Schafft dieser Pc den Shader Mod? (Minecraft)

Leute meine letzte Frage zu dem Thema wenn der den nicht Schafft spar ich auf 800Euro weiter also er hat folgende Ausstatung:

1TB Festpiatte
1 gb Grafikkarte Nvidia Geforce Gt520
8 gb Ram
Amd Phenom II 840 4x 3,20Ghz

Ich sehe in vielen Videos wie sie FLüssig mit der Graka auf ca 40Fps spielen auch Bf3 Auf Ultra was meint ihr?

Zu einem Preiss von 280€( Fast Neu)

Frage gestellt am 08. April 2013 um 07:11 von Sascha98

25 Antworten

Nein schafft sie nicht. Sie schafft Battlefield 3 auf niedrig bei FullHD gerademal mit 35-40 FPS vielleicht sogar noch weniger.

Antwort #1, 08. April 2013 um 09:04 von DerLars

Wird niemals auf Ultra mit 40FPS laufen. NIEMALS.

Die Grafikkarte ist zu schwach für Shader.

Kauf dir eine GTX 660 TI Boost. Extrem gutes Preis Leistungs verhältniss. Sollte BF auch auf Ultra schaffen ;).

Antwort #2, 08. April 2013 um 13:04 von feindlicheroffizier

Eine GTX 660 Ti Boost gibt es nicht. Es gibt nur eine GTX 650 Ti Boost. Ich würde dir aber eher die GTX 660 Ti empfehlen.

Antwort #3, 08. April 2013 um 13:17 von DerLars

Dieses Video zu Minecraft schon gesehen?
Sry meinte die 650er :P.

Je nach dem was er für ein Budget hat bekommt man für wenig Geld bei der Boost deutlich was geboten.

Antwort #4, 08. April 2013 um 13:56 von feindlicheroffizier

Ja, spar´. Nicht unbedingt auf 800€, aber mindestens 500€.

Antwort #5, 08. April 2013 um 16:18 von hdfhdf

Ich poste mal hier morgen nochmal Angebote herein. Das Angebot wird dann die untere Grenze für deine Anforderungen sein.

Antwort #6, 08. April 2013 um 16:41 von hdfhdf

Nvidia und Preis Leistung?
da passt etwas aber nicht für weniger bekommt man die HD 7870 XT Boost die genauso schnell ist und auch noch ein wenig hoch getaktet werden kann!

oder die Gigabyte HD 7950 hat ein Boost bis 1000 MHz und ist auch super in Preis Leistung oder die XFX...

ansonsten hat derzeit Nvidia keine Chance gegen die AMD Karten die sind alle Günstiger und auch noch alle schneller!

Nvidia ist nur was für Leute die es unbedingt haben wollen und halt nicht zu AMD wechseln möchten...

zudem sollte man sich ein Rechner zusammenbasteln für 800€ würde man schon die ober grenze erreichen bei Gaming Rechnern, für 500-600€ bekommt man schon was richtig ordentliches womit man auch eigentlich alles auf Ultra zocken kann!

Antwort #7, 08. April 2013 um 16:46 von olyndria

Eine 7870 XT ist zwar vom Preis/Leistungsverhältnis gut (immerhin ist sie so schnell wie eine 7950/Gtx 660 Ti), aber der Verbrauch ist dermaßen hoch, das man die Vorstellung von einem leisen Pc vergessen kann. Würde ich aus dem Grunde nicht empfehlen.
Und, was 7950 und Gtx 660 Ti betrifft. Das hat vor ein paar Monaten gestimmt. Mittlerweile ist Nvidia mit dem Preis so runtergegangen und AMD so hoch, dass man eine gute Kühllösung der Gtx 660 Ti für ~15€ weniger bekommen kann als eine 7950.
Na ja, und 500-600€ werden auch knapp, wenn man Wert auf Aufrüstbarkeit und Lautstärke legt.
Man könnte sich natürlich für 500-600€ einen Pc zusammenstellen, der die Anforderungen packt. Dann macht man allerdings Abstriche an den wichtigsten Komponenten des Pcs. Netzteil, Gehäuse unter Umständen auch Mainboard.

