Nach vielen Seiten bleiben immernoch für mich offene fragen. (Bioshock Infinite)

Guten Tag, ich hab vieles gelesen aber für mich bleiben immernoch offene Fragen, vlt kann mir ja jemand helfen:


-Wenn Booker und Comstock ertränkt wurde, dürfte es kein Happy end geben?

-Beim Happy end rufte er nach Anna, was sich so verwundert anhört.

-Beim Punkt wo Booker entweder Booker oder Comstock wird, warum war er selbst in dem Körper? Müsste es nicht so sein das er denn booker in der Zeit töten müsste?
Beispiel: Nach dem sie den 2ten Riss im Spiel betretten haben, gab es sogar 3 Bookers.

Beste Quelle: http://www.eurogamer.de/articles/2013-04-11-bio...

Frage gestellt am 06. Mai 2013 um 16:29 von Cein

7 Antworten

-Ich denke, wenn Booker in der Realität nach "Wounded Knee" sich Taufen lassen möchte gibt es nur zwei Entscheidungsmöglichkeiten an denen es weiter laufen kann
1.Er lässt sich taufen und wird Comstock oder
2.Er lässt sich nicht taufen und bleibt Booker
und wenn er an dieser Stelle getötet wird, wird es keine einzige Realität mit Comstock mehr geben.
Aber Booker lebt in Millionen von anderen Realitäten noch weiter in denen er garnicht auf die Idee gekommen ist sich taufen zu lassen. Deswegen kann man nochmal Booker spielen.(meine Theorie)

-Er ist verwundert, da er in einer anderen Realität weiterlebt und hofft dass Anna noch in ihrem Bettchen liegt (nochmals nur meine Theorie)

-Ich glaube dass die 3 Bookers nur in diesem Ozean mit den vielen Türen mehrfach sind und sobald sie eine Realität betreten ihre Rolle einnehmen (glaube ich)

ich hoffe ich konnte dir etwas helfen :)

Antwort #1, 06. Mai 2013 um 19:40 von gregmaster266

also das eine würde stimmen, wenn man den Booker tötet der getauft wurde, aber warum wird dann unser Booker den wir spielen dann ertränkt? er wurde nie getauft?

die theorie denke ich mal ist, das wenn es nie ein comstock(1 Realität) gab und nie ihm das kind abnimmt (2 Realität) das sich die 2te realität da zurück setzt bevor sich die 1 realität mit comstock eingemischt hat.

Ich meinte den 2ten riss wo Booker für die vox popolie gestorben ist, er zurück zu jen lin gehen will und comstock noch an der macht ist, das sind 3 Bookers in eine realität.

Antwort #2, 07. Mai 2013 um 07:43 von Cein

1ter Punkt :
Ja er wurde an der Stelle NOCH nicht getauft weil es ja sonst schon wieder Millionen von Realitäten mit Comstocks gegeben hätte.
Und es wurde ja auch gesagt, dass Comstock "noch in der Wiege erstickt" werden soll.

Und da Comstock während der Taufe "geboren" wird mussten die Elizabeths Booker noch vor der Taufe töten damit es nie einen Comstock geben kann

2ter Punkt : genau :D

3ter Punkt : kannst du genauer erläutern was du meinst? Ist das eine Frage?

Antwort #3, 07. Mai 2013 um 15:13 von gregmaster266

Dieses Video zu Bioshock Infinite schon gesehen?
vllt. hilft dir dieses erklährungs video

Antwort #4, 08. Mai 2013 um 09:24 von colasuchti

Also jede entscheidung erzeugt eine andere realität (deswegen Infinite), also er lässt sich taufen (realität ...1) oder nicht (realität ...2), also wird Booker getötet bevor er eine entscheidung beschließt.
Der Booker in der Schluss Szene (realität ...3), ist der Booker der garnicht auf die Idee kahm sich ein zweites mal taufen zu lassen.

Die anderen 122 Booker die davor in Columbia waren, sind dem Booker den man in Bioshock spielt vlt nur mit einer entscheidung nach der abgebrochenen Taufe anderst.

Trotzdem das unser Booker, die Zeit zurück reist, bevor er zu dem punkt kommt wo er sich taufen wollte oder nicht( bevor die Comstock realität entstand) müsste es in dieser realität, in dieser Zeit einen Jungen Booker geben und der Bioshock Booker. Ich denke man könnte eh nicht Booker töten weil sonst ein Paradox entsteht, weil wenn es nie einen Comstock gab käme man auch nicht an diesen Punkt...

Antwort #5, 08. Mai 2013 um 15:11 von Cein

Ich hab das eher so verstanden, dass er sich 2 mal taufen lässt einmal nach wounded knee und einmal nachdem er comstock getötet hat wobei er bei der zweite ntaufe dann zu comstock wird und durch einen riss einem anderen booker dessen Anna weil er seine tochter nunmal liebt. das würde auch erklären wieso er die Zukunft voraussehen kann da er schon selber comstock also den vorherigen töten wollte und weiß woran dieser gescheiter ist vorallem weiß er deswegen von diesem Brandmal und kann noch andere Sachen "vorhersagen" zumindest hab ich es so verstanden

Antwort #6, 09. Mai 2013 um 14:29 von wasgeht2010

Achja und es gibt schon ein happy end da er sich nachdem er den letzte ncomstock getötet hat verhindert das er selber zu comstock wird indem er sich selber tötet und somit der nächste booker seine Anna behalten kann da kein comstock mehr existiert daher wird es auch keine weiteren comstocks mehr geben und alle booker können ihre annas behalten

Antwort #7, 09. Mai 2013 um 14:32 von wasgeht2010

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Bioshock Infinite

Bioshock Infinite

Bioshock Infinite spieletipps meint: Dieser beeindruckend inszenierte Ego-Shooter bietet eine stimmige Welt und überzeugt mit charismatischer Begleiterin und fesselnder Geschichte. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Observer: Psychotrip an der Grenze der Realität

Dachtet ihr schon einmal daran ein Verbrechen zu begehen? Die Gedanken sind ja bekanntlich frei und ihr müsst keine (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bioshock Infinite (Übersicht)