Das Ende erklärung ? *spoiler* (Bioshock Infinite)

Hey liebe Bioshock community !

ich habe das spiel soeben durch gespielt und verstehe einige sachen nicht, ich habe bereits in youtube und im internet nach erklärungen gesucht und nichts ! ich habe nichts gefunden !
kann mir da wer behilflich sein mit einer Zusammenfassung oder Link ?
was ich verstanden habe :
Booker DeWitt wird wegen seinen ''schulden'' (keine ahung welche schulden) nach Columbia geschickt und ELIZ. zu finden und zurück zu bringen ! *durchkämpf* er hat sie gefunden *durchkämpf* so und als sie die handabdrücke der ''mutter'' brauchten stellten sie fest das sie mutter nich ihre mutter ist sondern die frau vom propheten und er habe sie getötet weil er nicht wollte das sie es weiter verrät das eliz gar nicht die echte tochter vom proph. ist !
*durchkämpf* und schliesslich gelangen sie kurz vor dem tor von dem palast und sie wird entführt vom vogel *durchkämpf* er findet sie und sie ist alt und sagt das prophet recht hatte ?
ab da verstand ich nichts mehr und die geschichte huschte vorbei wie nichts und wieso stehen am schluss 5 Eliz vor ihm und ertränken ihn und dabei meint er er wäre booker und prophet ? wtf ?

Danke für die tolleranz hoffe auf antworten :)
Mfg

Frage gestellt am 28. März 2013 um 23:50 von TropicalFury

25 Antworten

Eliz ist seine Tochter. Er hat sie Verkauft um seine Schulden zu begleichen. Er hatte 20Jahre ein Schlechtes Gewissen gehabt, bis dann irgendwann ein Mann kam,
Und sagte ihm, wenn Witt neu geboren wûrde; wûrde er alles Vergessen... Danach hatt er alles Vergessen und alles was er in erinnerung hatte, war " Bring uns das màdchen, begleiche die Schulden " Also machte er sich auf dem Weg nach kolumbia um sie zu Finden.. Und die Anderen 4 Eliz waren die anderen aus anderen Dimensionen..
Und er ist Prophet, weil er sie Verkauft hat ( Der Bôse )
Und er ist Witt, weil er sie Retten wûrde ( Der Gute )

Kann sein das es Falsch ist.. Aber so hab ichs Verstanden ^^

Antwort #1, 29. März 2013 um 12:54 von UKF_tehZiiC

Booker hat sich taufen lassen weil er seine Tochter Anna (Elizabeth) an Comstock gegeben hat. Booker hat sich nach den Erlebnissen in Columbia ein zweites mal taufen lassen und wurde somit zu Comstock. Der ist in der Zeit zurück gereist, hat Columbia gegründet, sich Anna von einem anderen Booker geholt und wusste wie es endet weil er es selbst erlebt hat und nicht weil er in die Zukunft sehen konnte.
Die verschiedenen Elizabeths waren alle aus einer anderen Dimension in denen Booker eine andere Wahl getroffen hat. Comstock musste in seiner Krippe (also bei der zweiten Taufe von Booker) sterben damit das alles verhindert wird deshalb haben sie ihn ertränkt.

Antwort #2, 29. März 2013 um 17:47 von Dragon2

Bedeutet das, dass Comstock Booker deWitt nur in der Zukunft also älter ist. Woher hat er dann den Namen Comstock genommen?

Antwort #3, 29. März 2013 um 19:17 von FlushyBit

Dieses Video zu Bioshock Infinite schon gesehen?
Das war Elizabeth. Auf die Frage vom Priester wie er nach seiner "Wiedergeburt" heißen soll nimmt Elizabeth Bookers Hand und sagt sein Name ist Comstock.

Antwort #4, 29. März 2013 um 19:38 von Dragon2

Und warum hat er Columbia aufgebaut und wollte NYC zum brennen bringen?
Desweiteren lebt auch Booker wieder (nach den Credits, kann man leider nicht überspringen) und ruft nach Anna, die sich im Nebenzimmer in ihre Krippe befindet. Man geht durch die Tür sieht die Krippe und AUS ... Spiel zu Ende ... Man kann nicht erkennen ob "Anna - Elizabeth" sich in der Krippe befindet oder nicht ... Ich würde schätzen das sich aus dieser abschluss Szene ein Add On oder ein nächster Teil, der sich auf die Gesichte von Infinite anknüpft...

