Was an dem Spiel ist ab 16 Jahren? (Halo 4)

Hallo.
Was an dem Spiel ist ab 16 Jahren? Damit mein ich, ob es viel Blut, oder Schreckmomente gibt.

Danke euch jetzt schon mal ;)

Frage gestellt am 28. Dezember 2012 um 15:36 von gelöschter User

8 Antworten

Gute Frage, meiner Meinung nach hätte man das Spiel auch ab 12 freigeben können. Es fließt kaum Blut, die Kampagne ist auch nicht wirklich gruselig oder sonstiges, ich schätze, die USK wollte ein Spiel, in dem so viel Waffengewalt vorkommt (immerhin ist Schießen das zentrale Spielelement) einfach nicht ab 12, sondern erst ab 16 Jahren freigeben.

Antwort #1, 28. Dezember 2012 um 16:28 von Jannickhearts

Die Alterseinstufung beruht ja nicht nur auf den Punkten Waffengewalt, Gore- und/oder Gruseleffekte. Es spielt ja auch eine Rolle wie "komplex" das Spiel bzw das Handling ist. Klar wird jetzt jeder sagen: "Es ist ein Shooter, visier alles an was sich bewegt und drück Feuer" aber wenn man mal ehrlich ist hat Halo ne recht komplexe Handlung und auch das Handling könnte einen 12 Jährigen evt überfordern (im Sinne von "es passiert zuviel gleichzeitig"...Reizüberflutung). Sicher trifft das nicht auf alle 12 Jährigen zu aber Alterseinstufung sind eben eine komplexe Sache und nicht s was man nach Schema F machen kann. Ich finde die Einstufung ab 16 vollkommen in Ordnung und gemessen an Halo 3 ist das ja sogar wieder eine Lockerung.

Antwort #2, 28. Dezember 2012 um 17:19 von sveasy

Nachtrag:
Wie Jannickhearts ja schon geschrieben hat spielt es auch eine Rolle wie der Spieler die gestellte Aufgabe erledigen kann bzw soll. Halo 4 bietet hier eben nur eine Lösung: Gewalt.
Wäre es jetzt ein RPG wo man evt auch trickreicher schleichen könnte und so Kämpfe vermeidet oder evt sogar durch Dialogoptionen einen Kampf umgehen könnte (was auf Grund der Geschichte von Halo 4 ziemlich unpassend wäre), dann könnte ich mir vorstellen das eine 12er-Einstufung möglich gewesen wäre.

Antwort #3, 28. Dezember 2012 um 17:22 von sveasy

Dieses Video zu Halo 4 schon gesehen?
12 = Monster , aber ohne Blut und die KI von den Gegnern ist niedrig ( zb Zelda Twillight princess )
16= Monster teils mit Blut die man mit Schusswaffen kalt macht
18 = kaum unterschied zu 16

Antwort #4, 29. Dezember 2012 um 11:44 von Yuna2

Nun ja Halo 4 ist ein Ego Shooter, Blut spritzt nicht wirklich, aber wenn man auf einen Grunt schießt, sind am Boden schon Blaue Flecken. Cortana würde ich einem 12 Jährigen jetzt auch nicht unbedingt zutrauen ^^. In der Kampagne wird áuf "Monster" geschossen, im Multiplayer wird aber auf Spartans geschossen (sind ja Menschen). Das Spiel zwingt einen auch zum Kampf; man kann diese nicht umgehen, wie in anderen Spielen (Rollenspiele usw.)
Ich selber bin 15 und finde die Einstufung ab 16 vollkommen gerecht; außerdem musst du dran denken: Halo 3 und Halo Reach waren ab 18

LG Roar

Antwort #5, 29. Dezember 2012 um 13:43 von Roarhide

Hier noch ein kleiner Nachtrag: Quelle usk.de

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
Diese Spiele sind bereits deutlich kampfbetonter. Die Spielszenarien sind in einem historischen, futuristischen oder märchenhaft-mystischen Kontext angesiedelt, so dass sie ausreichend Distanzierungsmöglichkeiten für den Spieler bieten. Unter diese Altersfreigabe fallen Arcade-, Strategie und Rollenspiele sowie bereits einige militärische Simulationen.

