Wirklich so brutal? (Skyrim)

Hallo, gleich zur Frage. Ich darf mir dieses Spiel nicht holen, weils ab 16 ist -.-
Ich steh auf Krieger und Drachen, und will es so gern haben. Ist es so brutal? Also ich will jetzt auch nicht so was wie Halo, oder Battlefield. Ist da kein Stück Strategie drin? Ich wollte wissen, ob man da Blut oder so ausstellen kann, damit es nicht so schlimm ist.
Also wie ist es denn so? Erzählt doch mal.

Frage gestellt am 13. Februar 2013 um 19:02 von JF276

25 Antworten

ja es is schon sehr brutal (nja auser du findest echtgrafik +kopf ab nicht brutal:D )und das blut darste nicht ausstellen sorry

Antwort #1, 13. Februar 2013 um 19:14 von PokemonBen10

Schau dir doch einfach die Videos dazu an...

Antwort #2, 13. Februar 2013 um 20:15 von Fable_2

Naja..du siehst in zeitlupe literweis eblut spritzen, abgehackte köpfe..

Antwort #3, 13. Februar 2013 um 21:10 von DunkelroteAugen69

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Ja jetzt wissen wir dass Köpfe abgetrennt werden, danke Community aber das ist nicht das einzigste was er wissen wollte.
Es ist ein Spiel was hauptsächlich an Strategie hat und einfach durch seine tolle Grafik überzeugt. Und wenn es kein Blut gäbe, würde es nicht mehr so gut rüberkommen. Ein bisschen Blut gehört schon dazu.
Also es kommt drauf an wie alt du bist, aber ich glaube nicht, dass es dich schädigen wird wenn du es mit 12/13 spielst.
Aber das kommt darauf an wie weit du schon in der Entwicklung bist.
Fazit: sehr brutal ist es nicht, jedoch ist die Brutalität einfach ein Teil von skyrim und es ja auch ein paar Szenen gibt wo man sich gruseln soll.
Guck die ein paar letsplays an und entscheide dann ob du es möchtest und sag das dann deinen erziehungsberechtigten...

Antwort #4, 13. Februar 2013 um 22:10 von Icemaksgreen

icemaksgreen wir habenns ja nur gesagt aber du hast schon re cht und strategi is viel drin aber ich glaube er hat zb nach den blutabstellen gefragt weils für sein/e erzieungsberechtigte/n zu brutal is btw er sie nicht wil dasjf276 skyrim spielt ich glaub nicht das für ihn zu brutal is ausser er is 5...


nja man kann auch mit 16 noch angst haben davor aber is auch egal;D

Antwort #5, 14. Februar 2013 um 14:02 von PokemonBen10

Icemaksgreen "Es ist ein Spiel was hauptsächlich an Strategie hat" Wo denn bitte? Das Spiel lässt dich zwar entscheiden wei du spielst (Assassine, Magier, Krieger,...) bzw. was du skillen willst. Aber letztendlich musst du einfach gute Rüstungen, Waffen und Zaubertränke mitnehmen und kämpfen. Mit einem Strategiespiel wie z.B. Dishonored ist es nicht zu vergleichen...


JF276 Hier ein paar Fakten:
+ gute Grafik
+ viel Entscheidungsfreiheit was Skillung und Spielweise betrifft
+ viele Quests
+ viele verschiedene Rüstungen, Waffen und Zauber
+ umfangreiche Charaktererstellung
- viele nervige Bugs
- wenig Entscheidungsfreiheit was Quests btrifft
- Grafik hat auch schlechte Momente, zum Beispiel bei den Finishing Moves

Sieh dir Gameplayvideos an und borg dir das Spiel eventuell aus der Videothek aus und entscheide dann, ob es etwas für dich ist.

Antwort #6, 14. Februar 2013 um 14:34 von Sun_Shine_Master

"du siehst in zeitlupe literweis eblut spritzen" - Also das Skyrim was du beschreibst musst du mir erst einmal zeigen, das sind nicht einmal ein paar Liter in den FMs. -.-

Dishonored isi kein Strategiespiel, ein Strategiespiel ist Command & Conquer der alten Generation bevor EA es entwickelte, ein Stealthgame passt eher, Dishonored ist vom Stealthfaktor sogar besser als Absolution, da Hitman nun zum 08/15 Actiongame mutierte wie seiner Zeit das SC:Conviction. Schade darum, aber man will ja neue Zielgruppen erreichen.