Antwort #8, 08. April 2013 um 17:07 von hdfhdf

188W ist doch nicht so viel?
da verbraucht die HD 7950 und 7970 gleich viel oder etwas mehr, geben sich alle nicht viel und ja lauter soll sie sein, aber das wird jede Grafikkarte auf Dauer und wer legt heutzutage wert auf ein Leisen Gaming Rechner, da muss es einen ja extrem stören wenn es mal ein kleinen wenig lauter ist Oo

eine HD 7950 von gigabyte kostet rund 250€ +- ein paar Euro, die XFX kostet fast gleich viel, grade sind in den shops die preise etwas höher gegangen liegt aber auch daran weil Ostern zu ende ist eine gleichwertige GTX 660 Ti kostet gute 30 bis 50€~ mehr und kommt auch nur schwer an die Leistung der HD 7950 ran weil die MHz nicht nur die stärke aussagen sondern auch z.B. die Transistoren etc...

wenn man einen zusammenbauen lässt bekommt man ein Rechner mit HD 7870 von XFX, einen ASUS P8B75-M LX, B75 Motherboard eine Intel Core i3-3220 Prozessor ein Thermaltake Germany Series Hamburg 530W Netzteil und Xigmatek Asgard Gehäuse, der Rest ist auch alles top Marke und super Leistung genauso wie die Qualli... geht man eine stufe höher auf 600€ bekommt man ein besseres Gehäuse, CPU Kühler, Graka und Motherboard, Abstriche muss man da keine machen, wer unbedingt ein schallgedämmtes Gehäuse haben will und super Teure Lüfter(Fan) im Gehäuse haben will muss halt mehr ausgeben, aber das brauchen die aller aller wenigsten, weil es den meisten um Leistung geht und nicht wie leise das teil sein soll zumal nur Fertig Rechner an die Lautstärke eines Staubsaugers ran kommen...

hier die Preis Leistungs Gamer Rechner für 500€~ und 600€~
http://geizhals.de/eu/?cat=WL-148424
http://geizhals.de/?cat=WL-148586

Antwort #9, 08. April 2013 um 20:05 von olyndria

Die schlechte Kühllösung des Angebots schiebe ich gerade auf den Preis von 280€.
Gute Kühllösung der 7950:
http://geizhals.de/gigabyte-radeon-hd-7950-gv-r...
Gute Kühllösung der Gtx 660 Ti:
http://geizhals.de/gigabyte-geforce-gtx-660-ti-...
Dass die Taktrate keinen Einfluss darauf hat ist mir bewusst. Vergleich der Leistung beider Grafikkarten:
http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten...
Vergleich des Verbrauchs beider Grafikkarten mit Restsystem, das identisch ist und somit die Grafikkarten für die Leistungsaufnahmedifferenz wichtig sind:
http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten...
Komischerweise ist der Verbrauch sogar 100 Watt höher! Ich hätte zwar eigentlich mit 50 Watt gerechnet (Schließlich steht bei Geizhals 210 Watt, der Grafikkarte, was 50 Watt höher ist als die der Gtx 660 Ti, aber egal)
Zu den Angeboten:
Eine XFX Grafikkarte halte ich in dieser Ausführung als schlecht gekühlt und als laut:
http://www.tweakpc.de/hardware/tests/grafikkart...
Eine gute Kühllösung kostet nicht deutlich mehr, dennoch ist sie ein Kostenfaktor.
Das Gehäuse finde ich auch nicht sonderlich gut:
http://www.pcgameshardware.de/Gehaeuse-Hardware...
Und das andere Gehäuse ist sogar so unbekannt, dass ich keine Tests dazu finde.
Das sind alles Punkte, die einem später zum Verhängnis werden könnten. Unter Umständen stört es den Te nicht, aber wenn es ihn stört, was soll er dann machen? Dann muss er sich gleich was neues kaufen und das muss nicht sein mit einer geringen Investition.
Im Übrigen habe ich eben nicht angesprochen, dass er auf 800€ sparen muss. Mindestens 500€, wie gesagt, bloß ist das eben die unterste Grenze. Ich würde definitiv etwas mehr investieren, damit eben auch eine gewisse Zukunftssicherheit entsteht.