Alles sehr komisch und mysteriös^^

Antwort #5, 29. März 2013 um 19:39 von P3rl3

Also ich habe das Ende so verstanden:
Grundsätzlich eröffnet jede Entscheidung, die Booker trifft, ein neues Paralleluniversum.
Elisa kann zunächst nur durch die Risse diese Universen sehen und auch hineinreisen. Später im Spiel, nach Zerstörung von dem Turm, hat sie wieder Ihre vollen Kräfte und kann auch ohne Risse alle Universen sehen und beliebig hineinreisen. Diese „Superkraft“ hat sie durch ihre Reise als Baby durch den Riss mit Comstock bekommen, bei dem sie auch ihren Finger verlor.

Knackpunkt der ganzen Geschichte ist Bookers Taufe nach dem Krieg vor 20 Jahren. Wenn er die Taufe akzeptiert wird er zu Comstock und gründet Columbia, andernfalls geht der den Weg von Booker Dewitt, den man im Spiel nachspielt.
Da beide Entscheidungen nicht gerade Vorteilhaft sind wie man im Spiel sieht (Comstock wird religiöser Fanatiker, Dewitt verkauft seine Tochter und diese bekommt ihre „Superkraft“ welche aber diverse unschöne Nebenwirkungen erzeugt), reist Lisa mit ihm an die Stelle kurz bevor er die Entscheidung mit der Taufe überhaupt treffen kann und er lässt sich von allen Lisas aus den verschiedenen Paralleluniversen ertränken.
Somit bleibt nur noch eine einzige Lisa und nur noch ein einziger Booker übrig, der niemals die Entscheidung mit der Taufe getroffen hat. Comstock hat niemals existiert, Lisa wird niemals verkauft und bekommt daher auch niemals ihre „Kraft“
Ich finde das Ende wie auch das ganze Spiel total super! ^^

Antwort #6, 29. März 2013 um 19:51 von Scoby2002

@Scoby2002 so ziemlich genau hab ich mir das auch gedacht.. Gut erklärt!

Antwort #7, 29. März 2013 um 19:54 von FlushyBit

@Scoby2002
Die erste Taufe hat jeder Booker erlebt. Als Booker am ende bei der Taufstelle fragt warum sie wieder hier sind sagt liz das es nicht derselbe Ort ist. Er hat sich also schon mal taufen lassen (nachdem er Anna weggegeben hat). Erst die zweite Taufe macht ihn dann zu Comstock.

Da er aber ermordet wird wird er nicht zu Comstock folglich nimmt er einem anderen Booker nicht Anna ab und er muss nie nach Columbia gehen wodurch die Endlosschleife unterbrochen wird.

Antwort #8, 29. März 2013 um 20:21 von Dragon2

und was haben die geschwister jetzt genau mit allem zu tun?

Antwort #9, 29. März 2013 um 20:33 von Nebula2595

Habs eben durchgespielt, alles in allem sehr Konfus .. besonders die beiden Geschwister sind ja im Prinzip die Fadenzieher :D
Was mich interessiert, gibt es nur 1 ende? Oder wie in den Vorgängern verschiedene? Fände ich sehr schade wenn nicht, da man das gefühl hatte so viele Entscheidungen zu treffen .. Und welchen unterschied macht die Wahl ihrer Halskette? Ich hatte Vogel, am ende war auf dem Blatt Papier ein Käfig. Wäre es sonst umgehkert und ist das der einzige sinn?
Schade :/
Genau wie den Satz: Hast du Angst vor Gott? Nein aber vor dir ... Ging mir während des Spiels nicht mehr aus dem Kopf :D Aber wirklich genutzt haben sie deiesen Spannungsfaktor nicht. Einfach so miten im Gespräch haut sie den raus .. schade.
Wenigstens kam Rapture vor, so für 12 sekunden :D

