beste rassen (Skyrim)

Frage gestellt am 07. Mai 2013 um 06:47 von NargaKillerX

13 Antworten

Ööh sry xD
ich schreibe die fragen mal erneut

Antwort #1, 07. Mai 2013 um 06:49 von NargaKillerX

Musst du nicht.

Es gibt keine "beste" Rasse die du Wählen kannst.
Jeder hat kleine "Gimmicks" die man als Vorteil bezeichnen könnte, jeder kann alles lernen.
Es ist im Grunde völlig Banane als was du spielst.

Antwort #2, 07. Mai 2013 um 07:49 von derschueler

"Es ist im Grunde völlig Banane als was du spielst."

Nicht ganz.

Es stimmt zwar das es irgendwann egal ist welche Rasse man ist. Spätestens wenn man OP Waffen und Rüstungen hat.

Aber um soweit erstmal zu kommen bzw um gut durch die Story zu kommen sollte man sich schon darüber Gedanken machen.

ZB wäre es ziehmlich unlogisch Hochelf mit +30 Magica und Hochgeboren zu nehmen aber trotzdem immer mit Zweihandwaffen spielen.
Da hätte man zB als Ork einen besseren Vorteil mit Blutrausch.

Antwort #3, 07. Mai 2013 um 13:27 von DerPlayer

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Hätte, könnte, sollte.

Wie gesagt. Das ganze sind Gimmicks um die man locker drumrum spielen kann.
Ob "unlogisch" oder nicht. Alles was ich sagen will ist, dass das ganze selbst am Anfang des Spiels nicht kriegsentscheidend ist.

Letztendlich ist es Sache des jeweiligen Spielers ob er sich in altbewehrte Raster zwengen will (Hochelf = Mage, Ork = NON-Mage, etc) oder ob er drauf pfeift und tut was er will.

MIR isses egal.^^

Antwort #4, 07. Mai 2013 um 13:47 von derschueler

Stimmt schon stimmt schon was derschueler sagt aber wenn du nun mal mehr als Magier oder als Krieger spielst bieten sich nun mal eher andere Rassen an.

Ich empfehle dir den Ork der ist vor allem für Einsteiger ganz gut, Blutrausch kann dir auch ab und zu den Arsch retten.
Mit dem Ork kann man aber auch gut als Magier kämpfen.

Willst du aber mehr auf Magie setzten empfehle ich dir eine der Elfenrassen (vor allem Hoch und Dunkelelfen) und den Khajit.

Menschen (Nord, Kaiserlicher und die anderen) sind sowohl gute Magier als auch gute Krieger, find ich aber persönlich langweilig.

Antwort #5, 07. Mai 2013 um 17:47 von TheLastGamer92

Zu erst einmal gibt es keine "beste Rasse".Jede der 10 Rassen hat ihre Vor- und Nachteile.Ob die eine bessere Fähigkeiten oder Werte(Leben,Ausdauer,Magicka) als die andere hat ist egal.Jede Rasse ist auf ihrem Gebiet ein Meister.Falls du Krieger in schwerer Rüstung sein willst solltest du dir z.B. nen Ork oder einen Nord nehmen(Ich empfehle den Nord da er eine andauernde 50%ige Frostresistenz hat und dir Frostdrachen so schon mal so gut wie gar nichts können).Für Magier z.B. Hochelf,Dunkelelf oder Bretone(Dunkelelf hat 50%ige Feuerresistenz womit dir Feuerdrachen den A**** lecken können).Als Dieb z.B. Waldelfen oder Kajiits.Natürlich kannst du dir auch wie "derschueler" schon sagte die Rasse nehmen die du willst und so z.B. nen Waldelf zum wandelnden Bollwerk machen.Das zeichnet die die "The Elder Scrolls"Reihe meiner Meinung nach aus:Mache in einer riesigen offenen Welt das WAS du willst WO du willst.Und wenn dir einer krumm kommt kannst du ihm auf die Fre**e kloppen.