Antwort #10, 08. April 2013 um 21:14 von hdfhdf

P.S.: Solche Hardwarediskussionen finde ich immer spannend. :D

Antwort #11, 08. April 2013 um 21:16 von hdfhdf

Ich würd dir die Nvidia geforce gtx 650 ti + amd phenom x4 II 965 black edition empfehlen,damit läuft Minecraft mit shadern mit 50-60fps.Kosten zsm 200€ ;D

Freundliche Grüße
-Black Predator

Antwort #12, 08. April 2013 um 21:51 von BlackPredator

du Kannst nicht die eine Gigabyte W3 mit einer nur mit W2 vergleichen, da sind schon eher sehr große Unterschiede in der Kühlung, ein weiterer Fan bringt ziemlich viel, wenn ich mich noch recht erinnere waren es bei 2 Fan rund 70 Grad und bei 3 waren es rund 60 Grad unter voll last!

wie sind wir den jetzt zu der VTX3D HD 7870 gekommen?

die HD 7870 XT Boost gibt es hier: http://ht4u.net/reviews/2013/sapphire_radeon_hd...

leider gibt es nur sehr wenig Test Seiten die den einzeln verbrauch der Grafikkarten misst und daher der Strom Verbrauch schwer zu ermitteln ist, die meisten nutzen das gesamte System was schlecht ist da man so nicht mehr raus filtern kann was letztlich die Grafikkarte verbraucht :(

Lautheit ist immer so eine Sache, nimmt jeder anders wahr. die Temp ist natürlich hoch, nur wann bringt man mal eine Grafikkarte unter Vollast das ist eher selten, Games reichen da oft nicht, man kann sagen 75-80 Grad, was natürlich nicht wenig ist aber in der Preis klasse völlig ok und das sind alles OC Karten die nicht grade wenig Spannung drauf haben, wer sie Kühler haben will und sich auskennt sollte die Spannung runter drehen!

Ich weiß nicht wirklich was an einem Gehäuse schlecht sein kann... dort packt man seine Hardware rein und gut ist, wer Schalldämmung, ein größeres Gehäuse, eins aus Metall oder bessere Abwärme haben will muss dafür auch mehr ausgeben, es geht ja um Preis Leistung und da ist das Gehäuse Unschlagbar:

"Auf dem Markt gibt es bessere Gehäuse (die aber auch deutlich teurer sind), doch wer auf den Preis schaut, dürfte mit dem Asgard sehr zufrieden sein."

ansonsten gibt es halt das Cooltek CT Karmides was Top ist, oder das glaub nicht mehr Produziert wird Cooltek Timaios die sind halt auch ein wenig teurer aber um weiten besser... Wer was besseres will kann auch gleich 100-150€ für ein Gehäuse ausgeben es kommt immer auf den Preis drauf an nur ist es völlig unnötig viel in ein Gehäuse zu investieren denn bringen tut es einem nichts...

Übrigens gibt es auch Kunden Rezessionen, die Sagen das schon aus und Cooltek ist eins der besten Gehäuse Hersteller im unteren und oberen Preis Segment mittlerweile.

Gamer Rechner fangen bei 400€ schon an und Preis Leistung heißt schon das man das beste aus dem Preis bekommt.

bei 800€ würde sich das CT Karmides Gehäuse auch nicht ändern, weil alles für die Hardware drauf gehen würde, es ist ein Gehäuse daran kann so gut wie nichts falsch gemacht werden, es kann nur zu Klein sein was hier nicht der Fall wäre, alles andere ist reiner schnickschnack den man nicht braucht weil es einem nichts bringt, wenn man einen Ergonomischen Rechner bei 0,2 sone haben will soll man halt für Lüfter und Gehäuse mal 300€+ rausschmeißen letztlich hat man Leistungstechnisch aber dabei nicht mehr und darum geht es bei Gamer Rechnern die Beste Leistung für den Kleinsten Preis, aufrüsten kann man immer bei so was.