@JF: Du solltest dir den Videothek Hinweis von Sun und den Videotipp von Sam zu Herzen nehmen. Du kannst InGame das Blut und alles andere an Gewalt nicht ausschalten, einschränken allerdings schon. Für die Enthauptung benötigst du zwei Skills wie den Wilden Schlag - Einhändig & Verheerender Schlag - Zweihändig. Lass diese beiden Skills weg, die Enthauptung ist Geschichte. Leih oder kaufe dir Version 1.00.04, in der ist die KillCam nicht integriert, die kommt mit Patch 1.5 Beta hinzu, die neuen Killmoves mit 1.4. Mit Patch 1.1 kannst du per Saveswitsch die FMs deaktivieren.

"Ein bisschen Blut gehört schon dazu." - Bullshit! Nicht in jedes gute Game gehört Blut, auch ohne Blut ist Skyrim auf dem Rechner zu geniessen, da es selbigen Wert besitzt wie die Plattformfassung.

Antwort #7, 14. Februar 2013 um 15:29 von paper007

JF276 Ich spiele bereits relativ lange Skyrim und habe, glaube ich, einmal jemanden enthauptet. Gelegentlich siehst du öffentliche Hinrichtungen, bei denen auch mal die Köpfe rollen, aber das passiert so weit ich weiß relativ selten... Und es ist wirklich nur wenig Strategie drinnen...
paper007 Ist nicht jedes Stealthgame ein bisschen Strategiespiel? Aber du hast Recht, Dishonored war kein gutes Beispiel für ein Strategiespiel... Ich wollte nur ein Spiel nennen, wo man ein bisschen rätseln muss, wie man Feinde ausschaltet. Ein Spiel wie Civilization Revolution ist ein besseres Beispiel, hat nun aber rein gar nichts mehr mit Skyrim am Hut.
Ah ja noch eine Frage, du kennst dich doch mit Bugs aus? Dann habe ich mal eine Frage... Und zwar soll ich mit einem meiner drei Charaktere Rexus in Weißlauf einschüchtern, leider habe ich den schon getötet... Also habe ich ihn als Untoten beschworen und ihn verprügelt, aber er ist einfach zu Asche zerfallen und gebracht hat das auch nichts. Nun kann ich die Quest nicht beenden und der Questmarker zeigt ständig auf den Aschehaufen. Ist das mehr ein Bug oder war das "meine Schuld"? Und kann ich irgendetwas dagegen tun? Soll ich vielleicht mit irgendeinem Gefährten reden oder so? Danke im Voraus!

Antwort #8, 14. Februar 2013 um 15:59 von Sun_Shine_Master

"du kennst dich doch mit Bugs aus?" - Es kommt aus dem Bug an, die aus dem Bürgerkrieg sind schwer zu umgehen, die der Gefährten & Dunklen Bruderschaft meist garnicht (mehr).

Generel eignet sich mehr der Totendiener, ein Stab oder der Zauber des Ritualsteins für eine ..Zombifizierung", als die Zauber die Actore zu Asche verwandeln.
Ist nicht deine Schuld, das Game verlangt das Rexus von selbst aufgibt durch einen Dialog. Auf diese Weise habe ich mir zwei Gildenquests versaut, die DB in Volunruud und Gefährten waren unabschliessbar. dagegen gibts keinen Fix, selbst die Gefährten antworten ihre Standardtexte herunter.

RE: Sehr schwer alle arten der Actore ins Leben zu rufen ist per Hex Edit, das haut nicht ganz so hin wie es soll.

"Ist nicht jedes Stealthgame ein bisschen Strategiespiel?" - Wenn man es so betont ist wirklich jedes Game mit Strategieelementen bestückt, das zur Beseitigung der Feinde oder Umgehung in bestimmten Parts beiträgt, ja dann hast du recht. Nur soviel Strategie ist in Skyrim nicht wirklich drin, die Gegner stürmen sofort auf einen los und was mir noch so einfällt taktisch ist ebenfalls unnötig.
Oh und ich hoffe der zweite Teil von Dishonored wird genauso gut wie der Erste, immerhin gabs mehr Fun als mit den Absolution. :)

"Civilization Revolution" - Na, ich bin auch so eine Pflaume, an das Spiel garnicht gedacht, die Konsolen & Handheld Fassungen.

