Der Omega dlc(Spoiler) (Mass Effect 3)

Hat Bioware nicht erwähnt dass Omega freibewegbar ist wenn man mit den dlc fertig ist oder habe ich da falsch verstanden?

Frage gestellt am 28. November 2012 um 06:27 von Ghost2RecForge

25 Antworten

Ich habe Omega gar nicht mehr auf der Karte daher ist die Option den Ort frei begehbar zu machen wohl entfallen.

Antwort #1, 28. November 2012 um 15:09 von watchmen

Schade wäre toll.Mal wieder zeigt BW wass sie am besten können LÜGEN UND MANIPULIEREN.:(.

1200 MP AM ARSCH JA >:(

Antwort #2, 28. November 2012 um 22:10 von Ghost2RecForge

Was heist hier Lügen und Manipulieren? Meines Wissen hat Bioware nie gesagt das man auf Omega sich frei bewegen kann, das haben die Fans nur immer gehofft.

Antwort #3, 29. November 2012 um 00:31 von HellKaiser1989

Dieses Video zu Mass Effect 3 schon gesehen?
Also gelogen haben sie nicht, ich schätze mal das die Aussagen der Entwickler zu wörtlich genommen wurden da das Wort begehbar gefallen ist.
Tatsächlich kann man zwar herumlaufen aber das eben nur sehr begrenzt.

Antwort #4, 29. November 2012 um 17:56 von watchmen

BioWare hat ganz genau gesagt, dass Omega so ähnlich wie die Citadel begehbar sein wird. Also in Sachen größe, Läden etc.
Ich glaube den Grund hat man mir auch schon gesagt, wenn er mir wieder einfällt :DD schreib ich ihn.

Ich hab übrigens neue Infos zum Kollektoren Dlc:
-Kostet wieder 15€ -.-
- Ca. so lange wie Omega
- Laut Gerüchten geht es noch Iloss und Virmire

Achja Watchmen,
Du warst doch in ME2 so interessiert an dieser Dunklen Energie, die die Sonne auf Haestrom zerstört hat, oder? Denn bei Mass Effect 4, will das neue Kreativ-Team diese ins Spiel einbringen bzw. dass sie 'ne große Rolle spielen wird.

Außerdem neues zu Mass Effect:
-Casey Hudson will keinen 4. Teil, sondern eine Trilogie, die vor der Shepard Trilogie spielt (Meiner Meinung nach eine schlechte Idee)
- Das neue Kreativ-Team hingegen ist natürlich für ein Mass Effect 4 (Also neue Trilogie ohne Shepard)
- Christian Bale alias Batman/Bruce Wayne oder John Connor(Terminator: Die Erlösung) soll angeblich als Modell für den neuen Hauptcharakter in ME4 stehen und ihm seine Stimme geben.

Antwort #5, 30. November 2012 um 17:19 von Sonic184

Der Grund warum der Dlc so mager in der Hinsicht ausfiel liegt an den überschwänglichen Ideen der Entwickler und der Begrenzung durch Microsoft an ihrem Content Volumen.

Kreativ Team...naja der Name erntet bei mir nur Spott und Hohn da sie ohnehin nur alte Sachen aufgreifen und auf eine Grundidee der Fans aufbauen.

Den ersten Punkt habe ich schon vor dem Release von Teil 3 in einer Stellungnahme gelesen und finde das Casey Hudson nur die Werbetrommel weiter rührt. Wenn du dich erinnerst wollte er die krogan. Rebellionen erzählen. An sich finde ich das sehr spannend nur könnte es aufgrund der Ereignisse etwas zu lang atmig erzählt werden vorallem da die großen Köpfe von Bioware nächstes mal fehlen werden.
Deshalb glaube ich auch das man storytechnisch von Dragon Age 3 aus direkt auf die Qualität von Teil 4 schließen kann.
Christian Bale...bitte nicht. Mir gefiel es mehr das dieses mal eine andere Rasse das Ruder übernimmt(vllt. eine unbekannte bzw. ausgestorbene).
Falls nicht dann nehmen wir Angela Merkel als Charaktermodell da ich schon immer einen Kroganer spielen wollte. ;)

Antwort #6, 30. November 2012 um 18:33 von watchmen

@watchmen Haha kein schlechter Witz mit Angela Merkel als Kroganer :D

Antwort #7, 01. Dezember 2012 um 04:37 von Ghost2RecForge

Wenn Mass Effect 4 kommt dann bitte ne neue Trilogie.Eine neue Geschicht oder mehr über die dunkle Energie wäre mir gut. Eine Story die vor der Shepard Trilogie wie Erster Kontakt oder Kroganischer Rebellion oder Kampf Protheaner vs Reaper.Mein Antwort:OHHH GOTTT BITTE NICHT :*).