Antwort #13, 08. April 2013 um 22:38 von olyndria

RAM, CPU, Motherboard, Gehäuse, Netzteil, Festplatte, CPU Kühler und Gehäuse sind die langlebigsten teile in einem Rechner, die CPU und Motherboard brauchen rund alle 6 bis 8 Jahre ausgetauscht werden bei Gamer Rechnern weil die Games so wenig CPU Leistung ziehen das es sich kaum lohnt ein ordentliche CPU kaufen zu müssen, daher ist auch bei dem i5-3470 Schluss mit Preis Leistung alles darüber bringt nur noch so wenig Leistung das es mehr als Verschwendung wäre.

die Grafikkarte ist das einzige was man öfter wechseln muss, rund alle 3 bis 4 Jahre je nach dem ob man übertaktet oder nicht.

daher ist es grade bei Grafikkarten so wichtig das richtige zu kaufen, denn viele denken 1 mal eine Teure und Starke kaufen und für die nächsten 5 bis 6 Jahre ruhe haben ist nicht, daher lohnt es sich nicht zu viel zu investieren da man so oder so später aufrüsten muss und so mehr kosten entstehen, daher raten auch viele eher zu der HD 7870 XT zu greifen und bis zum aufrüsten ruhe haben, ansonsten halt die etwas Stärkere HD 7950, alles darüber ist für die meisten zu viel des guten...

zudem kommt es darauf an wie hoch die Ansprüche sind will man immer auf Ultra zocken muss man sogar jedes Jahr aufrüsten, ansonsten wenn man auch mit mittel bis hoch zufrieden ist halten sich die Dinger viel viel länger!

Antwort #14, 08. April 2013 um 22:40 von olyndria

W3 und W2 habe ich bewusst verglichen. Die Gtx 660 Ti hat einen leicht schlechteren Kühler, aber eben einen leicht geringeren Verbrauch, somit gleicht sich das ungefähr aus.

Zum Test: Na ja, solange man die Grafikkarten vom gleichen Test vergleicht, kann man ohne Probleme Rückschlüsse auf die Grafikkarte ziehen, da bei allen Grafikkarten der gleiche Restverbrauch vorhanden ist. Bei diesem Test kann man sagen, dass eine 7870 XT ca. 50 Watt mehr verbraucht als eine Gtx 670, also ca. 60 Watt mehr als eine Gtx 660 Ti.

Zur Lautstärke: Man muss immer Lautstärke und Temperatur vergleichen. Wenn die Temperatur hoch ist, muss die Lautstärke vergrößert werden. Oder andersherum, wenn die Temperatur niedrig ist, kann die Lautstärke verringert werden. Wenn eine Grafikkarte beispielsweise 80 Db hat, aber eine Temperatur von 0 Grad, bemerkt man, dass die Grafikkarte dennoch sehr leise eingestellt werden kann bei guter Temperatur. Deswegen muss man sich von beidem bei einer Grafikkarte ein Bild machen.

Gerade beim Gehäuse sollte viel ausgegeben werden. Begründung, die du selbst genannt hast. Das Gehäuse wird am längsten behalten. Kann schon gut 10 Jahre halten. Dafür müssen allerdings Verarbeitungsqualität und ein gutes Material gegeben sein. Außerdem wird unter Umständen irgendwann mal so ein, wie du es nennst, SchnickSchnack interessant werden und dann hat man Pech gehabt und zahlt noch was darauf, nur um das zu haben, da man sich ja ein billiges Gehäuse und dann ein hochwertiges Gehäuse kauft.
Na ja, und von Kundenrezensionen weiß man auch nie, was man halten soll. Wenn es einen Kunden gibt, der alles getestet hat, wird er sich eine qualifizierte Meinung bilden. Wenn einer aber vorher einen uralt Pc gehabt hat, wo das Gehäuse fast zusammenfällt, (übertrieben ausgedrückt natürlich :D) wird er alles gut finden. Genauso auch bei Grafikkartenbewertungen. Die sind beinahe immer positiv außer, wenn die Grafikkarte nicht funktioniert oder so, weil die Leute eben nicht alles verglichen haben und nicht wissen, was das beste ist und nur wissen, diese Grafikkarte ist schneller als meine alte.