@Sam: In der PN erscheint ein ST-502 Error, daher so: Mit deinem Save wegen des Bugs weitergespielt. Brynjolf könnte nicht zur Nachtigal oder Mercer verfolgen bzw. in der Zeromonie ebenfalls rumbuggen, sag bescheind - fixe die Bugs für dich. ^^

Antwort #9, 14. Februar 2013 um 17:22 von paper007

zu mir: Ich bin 12, und habe meinem großen bruder (19) schon oft bei skyrim oder call of duty zugeguckt und ich fand, dass das kein vergleich ist, skyrim ist schon strategievoller und hat eine tolle story. ich darf solche sachen eig. nicht spielen, rede aber mit meinen eltern zurzeit darüber. etwas gruseln tuts mich schon bei skyrim, aber so wie es hier ein paar beschrieben haben ist das Dead island ab 16. (naja, das ist bischen übertrieben.) ja, also enttäuscht bin ich schon, weil ich bin zwar gespött meiner freunde, aber ich will auch nichts haben, wovon ich albträume krieg. danke für die tipps

Antwort #10, 14. Februar 2013 um 17:40 von JF276

"skyrim oder call of duty" - Ein inoffizieler versuch Skyrim mit einer art CoD Strategie zu vergleichen ist nicht wirklich eine kluge Sache, beides sind sehr unterschiedliche Genren. Allerdings der Vergleich mit Dead island ist wirklich maßlos übertrieben, da fällt mir ehrlich gesagt nicht mehr zu ein. ;P

"ab 16" - Die ESRB & PEGI ist ab 18+, das Alter der USK ist 18+ und indiziert, das Spiel kann garnicht ab 16 sein.

"skyrim ist schon strategievoller und hat eine tolle story" - Die Story ist lahm und an Strategie besitzt es soviel wie Sun anmerkte, du musst es selbst spielen um die Thematik zu verstehen, vom zusehen wird der Eindruck nicht vermittelt.

"aber ich will auch nichts haben, wovon ich albträume krieg" - Wie stellst du dir die blutige Deko vor oder die Kanibalengeschichte? Die verschwinden nicht einfach so, dann dürftest du deswegen in fast keinen Dungeon oder sonst etwas betreten. :D

Antwort #11, 14. Februar 2013 um 18:01 von paper007

okay, ich überlegs mir. so'n weichei bin ich ja eigentlich nicht :)

Antwort #12, 14. Februar 2013 um 19:05 von JF276

JF276 "skyrim ist schon strategievoller" Skyrim bietet kaum Strategie. Du kannst dich anschleichen und Gegner von hinten töten, dann ist schon Strategie dabei, aber dafür musst du erstmal ordentlich leveln und brauchst einige Zauber, Zaubertränke etc. Letztendlich finde ich es am besten sich eine ordentliche Rüstung anzuziehen, eine Zweihandwaffe auszupacken und auf die Gegner einzuschlagen was das Zeug hält.
"so'n weichei bin ich ja eigentlich nicht" Lass dich nicht verleiten, etwas zu kaufen, wovon du möglicherweise Alpträume bekommst, nur weil du irgendjemandem irgendetwas beweisen willst.
paper007 "per Hex Edit" Aha und was ist das? Funktioniert das auch auf der PS3?
"jedes Game mit Strategieelementen bestückt" Stimmt auch wieder... So ist es ja oft auch...
"Na, ich bin auch so eine Pflaume, an das Spiel garnicht gedacht, die Konsolen & Handheld Fassungen." Was meinst du jetzt genau damit?
"das Spiel kann garnicht ab 16 sein" Aber auf spieletipps gibt es ein Bild, auf dem auf dem Cover von Skyrim "16" steht...
"Die Story ist lahm" Also "lahm" würde ich nicht sagen, sie fesselt vielleicht nicht durchgehend, aber sie bietet einem viele schöne, unvergessliche Momente... der erste Schrei... der erste Drachenkampf... bis hin zu Alduins Tod.
Noch eine andere Frage, sind Roben leichter zu verzaubern als Rüstung? Ich bilde mir nämlich ein, dass ich mal mit ein und derselben Verzauberung mit ein und demselben Seelenstein normale Handschuhe besser verzaubern konnte, als Sturmmanteloffiziersarmschienen. Ach ja, an dem Skill kann es nicht liegen... Danke im Voraus!