Antwort #8, 01. Dezember 2012 um 04:44 von Ghost2RecForge

Das liegt nur daran das du die Story nicht kennst oder dich die Vergangenheit nicht interessiert da zu dieser Zeit die Spectre groß wurden, die Turianer die Neuankömmlinge waren und die Genophage entwickelt wurde.
Ich finde diese Punkte sehr interessant und würde gern mehr davon haben.

Antwort #9, 01. Dezember 2012 um 18:04 von watchmen

Ich würde es dann in Mass Effect 4 als dlc verfügbar machen.

@watchmen ich kenne die Geschicht von Mass Effect und genau diesen Grund will ich nicht.Wieso zb. Erst Kontakt spielbar machen wenn du am Ende schon weiß wass passiert.

Mit den Protheaner ist das selbe wie die Shep-Trilogie.Frieden blabla... KONFLIKTE blablabla... Und dann kommen die Reaper,du kämpfst mit Javik und am Ende verlieren sie und er wird ins Tiefschlaf gebracht... Hmm...sehr interessant -.-

Eine neue Geschichte: OH JA :-)
Vorgeschichten:NEIN!

Nur damit man weiß wie es wahr.
Wieso fragen wir BIOWARE nicht für ein Happy End oder wenn man wählt die Reaper zu zerstören Shepard von jmdn gefunden würde und ins Krankenhaus transportiert wird ;I hmmmn

Antwort #10, 01. Dezember 2012 um 18:55 von Ghost2RecForge

Ich sehe das genauso wie Ghost. Vorgeschichten wären langweilig, da es bei ME ja auch um große Entscheidungen geht die Konsequenzen mit sich bringen und wie soll man das bitte in Vorgeschichten einbringen, ohne die Vorgeschichte von der Shep-trilogie zu verändern. Möglich wäre das nur bei dem Protheaner-Krieg, welcher für mich nur interessant wäre.

Außerdem gefällt mir es nicht, dass die Hauptperson ein Alien ist, da ME einfach ein Game ist, in dem man die Menschheit vertritt etc.oder ganz einfach: Es würde meiner Meinung nach nicht passen.
Vielleicht könnte man so einen Ko-op machen á la Spartan-Ops in Halo 4, wo man sich wie in ME3 Rasse,Klasse und Waffen etc aussuchen und eben auch Dialoge führen kann nur, dass das Gestalten des Charakters eben intensiver ist als im ME3 Multiplayer.

Antwort #11, 02. Dezember 2012 um 18:10 von Sonic184

@Sonic184 Diese Idee ist sehr gut und ähnelt Star Wars The Old Republic

Antwort #12, 02. Dezember 2012 um 20:48 von Ghost2RecForge

Aha...euch würde also eine bereits vorhandene Idee in einem Spiel gefallen wo nach neuen Ideen gesucht wird...

Und wenn ihr ehrlich seid wusste man das Shep am Ende die Reaper irgendwie besiegt, ob es durch Tod oder Leben ist spielt ja keine Rolle. Nur das er es schafft hat man gewusst.

Wie sich aber die Rassen vor den Kriegen entwickelt haben und was für Technologien bzw. Waffen sie genutzt haben finde ich sehr interessant und es würde mir gefallen auch selbst eine Rasse der Ratsmitglieder zu spielen.
Das es aber als Dlc erscheint kannst du sofort vergessen da du die Größe des Contents bei weitem überschreiten würdest oder einfach alles zu schlecht und zu kurz erzählt hättest.

Antwort #13, 03. Dezember 2012 um 18:44 von watchmen

Sry dass war ein Kumpel von mir der dass geschrieben hat.
@watchmen das shepard die Reaper besiegt war ja von Anfang an klar.das die gute seite immer gegen das böse gewinnt auch.das war und wird immer wieder benutzt
Denn wer würde sich freuen und sagen:JUHU ICH HABE VERLOREN.NIEMAND!

Wenn schon ein neue Geschichte,mit neuen Protagonist(wo ist nicht weiß wo man anfangen soll) dann hoffe ich das es verdammt mal gut wird(wer weiß vlt übertrefft es sogar die Shep-Trilogie)
Wir werden sehen

Mich persöhnlich frage ich mich wie es weiter geht,wie ist das leben nach dem reaper Krieg.Da könnte man irgendwas machen(wo ich selber nicht weiß was,hoffe nur das Bioware und EA nicht den selben Fehler machen wie bei Mass Effect 3 das Ende)

Antwort #14, 03. Dezember 2012 um 23:26 von Ghost2RecForge

Das habe ich ja bereits erwähnt, ihr habt euch ja aufgeregt das die alten Geschichten nichts neues bieten würden obwohl das aktuelle Geschehen von beginn an klar war.