Die Begründung mit der Grafikkarten, dass diese, gerade weil sie nur 1 Jahr hält, richtig gekauft werden muss, verstehe ich nicht so richtig.
Wenn du mit "richtig" allerdings meinst, dass dort besonders auf´s Preis/Leistungsverhältnis geachtet werden muss, dann verstehe ich es hingegen, aber mein Punkt ist, dass beinahe alles außer Grafikkarte ewig hält und deswegen bedacht ausgesucht werden muss. Natürlich keinen Schrott in Sachen Preis/Leistungsverhältnis, wie ein i7 3930x, der nur ein paar Prozent mehr Leistung bringt, aber schon so, dass man ein gutes Gefühl für die Zukunft hat und möglicherweise damit etwas spart, obwohl man mehr ausgegeben hat. Eine Investition für die Zukunft eben.

Antwort #15, 08. April 2013 um 23:53 von hdfhdf

ein W3 kann man um weiten mehr übertakten als ein W2, der Strom verbrauch ist sowieso pilepalle, der geringere Strom verbrauch bei Nvidia Karten rechnet sich nicht mehr mit den mehrkosten der Karte!

die XT Boost ist ein Custom Design du kannst keine Custom mit Referenz vergleichen das ist nämlich das Problem bei so welchen Test, wer kauft sich eine Strom fressende, extrem laute und mit schlechter Kühlung ausgestattete Referenz Karte heutzutage noch?

kann man auch schlecht vergleichen weil die XT Boost extrem übertaktet ist bei anderen Karten die man auch so übertaktet würde es in Sachen Wärme, Lautstärke und Stromverbrauch auch nicht anders aussehen.

Das kannst du aber nicht, die Fan Einstellungen einer Grafikkarte sind an Bedingungen gekoppelt die wir in Deutschland zum Beispiel nicht haben, oder haben wir es hier öfter mal zwischen 40-45 Grad, ich glaube weniger, die Karten werden für die ganze Welt ausgelegt, die Fans sind so gut wie immer zu hoch eingestellt, daher macht man es manuel auch runter wenn es einem selbst zu viel ist, wer es Leise haben will kommt sowieso an ein schallgedämmtes Gehäuse nicht vorbei mit Perfekter Kühlung, oder gleich eine Wasserkühlung!

was ändert das Material denn an der Leistung des Rechners?
es sieht nur gut aus mehr nicht, Schalldämmung lässt es leiser werden, mehr und gute Fans lassen es etwas Kühler werden, das ist schnickschnack für Leute die es unbedingt wollen und oder brauchen, für ein Normalen Verbraucher ist das nichts, das sind nur unnötige mehr kosten die letztlich die Leistung der Hardware mindert, was ist also wichtiger ein schnickschnack Gehäuse für 130€ oder ein normales Gehäuse kaufen für 30 bis 50€ und dafür gleich mal eine Grafikkarte kaufen können die gleich mal 1 stufe höher steht und mehr Leistung bringt... Wer unbedingt so ein Gehäuse haben will wird es schon wissen und wird das Geld auch dafür haben, die aller wenigsten werden sich so ein reinen Schwanzvergleich kaufen!

wer viel wert auf Grafik legt muss jedes Jahr die Grafikkarte wechseln.

wer auch auf Mittel oder Hoch spielen will und kann der brauch sie alle 3 bis 4 Jahre nur wechseln!

Antwort #16, 09. April 2013 um 22:13 von olyndria

es gibt kein Schrott in Sachen Preis Leistung.

Preis Leistung sagt schon aus das man für den Preis keine Bessere Leistung erhält, bei einem i7-3930K gibt es keine Preis Leistung weil sie nicht gegeben ist, der Preis steht im Gegenverhältnis was man dafür bekommt, also der Preis ist zu hoch für das bisschen mehr Leistung was man erhält, ergo keine Preis Leistung, anders wäre es bei einem i5-3470 dort stimmt der Preis mit der Leistung, eine stufe höher wäre der i5-3570K, der wäre nicht mehr in Preis Leistung drinnen weil die CPU mehr kostet, das Motherboard und ein viel viel bessere CPU Kühler fürs übertakten her müsste, und das für 3 bis 4% mehr Leistung steht nicht mehr im Verhältnis zum Kaufpreis und übertakten ist nichts für Gamer, anders würde es aussehen wenn man ein Rechner für die Arbeit haben möchte, es kommt immer darauf an wofür man es verwenden möchte...

und alle teile die ich aufgelistet habe waren in Sachen Preis Leistung nicht zu schlagen, wer ein Schönes Gehäuse mit Glanz Optik und Metall dazu haben will muss halt dafür mal 60-80€ ausgeben um so mehr extra Kram um so teurer, solange einem das Gehäuse von aussehen gefällt ist es sowieso schnuppe was für tolle Extras das Ding noch hat, ein Gehäuse ist da um was im Zimmer stehen zu haben was für einen gut aussieht, mehr nicht.