Antwort #10, 29. März 2013 um 20:35 von Comander-07

Also ich hab das nach dem Durchspielen und nach dem Lesen der Kommentare so verstanden:
Es gibt grundsätzlich Paralleluniversen und Booker hat immer seine Tochter Anna. Er hat nun irgendwelche Schulden k.A. welche und kann diese begleichen indem er seine Tochter verkauft an die Geschwister. Die Geschwister bringen Anna nach Columbia, weil Sie Comstock dazu beauftragt hat. Comstock, der ja Booker ist, holt alsoo seine eigene Tochter nach Columbia, weil er sie damals an die Geschwister verloren hat.
Das kann aber meiner Meinung nach nicht sein, da es dafür ja keinen Anfangspunkt gibt. Comstock holt sich seine Tochter zurück, weil er sie selber 1893 weggegeben hat an die Geschwister, die die Beauftragten von Comstock sind also von ihm selber. Also eine Endlosschleife ohne Anfangspunkt, was für mich keinen Sinnn ergibt. Der Rest der Erklärung wie von Dragon 2 sehe ich auch so, nur der Rest gibt irgendwie keinen Sinn. Ich hoffe jemand kann das nochmal von Anfang bis ende erklären, auch was es mit den Schulden und Taufen auf sich hat. Danke

Antwort #11, 29. März 2013 um 21:21 von Chris61904

@Dragon2:
Sehe ich nicht so. Ich bin der Meinung dass die Taufe vor Annas/Lisas Geburt war. Er kam aus dem Krieg zurück und ließ sich Taufen, um sich von seinen Sünden in der „Schlacht von Wounded Knee“ reinwaschen zu lassen.

Wie kommst du darauf dass die Taufe war nachdem er Anna weggegeben hat? Wird das irgendwo gesagt?
Und derselbe Ort ist es nicht, weil jetzt statt der anderen Täuflinge alle Lisas da sind.

Antwort #12, 29. März 2013 um 21:40 von Scoby2002

@Comander-07
Comstock holt Anna nach Columbia um seine Macht als allmächtiger Prophet zu untermauern. Er erzählt den Leuten dass er eine Tochter bekommen hat, die nur 7 Tage im Mutterleib war.
Lady Comstock hat er daraufhin ermordet.

Außerdem will er dass Anna nach seinem Tod die Führung von Columbia übernimmt.

Antwort #13, 29. März 2013 um 21:50 von Scoby2002

Die frage ist auch wieso Booker die zweite Taufe brauchte, da er ja Elizabeth gerettet hatte...

Ich habe auch gelesen das er im diesem Sinne keine Schulden hatte sondern Schuld und Gewissensbisse an dem Vorfall von dem Wookener Dingens Kampf (Wovon auch Slate davon Sprach). Darum wollte er sich von seinen "Sünden" freisprechen lassen. Da man aber schon gesehen hat das bei der ersten Taufe dies nix für Booker persönlich gebracht hat und weg ging plagten seine Gedanken so soll das er seine Tochter weg gab an den Bruder.. Der sagte ja auch "seine Schuld sei beglichen und Comstock spricht ihn frei" und nicht " seine SCHULDEN wären beglichen...". Daraufhin tat er 20 Jahre Buße in seinem kleinen Raum und verpasste sich die Initialen seiner Tochter in die rechte Hand... Wie die Geschwister davon sprachen...

Was mich auch interessieren würde wieso er zu Comstock wurde und welchen Grund er dafür haben sollte wenn er eine zweite Taufe hatte... Wieso er Columbia aufbaute warum denn wenn Comstock Booker wäre seine eigene Tochter quälte und warum er das übelste verlangen hat NYC in Flammen zu legen...

Außerdem glaube ich mich dran zu erinnern das Brooker bei Slate meinte das er zusammen mit Comstock (also Comstock, Brooker und Slate) bei diesem Wookener Dingens Kampf zusammen gedient hatten... Oder vertue ich mich grad...

Ich zock es morgen nochmal durch... Hilft nix...

Antwort #14, 29. März 2013 um 22:04 von P3rl3

@Scoby2002
du hast recht, hab mir das ende vorher nochmal angesehen und es war direkt nach wounded knee und vor der Geburt.