12- bis 15-Jährigen wird die Fähigkeit zu distanzierter Wahrnehmung und zur Unterscheidung zwischen Spielwelt und Wirklichkeit in höherem Maße zugetraut als jüngeren Kindern. Sie verfügen zunehmend über vielfältige und komplexe mediale Erfahrungen und verkraften länger anhaltende Spannung und größeren Handlungsdruck bei der Erfüllung von Spielaufgaben.

Die möglicherweise enthaltenen Kämpfe und Auseinandersetzungen in dem Spiel sind so inszeniert, dass sie auch für 12-Jährige deutlich als Fiktion erkennbar bleiben. 

Die Spielaufgaben sind komplexer gestaltet und erfordern die Fähigkeit des abstrakten und logischen Denkens. Es werden höhere Anforderungen an die Fähigkeiten der Hand-Auge-Koordination gestellt.

Viele Spielkonzepte, die dieser Altersgruppe zugänglich gemacht werden, kommen ohne menschlich gestaltete Spielfiguren aus, setzen auf Technikfaszination (historische Kampf- oder Science-Fiction-Szenarien) oder auf die Motivation, Heldenrollen in komplexen Fantasy- und Mythenwelten zu spielen. Düstere Bedrohungs- und Konfliktsituationen können inhaltlich in die erzählte Geschichte eingebunden sein, dominieren jedoch nicht das gesamte Spiel. Sind Gewaltdarstellungen enthalten, wirken sie für diese Altersgruppe immer erkennbar unrealistisch, können nicht auf Alltagssituationen übertragen werden und bieten keine Modelle für Konfliktlösungen.

Antwort #6, 29. Dezember 2012 um 13:46 von Roarhide

Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Spiele mit einer Altersfreigabe ab 16 Jahren zeigen auch Gewalthandlungen, so dass ganz klar auch Erwachsene zur Käuferschicht gehören. Häufig handeln die Spiele von bewaffneten Kämpfen mit einer Rahmenhandlung (Story) und militärischen Missionen. Zu den Genres zählen Action Adventures, militärische Strategiespiele und Shooter.

16- bis 17-Jährige verfügen bereits über vielfältige und systematische mediale Erfahrungen, über Kenntnisse der Medienproduktion und verkraften länger anhaltende Spannung und höheren Handlungsdruck bei der Erfüllung von Spielaufgaben, ohne in ihrer Persönlichkeitsentwicklung beeinträchtigt zu werden.

Zwar enthalten Spiele mit diesem Kennzeichen auch kampfbetonte und gewalthaltige Inhalte, doch vermitteln weder die Spielhandlung noch die Spielmöglichkeiten sozial schädigende Botschaften oder Vorbilder. Auseinandersetzungen und Kämpfe bleiben für diese Altersgruppe als Spiel erkennbar. Der Spielerfolg erfordert maßgeblich strategisches und taktisches Denken sowie meistens die Fähigkeit zum Teamplay.

Spiele mit diesem Kennzeichen versetzen 16- bis 17-Jährige zwar zeitweise deutlich in Anspannung, doch gewaltlose Spielanteile und unrealistisch wirkende Spielelemente ermöglichen Abstand zum Spielgeschehen, so dass die Entwicklung der Jugendlichen nicht nachhaltig beeinträchtigt wird.

Antwort #7, 29. Dezember 2012 um 13:46 von Roarhide

ich glaube es ist ab 16 weil es die perspektive des spiels ist zb ego-shooter. viele 12 jährige können es nicht verkraften sich in einer perspektive zu sehen in dem sie eine waffe halten.meistens trifft das nicht zu. nach mir könntest du mit 12 halo spielen PS: bin 12 und habs durch.ich konnte meine eltern überzeugen dass es mehr sci-fiction ist als shooter. dass stimmt auch und sonst spiel halo wars dass ist ab 12 denn es gibt keine ego-shooter-perspektive.

Antwort #8, 15. Mai 2013 um 19:42 von theforceunleashes

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Halo 4

Halo 4

Halo 4 spieletipps meint: 343 Industries und Microsoft präsentieren mit Halo 4 einen beeindruckenden Shooter für vier Spieler gleichzeitig. Editor und Mehrspieler-Modus gibt's obendrauf. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Metroid - Samus Returns: Endlich so wie es immer hätte sein sollen

Metroid - Samus Returns: Endlich so wie es immer hätte sein sollen

Fast völlig in Vergessenheit geraten, plötzlich wieder in aller Munde: Warum Metroid - Samus Returns, das (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Halo 4 (Übersicht)