Das einzige was man ggf. noch bei einem Gehäuse als vor teil ansehen kann ist ein Staubfilter vorne und unten, das hat aber soweit ich weiß jeder Rechner ab 40-45€ mittlerweile, da brach man halt nur 1 mal im Jahr sauber machen und nicht alle 2 oder 3 Monate *würg*

irgendwie schreib ich immer zu viel xD

Antwort #17, 09. April 2013 um 22:13 von olyndria

Der Stromverbrauch spiegelt sich an der abgesonderten Wärme wieder. Eine unübertaktete Gtx 660 Ti verbraucht weniger als eine unübertaktete 7870. Wenn man nun eine Gtx 660 Ti mit W3 Design hat und eine 7870 mit W3 Design hat, kann man folglich die Gtx 660 Ti weiter übertakten. Wenn man eine Gtx 660 Ti mit W2 Design hat und eine 7870 mit W3 Design hat, kann man die ungefähr gleich stark übertakteten. Im Übrigen der obere Link zeigt eine unübertaktete Gtx 660 Ti im Vergleich mit einer stark übertakten 7870. Beide haben die gleiche Leistung, eine Gtx 660 Ti im W2 Design könnte man aber immer noch übertakten. Und seit wann vergleiche ich eine XT mit einem Referenzdesign? Ich vergleiche eine XT mit einem Gigabytedesign.
Wenn man beide Grafikkarten gleich stark übertaktet. Also die XT auf dem gleichen Wert belässt und die Taktrate der Gtx 660 Ti um den gleichen Wert anhöht, hat man somit eine Grafikkarte die schneller ist bei gleichem/bis niedrigeren Verbrauch.
Und wer es leise haben will, kauft sich eben kein schallgedämmtes Gehäuse, da die Temperaturen im inneren steigen, da das Gehäuse weniger dazu fähig ist Wärme abzuleiten. Man muss immer eine gute Temperatur gewährleisten und dahingehend stellt man die Lüfter runter. Grafikkarten sind tatsächlich immer dazu eingestellt zu gut zu kühlen. Deswegen ist eine manuelle Lüftersteuerung meist notwendig. Die Grafikkarten sind aber nicht immer gleich gut gekühlt.
Beispiele:
Eine Grafikkarte die 30 Db und eine Temperatur von 55 Grad erreicht und eine Grafikkarte, die 40 Db erreicht und die Grafikkarte auf 35 Grad abkühlt.
Nun kann man beide Grafikkartenlüfter runterstellen. Den ersten um ca. 25%, um die Lautstärke auf ca. 24 Db zu reduzieren, dann hat man immer noch eine Temperatur von ordentlichen geschätzen 80 Grad.
Bei der zweiten kann man den Lüfter allerdings noch weiter senken, um ca. 60%, um eine Lautstärke von ca. 17 Db zu erreichen, bei ca. 80 Grad.
Auf den ersten Blick wirkt möglicherweise die erste besser, wenn man allerdings richtig auf beides achtet (Temperatur und Lautstärke), merkt man, dass die zweite besser ist.