Antwort #15, 29. März 2013 um 22:25 von Dragon2

Ne Slate betont ja das Comstock nicht in der schlacht war, habe aber das mit den Geschwister immer noch nicht verstanden ?

Antwort #16, 30. März 2013 um 00:14 von Nebula2595

Also wenn State sagt das Comstock nicht bei der Schlacht dabei war, kann Comstock nicht Booker sein...

Antwort #17, 30. März 2013 um 01:13 von P3rl3

Comstock war nicht bei der Schlacht,
Booker ja schon. Das ist ja soweit logisch. Aber deswegen rühmt sich Comstock auch damit die Schlacht gewonnen zu haben.

Also Chronologisch:

Schlacht bei Wounded Knee wo Booker die übelsten Dinge getan hat. (Tippis angezündet in denen noch Frauen waren und außerdem viele Trophäen gesammelt.)

Dann gab er das Kind weg um sich von Comstock frei sprechen zu lassen.

Booker tut buße und lässt sich nochmal Taufen um alles zu vergessen.
wobei der booker der sich tatsächlich taufen lässt zu Comstock wird, einem religiösen Spinner und der andere wird/bleibt Booker Dewitt.

Die Geschwister leiten das ganze irgendwie in die Wege damit Booker in Columbia auftaucht.


So unbedingt logisch ist das weggeben des Kindes wegen den Sachen bei wounded Knee nicht.

Oder hab ich da einen Denkfehler?


Die "Geschwister" sind übrigens ein und die selbe Person nur das sie in unterschiedlichen Universen den Unterschied des XX und XY Chromosoms aufweisen. Das wird innerhalb des Spiels einmal erwähnt.

Antwort #18, 30. März 2013 um 02:55 von Lord_Malkom

Ach du meine Fresse! Ich dachte durch das lesen dieses Threads wird mir alles klarer. Jetzt bin ich echt noch viel mehr verwirrt O_o.
Ich liebe es wenn Spiele eine geile Story erzählen die zum Nachdenken anregt. Ich glaube ich schlafe heute nicht viel ^^

Antwort #19, 30. März 2013 um 04:02 von OddworldCrash

Also hier der echte Ablauf:

Nach seinen Gräueltaten in Wounded Knee wollte Booker sich von seinen Sünden reinwaschen und sich taufen lassen. In einem Universum (Universum 1) tat er es und nahm den Namen Comstock an. In einem anderen Universum tat er es nicht und blieb Booker (Universum 2).

In Universum 1 errichtete Comstock Columbia mit Hilfe der Physikerin Lutece, während Booker in Universum 2 eine Tochter bekam (und sehr hohe Schulden anhäufte). Lutece (in Universum 2) fand eine Möglichkeit mit anderen Universen zu kommunizieren und traf auf diese Art und weise auf ihr männliches Gegenstück aus Universum 2. Zusammen arbeiteten sie für Comstock in Universum 1 um der Stadt zu voller Blüte zu verhelfen. Comstock bekam jedoch mit das Booker in Universum 2 eine Tochter hatte . Er selber konnte keine Kinder zeugen da er jahrelang der Maschine ausgesetzt war welche Lutece gebaut hat (mit dieser konnte er die Zukunft abschätzen und so seinen Ruf als Prophet festigen). Er beauftragt also den männlichen Lutece aus Universum 2 Booker seine Tochter abzukaufen. Dieser tat dies auch überlegt es sich jedoch kurz darauf anders. Als er sie zurückholen will trifft er auch Comstock und Beide Kämpfen um Anna/Elizabeth. Comstock gibt den Befehl das Portal (Universum 1 <-> Universum 2) zu schließen worauf Anna/Elizabeth ihren kleinen Finger verliert.

Jahre später erfahren die Lutece-Zwillinge in Universum 2 was Comstock aus Elizabeth machen will und der männliche Lutece fordert das sie das Mädchen zurückschicken. Comstock erfährt jedoch von dem Plan und lässt die beiden töten in dem er ihre Maschinen sabotieren lässt (durch Fink). Sie werden aber nicht getötet sondern multidimensional aufgeteilt. Dies erlaubt es ihnen sich zu jedem Zeitpunkt an jedem Ort in jedem Universum aufzuhalten.