Antwort #13, 14. Februar 2013 um 19:15 von Sun_Shine_Master

Civilization Revolution gibts für alle arten von modernen Plattformen, außer für den PC. An Civilization dachte ich vorerst nicht, eher an die C&C Serie bei dem Wort Strategie.

Anfangs fand ich die Story ebenso fesselnd, doch als ich begriff das es außer Drachen keine weiteren Gegner als Herausforderung gab, war ich doch enttäuscht, nach einer gewissen Zeit wird die Story fad, man möchte mehr erfahren, doch fehlen Informationen und das Gefühl zum eintauchen, die Motivation verschwindet schnell je mehr Drachen angreiffen. In den Gilden wie der DB & DB ist das Feeling eingestimmt, selbst die Athosphäre zieht einen in den Bann. Oh, der härteste Kampf war auf Meister mit dem Ebenerzkrieger, das war die Herausforderung.

Auf der PS3 ist der Hex Edit genauso wie auf der 360, du editierst ein Save auf dem PC mit einem Hexeditor um den gewählten NPC wiederzubeleben oder das Item auszutauschen, ein kompliziertes Unterfangen bei verstorbenen, der Körper neben einem liegen, mit Aschehaufen ist das schwieriger, die ID verändert sich dadurch.

Er meint das Spiel Dead Island wäre ab 16 nicht Skyrim, extra auf der DI Website nachgeschaut und bei Spieletipps steht auch "indiziert" unter dem Alter. ^^

Normale Kleidungsstücke besitzen einen besseren Verzauberungswert als Rüstungen, das liegt an dem fehlenden Schutz. Der erhöhte Wert macht das ab der richtigen Verzauberung alles wieder wet. Mit mächtigen Seelen kann das viel spaß bereiten.

Antwort #14, 14. Februar 2013 um 20:27 von paper007

paper007 Kannst du mir das mit dem Hex nochmal langsam erklären :) ?

Antwort #15, 14. Februar 2013 um 21:32 von Sun_Shine_Master

also, ich geb mal meinen senf dazu:

Skyrim ist nicht so brutal wie viele hier versuchen es zu verkaufen, zwar rollt ab und an mal ein kopf, doch lässt sich dies durch schlichtes weggucken vermeiden, es wird nur 2mal im normalen spiel jemand enthauptet und beide male kann man wegsehen, den finishing move muss man erst "erlernen" und an die psychopathische brutalität von dead island kommt es schon gar nich ran selbst wenn der kopf ab ist, spritzen keine 50.000.000 liter blut und die schnittstelle sieht auch nicht so real aus wie in genannten zombie-action game. was die brutalität in skyrim auch deutlich lindert ist, dass locker 3/4 der bevölkerung in skyrim nicht volkommen aussieht wie ein normaler mensch (orks, elfen, riesen blablabla) denn für die meisten ist es erst schlimm zu sehen wie etwas stirbt, wenn es genosse der eigenen art ist, das meiner meinung nach schlimmste in skyrim sind die gepfählen, verbrannten leichen, welche man manchmal vor höhlen findet, welche aber optisch so überzeugend sind, dass sie auch einen tannenbaum ohne nadeln darstellen könnten und somit auch gänzlich ignoriert werden könnten

FAZIT: Baldursgate ist ein brutaleres rollenspiel, da dort eine dichte atmospähre (tatsächlich durch texte [bzw. beschreibungen]) aufgebaut wird und man sich somit vorstellen kann, wie es in der realität aussieht, in skyrim wiederrum wird so sehr versucht es realitätsgetreu zu gestalten, das man ein paar "nadellose tannenbäume" gänzlich ignoriert und man bei einer enthauptung, sobald die anschuldigungen ausgesprochen wurden, einfach weitergeht und sich um wichtigeres kümmert

und zur strategie: jedes rollenspiel, erfordert ein wenig strategie, feuerelementare beschießt man nicht mit feuer, sondern mit eis, den nahkämpfer beschießt man mit dem bogen und den fernkämpfer schaltet man im nahkampf aus etc.