Und wenn du einen neuen Protagonisten willst wie wäre es dann mit einem turianischen Rekruten der unter 10000 anderen für die ersten Spectre Plätze ausgesucht wurde und mit einem kleinen erfahrenen Team unterwegs ist.
Die Story beginnt dann dieses mal direkt im Krieg der Rassen sodass du ins kalte Wasser geworfen wirst.

Wie es weiter geht wurde ja grob erklärt. Die Welten werden gemeinsam aufgebaut und man lernt voneinander...und nachdem die Reaper in der Symbiose erkannt haben das die organischen sich wieder selbst vernichten, beginnt der Kreislauf von vorn.

Antwort #15, 04. Dezember 2012 um 18:21 von watchmen

Wäre eine möglichkeit,warten wir einfach ab was Bioware in den nächsten Jahren machen wird

Antwort #16, 11. Dezember 2012 um 05:24 von Ghost2RecForge

Ich habe leider nicht mehr viel hoffnung für mass effect nachdem zu erst der hauptstoryschreiber (drew Karpyshyn) Bioware verlassen hat und die story von mac walters weitergeführt wurde ich finde man merkt es dem dritten teil ein wenig an das der storyschreiber gewechselt hat. Dann verließen noch Greg Zechuck und Ray Muzyka Bioware und damit die gründer des studios und deswegen denke ich das ea die Kuh Mass Effect jetzt noch ein paar mal melken wird um geld zu bekommen ebenso mit dragon age 3 und dann das ende eines der einstmals best erzählendesten studios kommen wird. Entweder wird Bioware von EA geschlossen oder EA geht immer mehr den bach runter und damit auch Bioware. Schade um die reihe Mass Effect, 3 meiner absoluten lieblingsspiele und leider warscheinlich keine gute fortsetzung.
Die casualisierung hat einzug gehalten bei Bioware die mal dafür standen innovativ zu sein und gute spiele zu machen die für ein anspruchvolles puplikum gemacht sind jetzt liegt der hauptfokus auf casualisierung nur damit man mehr geld bekommt. Schade das Bioware sich verkauft hat

Antwort #17, 06. Januar 2013 um 14:58 von Ic3_1

Dass BioWare sich EA angeschlossen hat ist wirklich schade, aber was viele vergessen haben ist, dass ME3 zuerst für Ende 2011 geplant war und da war es (kaum zu glauben) EA, die gesagt haben "Ey verlegt den Release auf nächstes Jahr, dann habt ihr etwas mehr Zeit".
Ebenfalls ist es auch schade um Drew Karpyshyn, da hast du Recht, genauso wie mit der sache, dass ME3 anderes ist im Vergleich zu ME1 und ME2, aber trotzdem ist Mac Walters ein guter Autor, der einen der coolsten Figuren in ganz ME erfunden hat. Wen? Den Unbekannten.
Und wir alle mögen den Unbekannten :D

Antwort #18, 06. Januar 2013 um 20:13 von Sonic184

Und was ich nicht verstehen kann ist das die meinten von anfang an eine trilogie machen zu wollen aber sich erst beim jeweiligen teil sich mit der story zu beschäftigen und die story für alle 3 teile nicht grob von beginn an feststand so das dann cerberus von einer kleinen splittergruppe zu so einer großen organisation wurde zum beispiel oder die das ende mit den schwarzen löchern verworfen haben und sowas Drew Karpyshyn schreibt über den prozess der storyfindung auf seiner homepage.Anscheinend wollten sie also am anfang keine trilogie machen denn der erste und der zweite teil funktionieren von der story und dem anfang und ende beide echt gut alleine nur der dritte steht für die trilogie und ist nicht ohne weiteres ohne vorkenntnisse zu spielen und verstehen.
Ich finde das ende vom dritten teil übrigens gelungen und okay aber ich finde das beste ende das von teil 2 weil es einfach so rücksichtslos ist und dort jeder sterben kann (auch shepard selbst) und einfach gut präsentiert wird so ein ende hätte ich mir für den dritten teil gewünscht normalerweise ist dies immer der stärksste teil einer trilogie und der zweite der eher schlechtere.
Mein traumende wäre gewesen eine große schlacht mit allen teammitgliedern aus beiden teilen die überlebt haben und je nachdem wie man spielt sterben sie oder nicht und die normandy kann auch geopfert werden das wäre ein ende gewesen was wirklich alles gerockt hätte

Antwort #19, 07. Januar 2013 um 09:34 von Ic3_1

Mass Effect stand schon vor Release von Teil 1 als Trilogie fest und Drew Karpyshyn wollte die Dunkle Energie erst in Mass Effect 4 richtig als Bedrohung einführen.
So ein Ende habe ich mir auch gewünscht was aber dann gefehlt hätte, wäre, eine Erklärung warum es die reaper gbit und warum sie tun was sie tun und natürlich eine zu treffende Entscheidung wie im normalen Ende.