Die Lutece Zwillinge kehren zurück nach Universum 2 zu Booker um ihm die Chance zu bieten in Universum 1 zu wechseln um Anna zu retten. Beim Übergang verliert er jedoch seine Erinnerungen (außer dem Namen Anna) und sein Verstand beginnt sich neue Erinnerungen zu erschaffen. Daher glaubt er das Mädchen für seine Schulden eintauschen kann („Bring us the girl and wipe away the dept“ - einfach aus dem Kontext gerissen).

Die Lutece Zwillinge versuchen Booker und Elizabeth nun während der Ereignisse des Spiels zu helfen, jedoch kann Comstock durch deren Maschine viele Ereignisse voraussagen, weshalb alles im Spiel so

Am Ende erkennt Elizabeth alle diese Zusammenhänge und führt Booker zurück zum Zeitpunkt seiner Taufe. Dort ertränkt sie ihn um zu verhindern das Comstock jemals erschaffen wird. Dies passiert parallel in Millionen und Abermillionen von Universen so dass tatsächlich alle passiert wie es passiert. Versionen von Comstock ausgelöscht werden. (Das dies parallel geschieht mutmaße ich nur da man viele Versionen von Booker und Elizabeth bei den Leuchttürmen sieht und sie meint das sie alle das selbe Ziel haben: den Anfang).

Antwort #20, 30. März 2013 um 10:08 von Golex

So wie ich das verstanden habe geht Booker nachdem er das Kind hergegeben hat nach Columbia.
Er trauert also 20 Jahre bekommt dann von einem Mann das Angebot nach Columbia zu gehen, lässt sich danach taufen und wird zu Comstock. Dort spielt er dann den Propheten der in die Zukunft sehen kann was natürlich nicht stimmt. Er weiß es halt weil er es selber erlebt hat.
Er entdeckt die Risse nimmt dadurch einem anderem Booker das Kind ab der dann auch wieder nach Columbia geht usw.

Die Frage ist, wie wurde Anna das erste mal entführt wenn Booker erst nach Columbia gehen muss um zu Comstock zu werden.

Antwort #21, 30. März 2013 um 10:23 von Dragon2

@Dragon2: einfach nochmal meine Erklärung über deinem letzten Post lesen. Ist doch nicht so schwer...

Antwort #22, 30. März 2013 um 10:30 von Golex

Entschuldigung: Beim Schreiben am Notebook hat sich ein wenig Text verschoben. Hier der korrigierte Text:

Nach seinen Gräueltaten in Wounded Knee wollte Booker sich von seinen Sünden reinwaschen und sich taufen lassen. In einem Universum (Universum 1) tat er es und nahm den Namen Comstock an. In einem anderen Universum tat er es nicht und blieb Booker (Universum 2).

In Universum 1 errichtete Comstock Columbia mit Hilfe der Physikerin Lutece, während Booker in Universum 2 eine Tochter bekam (und sehr hohe Schulden anhäufte). Lutece (in Universum 1) fand eine Möglichkeit mit anderen Universen zu kommunizieren und traf auf diese Art und weise auf ihr männliches Gegenstück aus Universum 2. Zusammen arbeiteten sie für Comstock in Universum 1 um der Stadt zu voller Blüte zu verhelfen. Comstock bekam jedoch mit das Booker in Universum 2 eine Tochter hatte . Er selber konnte keine Kinder zeugen da er jahrelang der Maschine ausgesetzt war welche Lutece gebaut hat (mit dieser konnte er die Zukunft abschätzen und so seinen Ruf als Prophet festigen). Er beauftragt also den männlichen Lutece aus Universum 2 Booker seine Tochter abzukaufen. Dieser tat dies auch überlegt es sich jedoch kurz darauf anders. Als er sie zurückholen will trifft er auch Comstock und Beide Kämpfen um Anna/Elizabeth. Comstock gibt den Befehl das Portal (Universum 1 <-> Universum 2) zu schließen worauf Anna/Elizabeth ihren kleinen Finger verliert.