da für mich der weg an sich als ziel gillt und ich die herausforderung liebe, würdet ihr mich nie mit einer daedrischen-, glas-, nachtigall-, etc. rüstung sehen, da ich die stahlrüstung+den alten norhelm einfach am coolsten finde und diese maximal noch ein wenig mit ressistenzen und zusätzlichen stärken verzauber, dazu meister, dann passts, dann macht es auch am meisten spaß und erfordert eine strategie, ihr versaut euch das spiel selbst, wenn ihr durch irgenwelche bugs die daedrische rüstung so verzaubert, dass ihr mit euerm übermächtigen schwert nur einen hieb für alles braucht, da lhnt es sich gar nicht auf meister zu spielen, da geht novize genauso gut.

Antwort #16, 15. Februar 2013 um 16:30 von gelöschter User

"psychopathische brutalität von dead island" - Das liegt an den fehlerhaften Vergleichen der Genren, man vergleicht nun jedes Spiel miteinender, dadurch entstehen viele Misinfos so mutiert in anderen Bereichen Skyrim z.B. zu Dead Space, CoD, Bioshock, Postal², Perfect Dark etc. Das ist inzwischen kein Einzelfall mehr, du brauchst in einem RPG nur eine First-Person Sicht, eine Armbrust und schon haste einen Shooter und durch die Unterstützung der Medien (Portale, Magazine, TV) des Genrenmixes wird es noch verhärtet.

Diese Blutgeschichte stammt halbwegs aus dem BB & YT, wenn Skyrim eine Blutfontäne ausstrahlt liegt dem Video eine Beschreibung vor, im Board selbst wird der dazugehörige Mod oder die .ini-Einstellung vorgestellt, die als Final ein Skyrim zeigt, was so nicht auf dem Markt gelandet.

"verbrannten leichen" - Meinst du die Verbrannten allgemein oder die Stellung der Muskeln? ^^
Mir gehn die blutigen Dekoskelette auf den Keks, aufheben ist nicht möglich, doch kannste damit HP verlieren, durchbohrt oder getötet.

Das mit der Enthauptung trifft der Scripted Deaths zu, jedoch können die Abgeschworenen und viele andere Feinde dich auf einen höheren Level stehts enthaupten, durch die KillCam wird der Schnitt, Schlag, Hieb etc. deutlicher gezeigt als die des aktiven Player Perks. Er darf im Spiel also niemals sterben, sonst bekommt er seinen rollenden Charakopf zu sehen.
Gut, habe mich nun mehrmals killen lassen um zu sehen was passiert, willkommen im Jahre 1789. :P

@Sun: Es ist WE, ich kann mich nachher um dich kümmern. :)

Antwort #17, 15. Februar 2013 um 19:07 von paper007

@paper007 ich hab ja selber dead island und im vergleich zu> skyrim <, ist es schon wirklich psychopathisch ^^

Antwort #18, 15. Februar 2013 um 20:40 von gelöschter User

absolutchecker "jedes rollenspiel, erfordert ein wenig strategie" Wenn man es so sieht, bietet, wie paper007 schon so ähnlich erwähnte, so ziemlich jedes Spiel Strategie. Bei God of War musst du dir überlegen, wann du welche Waffe einsetzt, bei The Legend of Zelda musst du herausfinden, wie du welchen Gegner tötest und sogar bei Battlefield 3 musst du dir übelegen, wie du gegen deine Gegner vorangehst. Fakt ist, dass Skyrim bei weitem nicht so viel Strategie, wie andere Spiele bietet.
paper007 Alles klar, schreib hierher oder schick mir eine PN.

Antwort #19, 15. Februar 2013 um 21:41 von Sun_Shine_Master

es gibt noch einen unterschied zwischen taktik und strategie:

taktik-> ein nach überlegung, in hoffnung auf erfolg und zweckmäßigkeit gedachtes vorgehen, eben das was man am häufigsten in shootern erlebt, schießt man, bekommt man einen feind sicher, wift man eine granate, kann man gleich 2-3 gegner erwischen und mit beidem hindert man ihn an...allem