Antwort #20, 07. Januar 2013 um 15:47 von Sonic184

wieso das hätte man doch irgendwie noch einbauen können mit der erklärung für die reaper wie in teil 1 wo dir ja erst auf illos erst wirklich alles endgültig klar wurde worum es geht. Aber wenn man eine trilogie plant guckt man doch das die alle zusammen passen und sollte doch eigentlich schon grob das ende wissen laut Drew Karpyshyn (aussage auf seiner website) haben die bei jedem teil die story immer erst bei arbeit am jeweiligen teil geschrieben und ich meine so eine grobe handlung muss man doch gehabt haben an der man sich entlang hangelt. Aber egal die Shepard trilogie ist klasse und die ersten drei bücher von Mass Effect ebenso ich gebe Bioware und EA auch eine chance mich neu zu flashen mit ME 4 aber glaube halt leider das der einfluss von EA zu groß ist und finde es schade das es nicht vom ME team sondern von einem neuen Team entwickelt werden soll.

Antwort #21, 08. Januar 2013 um 12:41 von Ic3_1

Man hat in ME1 nie eine Erklärung von Vigil bekommen, warum die Reaper das tun was sie tun, er hat lediglich ein paar Theorien aufgezählt.
Das Problem was zwischen Teil 1-2 und Teil 3 besteht ist, dass es in den ersten beiden Teilen nur um die Vorbereitung auf den Krieg geht, während der 3. Teil nunmal im Krieg mit den reapern spielt, das ist der Grund warum sie nicht so gut zusammenpassen und natürlich, weil BioWare auf die falschen Leute gehört und das Squad viel zu klein gemacht hat.

Antwort #22, 08. Januar 2013 um 18:17 von Sonic184

ja das stimmt und das mit vigil meinte ich in bezug auf die geht und was die citadel wiklich ist. Und das mit der entscheidung war doch im zweiten teil auch möglich nachdem man den menschen reaper zerstört hatte. hätten ja von mir aus sogar das mit starchild so machen können am ende und davor einfach so eine mitreizende letzte mission wie im zweiten teil die dort ja von den cutscenes gelebt hat die letzte mission einfach noch besser aufbauen alle teammitglieder die man hat und in den krigsaktivposten hat sollten in aktion zu sehen sein dazu alle landarmeen die man als kriegsaktivposten bekommen hat und das halt auch ein paar sterben können wie im zweiten teil und danach das mit starchild und dem ende das wäre cool gewese.
das mit dem krieg mit den reapern finde ich nciht schlimm das spiel ist super nur das squad ein bisschen zu klein keine welten wie omega oder illium im 2ten teil und das ende ist ok und gut aber halt nicht der flasher.
Ansonsten finde ich den 3ten teil atmosphärisch super und die kleinen nebenmissionen sind cool aber die wurden immer linerarer im vergleich zu teil 1

Antwort #23, 11. Januar 2013 um 17:29 von Ic3_1

Also bei dem Teil mit dem Ende mit den Missionen etc. stimme ich dir voll zu ;D

Antwort #24, 11. Januar 2013 um 19:08 von Sonic184

Es wird kein Kollektoren dlc geben, Citadel war das letzte dlc und das wird so bleiben.
Wo du das mit dem dlc her hast frage ich mich gerade sehr, es gibt zwar ein dlc mit Kollektoren aber das ist Kostenlos und nur mit den Multiplayer spielbar

Antwort #25, 14. Juli 2013 um 11:43 von gelöschter User

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Mass Effect 3

Mass Effect 3

Mass Effect 3 spieletipps meint: Der würdige Abschluss einer großen Reihe. Das Action-Rollenspiel überzeugt mit vielen Kämpfen, aber auch mit der Forderung nach diplomatischem Geschick. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Wahlkampf ist eine langweilige, staubtrockene Angelegenheit? Das Kampfspiel Bundesfighter 2 Turbo von Bohemian Browser (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mass Effect 3 (Übersicht)