Jahre später erfahren die Lutece-Zwillinge in Universum 2 was Comstock aus Elizabeth machen will und der männliche Lutece fordert das sie das Mädchen zurückschicken. Comstock erfährt jedoch von dem Plan und lässt die beiden töten in dem er ihre Maschinen sabotieren lässt (durch Fink). Sie werden aber nicht getötet sondern multidimensional aufgeteilt. Dies erlaubt es ihnen sich zu jedem Zeitpunkt an jedem Ort in jedem Universum aufzuhalten.

Die Lutece Zwillinge kehren zurück nach Universum 2 zu Booker um ihm die Chance zu bieten in Universum 1 zu wechseln um Anna zu retten. Beim Übergang verliert er jedoch seine Erinnerungen (außer dem Namen Anna) und sein Verstand beginnt sich neue Erinnerungen zu erschaffen. Daher glaubt er das Mädchen für seine Schulden eintauschen kann („Bring us the girl and wipe away the dept“ - einfach aus dem Kontext gerissen).

Die Lutece Zwillinge versuchen Booker und Elizabeth nun während der Ereignisse des Spiels zu helfen, jedoch kann Comstock durch deren Maschine viele Ereignisse voraussagen, weshalb alles im Spiel so

Am Ende erkennt Elizabeth alle diese Zusammenhänge und führt Booker zurück zum Zeitpunkt seiner Taufe. Dort ertränkt sie ihn um zu verhindern das Comstock jemals erschaffen wird. Dies passiert parallel in Millionen und Abermillionen von Universen so dass tatsächlich alle Versionen von Comstock ausgelöscht werden. (Das dies parallel geschieht mutmaße ich nur da man viele Versionen von Booker und Elizabeth bei den Leuchttürmen sieht und sie meint das sie alle das selbe Ziel haben: den Anfang).

Antwort #23, 30. März 2013 um 10:36 von Golex

Golex Danke ! endlich habe ich es verstanden :D bin schon fast durchgedreht ^^

Antwort #24, 30. März 2013 um 11:33 von Nebula2595

@Golex du bist der beste,
das klingt voll passabel.
nach dem durchspielen wenn man nochmal das Spiel startet checkt man auch den anfang der Dialog zwischen den Lutece Zwillingen:
nach etwagigen ruder dialogen sagt sie: "Das war doch deine Idee"
ER:"Meine Idee!?"
SIE:"Ich habe klar gesagt dass ich von dieser Übung nichts halte!"
ER:"Vom Rudern?"
SIE:"Nein,das halte ich für eine hervorragende Übung"
ER:"Was dann?"
SIE:"Das gesamte Gedanken Experiment"
ER:"wer ein experiment startet weiß dass es scheitern kann"
SIE:"Aber man startet kein experiment wenn man schon weiß dass man gescheitert ist"
... Also dem Dialog zufolge Experimentieren die zwei.
Ausserdem wenn man sie wieder in Columbia dann trifft.
Sagt der männliche Kopf oder zahl, Booker wirft die münze und sagt zahl.
Es ist aber immer kopf. man sieht dass der eine von den Lutece Zwillingen
eine Tafel hat mit einer menge strichen, meines erachtens ist booker schon oft vorbei gekommen und hat geworfen... deswegen sagt auch sie zu ihm kopf hoch vielleicht beim nächsten mal.

Aber eine Frage GOLEX, was hat es mit dem zeichen auf der hand zu tun A D ich weiß es ist auf vielen Bannern in der Stadt oben es soll den falschen hirten also booker identifizieren, frage nur WOHER ist dieses ZEICHEN..

Antwort #25, 30. März 2013 um 11:48 von Jaba

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Bioshock Infinite

Bioshock Infinite

Bioshock Infinite spieletipps meint: Dieser beeindruckend inszenierte Ego-Shooter bietet eine stimmige Welt und überzeugt mit charismatischer Begleiterin und fesselnder Geschichte. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Dachtet ihr schon einmal daran ein Verbrechen zu begehen? Die Gedanken sind ja bekanntlich frei und ihr müsst keine (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bioshock Infinite (Übersicht)