Tipps am Anfang? (BF 3)

Hey leute,
Habt ihr vielleicht ein paar tipps um sich am Anfang nicht völlig die Statistiken zu verhauen und ein paar gute Runden zu haben? :)

Frage gestellt am 08. April 2013 um 20:02 von Ezio10

4 Antworten

ich rate dir eroberung als sniper oder zu mindest das du versuchst zu schleichen und nicht ein auf Rambo machst und fürs lvln am anfang versuch schnellst möglich die MAV beim Aufklärer zu kriegen spiel team deathmatch versteck dich gut nimm die MAV und sichte damit möglichst viele gegner . den ab einer bestimmten zahl glaube 7 das heisst du sichtest einen gegner und er wird getötet bekommst du ein Ribbon das bring 200 punkte für 7 sichtungen und so kannste in einer runde viele punkte machen und levelst ohne zu sterben

Antwort #1, 08. April 2013 um 21:46 von Jayizi99

Hallo Ezio 10
Was ist denn Wichtiger die Statistik oder der Spass am Spielen
Aber meiner Meinung nach niem den Versorger
Hier und Da ein paar M18 Claymore und ein paar Munitionskisten
und schon machst Du auch ein paar Punkte

Antwort #2, 09. April 2013 um 08:56 von J0mann007

Am Anfang solltest du möglichst nur den Medic spielen (ca, bis zum 1. Assault Service Star, je wie du dich fühlst), da er gute Waffen (M16A3, M416,...) für Beginner hat. Mit dem Medikit kannst du dich und deine Teamkameraden immer heilen und bekommst viele Punkte!

Antwort #3, 10. April 2013 um 01:17 von Bahnsteig

Dieses Video zu BF 3 schon gesehen?
Ich schließe mich Bahnsteigs Meining an, die assault/Sturmsoldaten Klasse ist die beste Variante für den Anfang, da sie ziemlich leicht zu Spielen ist und viele Punkte beschert! Außerdem sind Sturmgewehre relativ verlässliche und effektive Waffen, die sich in jedem Modus gut eignen. Am Anfang steht dir nicht viel Auswahl zur Verfügung, aber die M16A3 ist eindeutig die beste Einsteigerwaffe mit hoher Präzision, einer ordentlichen Feuerrate und Durchschlagskraft, sowie einer sehr geringen Nachladezeit ;)
Hier noch ein paar weitere sinnvolle Waffen, die ich dir empfehlen kann, sobald du sie freigeschaltet hast: AEK 971, AUG A3, F2000, L85A2

Andere Klassen kannst du natürlich auch ausprobieren, allerdings würde ich dir vom Snipen am Anfang abraten, vor allem auf der Konsole...
Aber beispielsweise als Pionier kann ich dir die AKS 74U, die M4A1, die ACWR und als Versorger die L86A2 und die M249 empfehlen, wenn du dich daran probierst ;)

Auch PDWs und Schrotflinten, welche in jeder Klasse zur Verfügung stehen sind im Nahkampf eine gute Wahl, aber sind am Anfang nicht so leicht zu haben bis auf die PP 2000 und die 870 MCS...

Was den Spielmodus für den Anfang angeht, würde ich dir einfach das simple Team-Deathmatch raten, da man hier nicht viel Taktik braucht und hier sich auch viele Neulinge befinden...aber auch der COOP Modus (am besten mit einem Freund) ist zu Beginn eine nette Idee, da man dort auch gute Waffen wie die MP7 und die 93R freischalten kann und dabei auch nichts für die Multiplayer-Statisk gewertet wird! ;)

LG Drogbart

Antwort #4, 10. April 2013 um 15:26 von Drogbart

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Battlefield 3

BF 3

Battlefield 3 spieletipps meint: Herrliche Mehrspieler-Ballerei mit fulminanter Grafik. Lediglich die Kampagne bleibt leicht hinter den hohen Erwartungen zurück. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Fortnite: Wolkig mit Aussicht auf Zombies und Kritik

Fortnite: Wolkig mit Aussicht auf Zombies und Kritik

Dunkle Wolken am Himmel signalisieren euch in Fortnite, dass ein Zombieangriff kurz bevorsteht. Auch über den (...) mehr

Weitere Artikel

gamescom Wahlkampfarena: Moderator Colin Gäbel im Interview

gamescom Wahlkampfarena: Moderator Colin Gäbel im Interview

Die hitzige Debatte der Spitzenpolitiker auf der gamescom ist vorbei. Deshalb hat spieletipps vor Ort die Möglichk (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

BF 3 (Übersicht)