strategie-> man versucht im vorraus zu kalkulieren, welches vorgehen(welche TAKTIK) am geeignetsten wäre, was einem entgegen wirken könnte und was auf mein vorgehen hin passiert, die taktik ist bei einer strategie inbegriffen, da man eine taktik entwickelt wie man in gewissen situationen (auf die eigene kalkulation hin) vorgehen wird(sollte), was dann die stategie ausmacht, in skyrim z.B. kämpft man lieber nicht gegen einen alten drachen, wenn man nur eine eisenrüstung/waffe hat und dazu 2 leichte heiltränke, man verschwindet lieber, ausser man hat eine ausgecklügelte TAKTIK um gegen den drachen dennoch vorzugehen, was man dann immer in so einer situation macht, funktioniert diese TAKTIK nicht, so überlegt man sich ein neues verfahren in so einer situation um seine STRATEGIE auszubessern, wobei man dann eben bedenken muss, ob man wenn man nun z. B. all seine tränke verwendet, dann noch genügend hat um sich zu heilen, wenn man nach dem drachen noch von etwas anderem angegriffen wird und ob man in so einer situation auch eine spezielle TAKTIK hat

man kann sagen, dass die taktik eben die reine geplante aktion ist und die strategie die im vorraus geplante aktion+reaktion, welche schon durchdacht ist (nicht wie z. B. in battlefield: ein feind schießt auf mich und ich schieß zurück, sondern ein durchdachtes verfahren-> ein feind schießt ich geh auf distanz, halte mich zurück (da er mich als aktion sicher verfolgt), bis sich die lage beruhigt und flankiere ihn dann oder ich ziehe mich an einen ort zurück, an dem ich einen hinterhalt bereithalte um ihn dann zu erwischen, wenn er es am wenigsten erwartet, da ich den spieß einfach umdreh, doch macht man dass einfach nicht, da man für nur einen kill auch gerne einfach stehen bleibt und zurückschießt, davon erhofft man sich erfolg, doch kann es auch passieren, dass etwas schief läuf, da man nicht durchdacht hat, was die folgen sind, da ein simples schießen ihn ja ZWECKMÄßIG auch töten kann [taktik])

Antwort #20, 16. Februar 2013 um 01:41 von gelöschter User

naja, ich spiel ja oblivion seit paar tagen, und wenn skyrim genauso ist, hab ich null problem damit. (bitte schreibt nicht mehr o viel, das kann ich gar nicht alles lesen ;D )

Antwort #21, 16. Februar 2013 um 13:09 von JF276

absolutchecker ...wie schon gesagt, dann ist im Grunde jedes Spiel ein TAKTIK- oder STRATEGIE-Spiel...
JF276 Ich habe Oblivion nicht gespielt, aber Skyrim hat schon eine realistischere Grafik, also...

Antwort #22, 16. Februar 2013 um 17:45 von Sun_Shine_Master

"naja, ich spiel ja oblivion seit paar tagen" - Da Oblivion nur vom vergleich der Gilden, Mimik & emotionalen Ebene zu Skyrim richtig hinhaut. Wenn dann müsstest du das Spiel nehmen, das auf Skyrim von der Engine & Programmierung her basiert: Fallout 3.

Man darf bei Oblivion nicht auf die Grafik achten, Sun. Es steckt mehr drin als erwartet.

Witzigerweise ist genau die Fallout 3 Engine der Grund um auf den Konsolen Saves zu bearbeiten oder mit FOMM Bugfixes einzufügen. Letzteres DLC schreibe ich für dich, als eine art "Resurrect DLC". ;)
Einziges worauf ich zum Bugfix noch warten muss ist das dt. TU 2.08 der PS3, sonst überschreibt die Engine das Ergebnis.

Antwort #23, 16. Februar 2013 um 19:01 von paper007

paper007 "Man darf bei Oblivion nicht auf die Grafik achten" Das stimmt zwar, aber es geht mir hier um den "Horror-Faktor". Draugr in Minecraft würden weit weit weniger gruselig wirken als Draugr in Skyrim, einfach wegen der Grafik.
"Witzigerweise ist genau die Fallout 3 Engine der Grund um auf den Konsolen Saves zu bearbeiten" Ab hier kenne ich mich nicht mehr aus...
An alle Übrigens ist die Grenze von 25 Antworten fast erreicht. In den letzten Kommentar also bitte etwas ordentliches hineinschreiben.

Antwort #24, 17. Februar 2013 um 11:39 von Sun_Shine_Master

Liebe :3

Antwort #25, 18. Februar 2013 um 23:53 von gelöschter User

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)