Antwort #18, 10. April 2013 um 00:25 von hdfhdf

Beim Preis/Leistungsverhältnis haben wir anscheinend andere Herangehensweisen, um es auszurechnen.
Ich mache das so, dass ich gucke, wie viel Euro gebe ich aus (sagen wir mal 150€ für eine 7850 und 200€ für eine 7870) und das teile ich dann durch die Leistung (Na ja, sagen wir einfach mal das geben wir in Punkten an. Bspw. eine 7850 hat 100 Punkte und eine 7870 hat 120, da sie 20% schneller ist. Das sind mal ein paar random Werte.)
Preis/Leistungsverhältnis von der 7850= 150€/100 Punkte= 1,5
Preis/Leistungsverhältnis von der 7870= 200€/120 Punkte= 1,666
Je kleiner die Zahl, die hinten rauskommt desto besser. Dementsprechend kommt beim Prozessorenvergleich von i7 3930k und i5 3470 in etwa so etwas raus.
Preis/Leistungsverhältnis von dem i5 3470= 150€/100 Punkte= 1,5
Preis/Leistungsverhältnis von dem i7 3930k=500€/103 Punkte= 4,85
Da die letztere Zahl deutlich höher ist als die erste rede ich von einem schlechten Preis/Leistungsverhältnis, es ist für mich allerdings eins vorhanden, da man eben ein Ergebnis bekommt bei dieser Rechenweise.

Antwort #19, 10. April 2013 um 00:26 von hdfhdf

die 660 Ti von Gigabyte mit W2 kommt unter lasst auf 71 Grad, verbraucht aber weniger Strom, laut einigen Test ist sie gar nicht so Strom sparend und kommt an die HD 7950 von Gigabyte locker ran, was der Hersteller angibt stimmt oft einfach nicht.

wie kann man den eine XT mit einer Gigabyte 660 ti vergleichen?
dafür müssten beiden in einem Test aufgeführt sein um sie vergleichen zu können es gibt kein Standard Test verfahren für Grafikkarten.

Laut sehr vielen Käufern kann man bei der XT Boost wenn man sich traut die Volt runterschrauben und das nicht wenig, ansonsten kommt sie bei vielen grade mal auf rund 70 Grad beim zocken, liegt aber auch wohl dran weil unter last bringt man keine Grafikkarte außer man will es mit furmark etc. für 20 min testen dann ziehen sie oft extrem nach oben nur leider simuliert es kein Spiel der Welt und auch kein normalen Betrieb, übertakten kann man sie in Core und Speicher um rund 150 MHz erhöhen, wer das Schaft und es auch läuft kommt an die HD 7970 ran, was aber Chip abhängig ist...

zudem ist die XT Boost sehr sehr weit übertaktet, mit einer Gigabyte OC Grafikkarte ist das schwer zu vergleichen, würde man eine 660 Ti auf das gleiche Niveau hoch takten würde dabei nichts anderes raus kommen außer das sie mehr Power dann haben wird als die 7870 XT Boost, ggf. kommt ja ende des jahres mal eine 660 ti so weit übertaktet noch raus!

in sachen Strom verbrauch kommt sie an die 7950 ran, ist natürlich nicht wenig, aber auch nicht wirklich übertrieben viel, früher war der verbrauch von Grafikkarten schlimmer :S

Wer sich ein Schallgendämmtest Gehäuse kauft wird mit Sicherheit keinen Wärmestau haben weil dort locker mal 3 bis 4 Lüfter verbaut sind und wahrscheinlich dann keine Billig Dinger, ohne Schalldämmung und nur mit guter Kühlung wird es lauter sein, weil die kühler dennoch Geräusche erzeugen die man hört und grade beim zocken wird es so oder so lauter, da geht eigentlich jeder Grafikkarten fan auf rund 42-45% hoch!

also wer ein silent Rechner haben will kommt über Schalldämmung und oder Wasserkühlung nicht rum!

wer ohne Schalldämmung ein Leisen Rechner will kommt wie dein Beispiel nicht darum die Fan Geschwindigkeit zu senken was aber die Hardware heiß werden lässt also was will man lieber Hardware die Lebenszeit nehmen durch dauerhaft stark Hitze oder lieber etwas lautere Geräusche, das muss jeder für sich abwiegen.

bei meiner HD 7950 von Gigabyte komme ich bei Furmark auf 64-65 Grad (wenn ich es lange laufen lasse), genauso wie ich es haben will, dafür nur eine Fan Geschwindigkeit von 43% vorher war es 47% als normal Einstellung, jetzt ist es viel viel leiser geworden, noch leiser wäre 40% aber dann würde sie über 65 Grad kommen wo es dann aber auf 50% fan Geschwindigkeit springt weil ich nicht will das sie zu heiß wird!

