DLC Zeta-Todesstrahl (Fallout 3)

Hi,
ich hab da mal ne Frage zum DLC "Mutterschiff":
Ich hab da soweit gespielt, bis ich im Todesstrahl-Kontrollraum war.
Ich hab (ganz ausversehen;) ) den Laser neu ausgerichtet und auf den Planeten darunter (ich glaub, das ist die Erde) geschossen. 2 mal.
Bevor ich jetzt weiterspiele, wollte ich wissen, ob deswegen noch jemand sauer wird (oder mir dankt, man weiss ja nie).

Frage gestellt am 17. März 2013 um 19:07 von XBOXBrutus

11 Antworten

Nee, da passiert nix. Hab mich richtig ausgetobt, in der Hoffnung, irgendwas zu treffen. Hab nach der Rückkehr zur Erde keinerlei Spuren gefunden.

Antwort #1, 17. März 2013 um 21:37 von DrIllich

Wunderbar, danke

Antwort #2, 18. März 2013 um 14:03 von XBOXBrutus

wäre geil wenn se ein riese Loch irgendwo im Ödland gemacht hätten. Finde deine frage geil "glaube es ist die Erde" da musst ich echt lachenXD.
hab damals ein echte Dauerfeuer veranlasst weil der eine ja meint das die Erde dadurch zerstört werden kann aber es passiert leider nichts wäre ein geiler Joke gewesen. "Du hast die Erde zerstört" Game Over...XD

Antwort #3, 26. März 2013 um 22:46 von Fallout_Universum_Bibel

Dieses Video zu Fallout 3 schon gesehen?
Es ist ja logisch, dass es die Erde ist, aber man kann, Krieg sei Dank, keine Kontinente mehr erkennen.
Da wir gerade beim willkürlichen Abfeuern von Superwaffen sind, hab ich nochmal ne ähnliche Frage: Wie sieht es denn mit Fort Constantine und der dortigen ICBM aus? Hab (mal wieder) erst geschossen, dann gefragt. (Ich glaub, ich werde noch zum echten Amerikaner:)) Bin mir nicht sicher, ob das Ding wirklich gezündet hat; einen Raketenschacht gab es, der war aber zu.

Antwort #4, 27. März 2013 um 07:52 von XBOXBrutus

Die Rakete in Fort Constantine ist gestartet. Ist schade, dass man davon nichts zu sehen kriegt. Das war bei FNV Lonesome Road besser, da sieht man Start und Einschlag.
Es gibt noch die SatCom-Schaltmatrix NW-05a, da kann man Raketen von einem Satelliten aufs Ödland abschießen lassen und die Einschläge beobachten, wenn man schnell genug draußen ist. Allerdings geht auch da nicht wirklich was kaputt.

Antwort #5, 27. März 2013 um 09:15 von DrIllich

Eigentlich komisch.Als ich aus der Vault kam, hatte ich innerhalb einer Stunde die Macht, die erste Stadt, die ich betrat, mit sammt (fast) alle Einwohnern unwideruflich dem Erdboden gleich zu machen (ich red natürlich von Megaton), aber bei den anderen Gelegenheiten, die "Landschaft zu verschönern" ist das Spiel ziemlich inkonsequent. Ein Paar Krater mehr oder weniger im Ödland. Es wäre aber schön, zu wissen, dass ich das war! Mein Krater! Aber sobald jemand zwangsläufig dabei draufgeht, macht man sich die Mühe...

Antwort #6, 27. März 2013 um 12:25 von XBOXBrutus

Wow du bist echt böse^^. Ja nun ja das Game ist einfach nur Hammer und gerade solch große veränderungen sind schei.. schwer zu Programmieren bzw kosten viel Zeit und damit natürlich Geld daran wirds liegen. Ja fand es damals echt schade das man die Erde net richtig erkennt war ja echt mies animiert.

Antwort #7, 27. März 2013 um 16:34 von Fallout_Universum_Bibel

Äh, beim zweiten Lesen meines Kommentares fällt mir auf, dass man das doch leicht falsch verstehen kann. Megaton ist die einzige Explosion, die ich NICHT ausgelöst habe. Ich meinte, dass die Entwickler sich mit Megaton, wo man was töten konnte, diese Mühe gemacht haben, aber an den anderen Stellen nicht. Ich hab Megaton wirklich noch nie zerstört, gehe aber mal davon aus, dass sich das Gelände etwas verändern würde.
Nur bei Megaton fallen dann verschiedene Quests weg, Moira geht nach Underworld... .Bei den anderen Sachen wäre nur ein Stück Ödland durch einen dunklen Krater zu ersetzen gewesen. Das find ich schade, da man Megaton zur Hölle jagen kann, aber nicht einen kleinen Landstrich, auf dem eh nix los ist.
Wegen der schlecht animierten Erde: Die muss nach einer atomaren Beinahe-Ausrottung auch etwas anders aussehen. Der Look war vielleicht ein schlechter Kompromiss, aber eine leicht verkraterte Version der Orginal-Erde wäre dem Szenario nicht gerecht geworden, find ich zumindest.

Antwort #8, 27. März 2013 um 17:08 von XBOXBrutus

Ich meinte damit eben auch das sie ja zu großteil auch von den Wolken bedeckt war und man ja so gut wie nichts erkennen konnte. An sich fand ich das DLC hammer vorallem weil das Schiff ja extrem viele Geheimnise hat so findet man an einer Stelle. Den Anzug des Generals aus dem Addon Operation Alaska (ich weiß heißt anderst). Und an einer anderen hört man über eines der Tonbänder das die Aliens die Startcodes der Atomwaffen Amerikas hatten und sie villt sogar den Atomkrieg auslösten...!

Antwort #9, 27. März 2013 um 20:49 von Fallout_Universum_Bibel

XBOXBrutus, Du hast doch aber sicher mal gespeichert und Megaton hochgejagt. Ich wohn zwar auch IMMMER in Megaton, aber die Explosion muss man echt gesehen haben. Tagsüber und auch nachts. Außerdem ist man doch neugierig, wie die Gegend danach aussieht. Aber die Außenwände der Stadt stehen noch, also ist es völlig unspektakulär.
Da fällt mir ein, die zweitgößte Explosion im Spiel kann man an der überfluteten Metro in der Nähe der Arlington-Bibliothek auslösen, indem man einfach auf eins der Autos auf dem Highway schießt. Man sollte vorher aber ein paar Meter von der Straße weggehen :-)

Antwort #10, 27. März 2013 um 23:05 von DrIllich

Job stimmt wobei das ja ehr eine Explosion's Orgie ist. Ja am besten bei Nacht da siehts echt nice aus des Pilzchen. Es gibt ja auch noch net Experimentelen Fatman das ist au ne schöne Explosion. Oder die am ende von Broken Steel wenn man die Enklave vernichtet das ist ja au eine der wenige veränderungen die extrem sind wenn man nicht die Enklave sondern die Bruderschaft vernichtet.

Antwort #11, 28. März 2013 um 00:50 von Fallout_Universum_Bibel

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Fallout 3

Fallout 3

Fallout 3 spieletipps meint: Unsagbar groß und komplex, postapokalyptisch düster und definitiv das beste PC-Rollenspiel 2008! Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fallout 3 (Übersicht)