Allgemein über ni no kuni (Ni no Kuni)

Erstmal hallo .
Meine frage : wird das Spiel noch besser , bin gerade bei 10h playtime , bin gerade aus Al-kuhweid raus auf dem weg nach laguna , ist das schon weit ?
Bin nämlich bis jetzt nicht so geflasht was das spiel angeht . Obwohl ich ein jrpg fan bin , wie z.b. Von FF 7-9 . Und findet ihr es auch so nervig das eure begleiter so blöd sind , und voll oft sterben ? Würde mal gern eure meinungen dazu hören
Mfg

Frage gestellt am 13. Februar 2013 um 14:14 von Maikentz

4 Antworten

Also meine Begleiter sterben in der Regel gar nicht. Ich denke einfach dass du für dieses Spiel noch Erfahrung sammeln musst. Weil es durch die Vertrauten kaum vergleichbar mit FF ist. Außer FF13.

Und Al-Kuhweid, ja gefühlt würde ich sagen dass du ca 10% von dem Spiel gesehen hast. Du hast später bis zu 3 Begleiter und pro Begleiter 3 Vertraute.
Als Spieler bist du eher damit beschäftigt die richtigen Vertrauten ins rennen zu schicken und eben aufzupassen dass keiner stirbt.
Vor dem ist nach dem Kampf. D. h. wenn deine Party falsch aufgestellt ist und du dich schlecht vorbereitet hast, tja dann nippeln die alle schnell ab. Außerdem solltest du in der Phase von Al-Kuhweid den starken Gegnern vorerst aus dem Weg gehen, das ist auch das was dir Tröpfchen auf den Weg dorthin sagt.

Die Computergesteuerten Partymitgleider setzen in jedem Kampf alle Ihre Vertrauten mindetens einmal und verpassen die Magie sehr schnell. Wenn keine Magie mehr da ist, können sie sich nicht selbst heilen und sterben.

Du kannst über "Taktik" im Kampf einstellen wie sie sich verhalten sollen. Ich habe immer einen auf Heiler und den dritten auf Unterstützung. Dennoch ist die KI der NPCs sehr dumm, mitten in Boss-Kämpfen fängt z. b. Esther immer an mit der Harfe rumzumachen obwohl es dafür keinen Grund gibt.

Das Spiel kommt leider seehr langsam in Schwung, es tastet den Spieler ganz langsam an das Spiel heran. Und auch die Story nimmt erst später Schwung auf.
Aber auch das bedeutet nicht dass es Wahnsinns Action Szenen mit viel Geröll geben wird. Das Spiel ist dafür eben nicht aufgelegt.

Antwort #1, 13. Februar 2013 um 15:57 von Corristo

Wow. Ok danke für deine ausführliche Antwort .
Was ich meine ist aber auch das die Begleiter bei Boss kämpfen voll nahe andie gegner rennen und so voll schaden kassieren , oder das sie sich nicht verteidigen wenn der gegner ein heftigen Angriff startet. Aber nun ja kann man ja doch nichts dran ändern .
Was mir auch noch auffällt ist das es relativ schwierig ist die kontrolle über das kampfgeschehen zu behalten , geht es euch genauso ?
Würde mich noch über paar kommentare freuen mfg

Antwort #2, 13. Februar 2013 um 16:25 von Maikentz

Also, später erhälst du Option [] Button direkt auf "Alle Verteidigen" zu gehen. Oder mit Dreieck auf "Alle Angriff". Das meinste ich mit langsam, diese Option hätte es schon Anfang geben sollen, aber bekommt sie später damit der Spieler am Anfang mit nicht zu vielen Tasten verwirrt wird.

Also die Übersicht: Ich drücke immer sofort die L1 Taste sobald ich merke der gegener startet eine Starke attacke oder irgendwas anderes besonderes passiert. Wenn er eine Attacke startet wechsele ich den Vertrauten und gehe auf einen der viel Mdef hat. Danach switche ich mit L2/R2 auf Verteidigen.

Ich drücke auch manchmal aus reiner Routine die L1 Taste, diese hält das Kampfgescheshen an, ich verschaffe mir einen Überblick. Ich persönlich benutze kaum bis gar keine Skills. Eher schaff ich mir einen Nachkämpfer an und drücke stumpf X, beobachte was die anderen amchen, schaue welche Monster mehr Dmg macht etc. Wechseln zu Oli tue ich nur dann wenn Jemand wenig Leben hat. Und auch da benutze ich nur Proviant, da magie zu lange dauert.

Antwort #3, 13. Februar 2013 um 17:24 von Corristo

Dieses Video zu Ni no Kuni schon gesehen?
Je nach Kampfstil, entweder so wie Corristo schon reiner Nahkampf, wenn du etwas mehr abwechslung willst, dann mit magie und wechseln etc.

Mt der Zeit wirste generell wissen wie du so ungefähr vorgehen musst. Wenn dich Gegner zu sehr unter druck setzen, dann gehste erstmal sehr defensv und fokussierst alle attacken auf einen. Oder falls es viel zu viele sind, machste mehr flächenattacken :)

Ich persölich komm eig ganz gut klar. Gut bin auch eh auf 99, aber bei Bossen, seh ich mich vor, wenn ich weiß die nutzen starke mag attacken, dann kann man nich nur rein auf nahkampf gehen, finde ich zumindest, sondern man hilft dann z.b mit Barriere nach oder boostet sich mit nem Kriegsschrei um mehr schaden auszuteilen

Antwort #4, 13. Februar 2013 um 17:45 von Bahamut06

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Ni no Kuni - Der Fluch der weißen Königin

Ni no Kuni

Ni no Kuni - Der Fluch der weißen Königin spieletipps meint: Charmantes Anime-Abenteuer mit einfacher Rollenspiel-Mechanik. Die Mitarbeit der Ghibli Studios sorgt für eine bezaubernde Zeichentrick-Grafik. Artikel lesen
Spieletipps-Award88
Highend-Zocken auf Konsole: So holt ihr das meiste aus euren Geräten raus

Highend-Zocken auf Konsole: So holt ihr das meiste aus euren Geräten raus

Mit 4K, HDR und Surround-Sound: Nicht nur am PC, sondern auch auf Konsole lässt es sich wundervoll mit einem (...) mehr

Weitere Artikel

Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Seit unserem Anspieltermin auf der E3 sind wir heiß auf das voraussichtlich am 27. Oktober erscheinende Assassins (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Ni no Kuni (Übersicht)