Antwort #20, 10. April 2013 um 03:15 von olyndria

übrigens habe ich eine Lüfter Steuerung, habe Abluft und Zuluft auf die Hälfte, würde ich sie voll aufdrehen würde die Temp nur stabiler werden aber nicht runter gehen weil 64-65 grad dafür zu wenig sind als das die Luft sie runter kühlen könnte.

Preis Leistung kann man nicht berechnen, das weiß man.

denn du kannst die Leistung nicht einfach aus der Luft greifen, bei der CPU müsstest du berechnen das ein i7 von Spielen nicht genutzt werden, da werden höchstens 2 oder 3 Kerne genutzt, 4 nutzt eigentlich noch gar kein Spiel und 8 schon überhaupt keins, daher ist bei dem i5-3470 ende, da geht der Preis zu sehr hoch und die leistung steigt zu gering, 10% mehr bei einem i7-3770K ist nicht grade viel für einen Aufpreis von rund 115€ nur für die CPU, dann kommt noch ein Motherboard und CPU Kühler Aufpreis dazu!

Preis Leistung entsteht durch den Preis und die Mehrleistung die man bekommt die man leider aus den Test ziehen muss, bei Grafikkarten ist das ne Nummer schwerer, da mehr Faktoren vorhanden sind und man die verschiedenen Versionen der Grafikkarten abgleichen muss!

man kann also nicht einfach ein 7950 W3 mit einer 660 ti W2 vergleichen da muss das gleiche W3 Modell ran weil die Unterschiede zu grob wären. der Strom verbrauch und die Lautstärke werden natürlich nicht mit einbezogen weil das reine Personen bezogene Sachen sind, bei Leistung sind sich halt alle einig, ansonsten gibt es immer und immer mehr Preis Leistungstest die auch die PCGH gerne macht!

hier steht schon einiges:
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Hard...

Nvidia kann durch den zu hohen Preis leider nicht mithalten und durch die Leistung, also nur was für Leute die unbedingt Nvidia haben möchten!

ansonsten gibt es Communitys die so was auch gerne zusammenstellen wie im Chip oder PCMaster Forum!

hätte AMD die Aktion mit den Spielen nicht gehabt hätte ich wahrscheinlich auch eher zu der HD 7870 oder 660 Ti gegriffen, zumal ich Grafikkarten mit Boost nicht soo mag wegen den Boost Schwankungen die es leider überall gibt und ggf. Bildfehler im idel verursachen können und Nvidia fast nur Grafikkarten hat die ein Standard takt haben ohne Boost.

Antwort #21, 10. April 2013 um 03:15 von olyndria

o_O Das tuh ich mir nicht an habe jetzt eine Frage ich durfe den Pc in Minecraft testen und er lief mir Shader gute 43 Fps ihr meintet doch der wäre zuschwach :O?

Antwort #22, 10. April 2013 um 07:09 von Sascha98

den Leuten ging es wohl eher um BF3 und nicht um Minecraft an sich, zudem schwanken die FPS auch stark je nach dem ob man alleine oder zusammen mit anderen spielt und um so mehr dort vorhanden ist um so mehr muss der Rechner berechnen!

Antwort #23, 10. April 2013 um 16:47 von olyndria

Letzte frage reicht eine radeon 6850 bekomme den Pc von grad oben + die graka für 360€ zsm mit netzwerkkarte etc.

Antwort #24, 10. April 2013 um 19:44 von Sascha98

die Grafikkarte ist ok und man wird mit der auch einige zeit auf hoch bis Ultra spielen können, aber zuu viel sollte man nicht erwarten!

Antwort #25, 10. April 2013 um 20:22 von olyndria

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Minecraft

Minecraft

Minecraft spieletipps meint: Kreativer Mix aus Puzzle, Rollenspiel und Geschicklichkeit: Das etwas andere Lego-Spiel, das süchtig macht. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Matterfall: Eins mit der Materie

Matterfall: Eins mit der Materie

Es ist mal wieder Zeit für ein PS4-exklusives Spiel von Housemarque. Da dürfen sahnige Partikel-Effekte ebenso (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Minecraft (Übersicht)