Antwort #6, 07. Mai 2013 um 18:04 von Sammy10399

Wer einfach ein Allrounder sein will nimmt Nord !
Da ziehn Frostdrachen den kürzeren und die anderen die Eis benutzten :D

Antwort #7, 07. Mai 2013 um 23:12 von Cenkomatic

...was bereits erwähnt wurde. -.-

Glaub der Fragesteller hat verstanden worauf wir hinaus wollen.

Quintessenz:

Wenn du z.B. nen Magier spielen willst, bist du mit Bretone oder Hochelf am besten bedient. Allerdings kannst du ruhig auch nen Ork benutzen. Ohne ein großartiges -oder überhaupt ein- Handicap zu haben.

Ich werde weiterhin mit nem Bretonen die Fäuste schwingen.

~HF~

Antwort #8, 08. Mai 2013 um 08:04 von derschueler

"bieten sich nun mal eher andere Rassen an" - Eigentlich nicht, der Startboni für Magier oder Krieger oder sonst etwas verfliegt ganz schnell wieder, von den Rassen komms nur auf den optischen Skin an. Die kleinen Resistenzen können mit allen Rassen wetgemacht oder Gimmicks wie Unterwasseratmung sind naja nur Gimmicks, brauchte sowas extrem selten.

Es sei denn du willst TES so spielen wie jedes andere wetsliche/europäische RPG, wo alles vorgeschrieben, sprich: Waldelfen können nur Bögen nutzen, Orks sind Schwertkämpfer mit schwerer Rüstung, Elfen sind nur Magier u.s.w. ja, dann ist es so wie Bethesda es sich denkt, das vorgegebene System des Handbuchs.
An TES ist es ja grad so schön, das es sich von den Rassenklischees befreit, so kann ein Ork ein Assassin in leichter Rüstung sein ohne negativen Effekt befürchten zu müssen.

Obwohl, in TES IV & V hätte ich schon gerne die Biesteinschränkung der Rüstungen aus III gehabt.

Edit: Marek! Wo kommst du denn nun her? :D
Das Rassenklischee hab ich grad wieder in nem non-TES Game, alles ist vorgeben. Die Rasse muss das und das machen und kann diese Waffen & Rüstung nicht führen. Darf als Ork keinen Bogen nutzen, weil die ja sooo dumm dazu sind einen Bogen zu spannen oder Waldelfen dürfen keine Schwerter führen... :/

Antwort #9, 08. Mai 2013 um 08:46 von paper007

"Edit: Marek! Wo kommst du denn nun her? :D"

Wie meinen?^^

Antwort #10, 08. Mai 2013 um 09:22 von derschueler

Nimm ne Mizie! ._.

Antwort #11, 08. Mai 2013 um 13:15 von Son_Toni

sehr sehr vielen dank,abder eigenrtlich wollte ich wissen wie man so am besten die skills und atribute bei einem krieger oder magoer... verteilt xD aber auch VIELEN DANK für eure arbeit^^ vieleicht könnte mir ja jemand noch sagen wie man skillpunkte und atribute am besten verteilt^^ PS:sry wenn da so viele fehler sind,mein handy zeigt mir irgendwie meinen text nicht xD

Antwort #12, 11. Mai 2013 um 10:24 von NargaKillerX

Ich persönlich würde es so machen das du auf jeden Fall nicht immer nur eine Fähigkeit skillst und danach ne andere.Verteile die Punkte gleichmäßig und mit jedem Level immer ne andere.Natürlich solltest du dir anfangs aussuchen was du hauptsaechlich skillen willst und nich so mal das jetzt mal das.So mach ich es und ich bin bis jetzt im Kampf noch nie verreckt.

Antwort #13, 11. Mai 2013 um 10:52 von Sammy10399

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint Kalenderwoche 34

Das erscheint Kalenderwoche 34

Nächste Woche läuft die gamescom - da kann doch eigentlich nicht viel Wichtiges nebenbei passieren, oder? Fals (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)