 um 23:42 von Antiker_

3 Antworten

Ich Fang mal mit deiner Kontinenten frage an:

Ich persönlich würde Afrika nehmen (30% mehr pro Monat), wobei das nur meine persönliche Vorliebe ist, ansonsten denke ich das dies egal sein sollte.

Nun dazu dass ein Land weg ist bei dir: das ist nicht so schlimm, es kommt zwar nicht wieder und du hast weniger Einkünfte aber das Spiel ist noch nicht verloren.

Die UFOs solltest du angreifen, da sie sonst Entführungen starten oder gar terrorangriffe.

Sehr schwer ist die Einschätzung der Spielmacher und hängt dann auch noch von deiner gewählten Schwierigkeit ab (auf leichter globaler Schwierigkeit wird es wohl eher mittle für dich sein). Du schreibst ja selbst das die Mississippi für dich leicht sind

Antwort #1, 16. Oktober 2012 um 00:20 von m33-m33

So Phasen kommen im Spiel manchmal, aber irgendwann fängt sich das wieder (meistens wenn du am Monatsende Asche kreigst und die Aliens mal ne Wochen Ruhe geben damit sich deine Soldaten erholen können). Dass gefühlt ab der zweiten Minute nur noch schwere Missionen kommen scheint normal zu sein und bis zu deinem ersten Sattelitenzentrum dauerts auch erstma ne weile. Also nicht aufgeben ;)

Antwort #2, 21. Oktober 2012 um 19:38 von Der_Todesbote

Dein Problem ist, dass Du zu sehr auf Forschung und zu wenig auf Produktion gesetzt hast. Ingenieure sind in diesem Spiel VIEL wichtiger als Wissenschaftler.

Gerade zu Beginn des Spiels sollte man bei der Belohnungsauswahl für Entführungsmissionen die Ingenieure wählen.

Ob ein Forschungsprojekt 4 oder 8 Tage dauert ist vergleichsweise wurscht, aber es macht einen großen Unterschied, ob man sich die erforschten Spielzeuge überhaupt leisten kann. Werkstätten haben bei mir immer den Vorzug vor Labors!

Antwort #3, 22. Oktober 2012 um 11:20 von Kakrafoon

Dieses Video zu Xcom - Enemy Unknown schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Xcom - Enemy Unknown

Xcom - Enemy Unknown

Xcom - Enemy Unknown spieletipps meint: Alle Zweifel waren unberechtigt: XCOM - Enemy Unknown schafft es, das Erbe eines der großartigsten Strategiespiele aller Zeiten anzutreten. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation 4: Software-Update 5.0 - das steckt wirklich drin

PlayStation 4: Software-Update 5.0 - das steckt wirklich drin

Vor kurzem berichteten wir schon darüber, dass ein Leak verraten hat, was im nächsten Software-Update fü (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Xcom - Enemy Unknown (Übersicht)