Infenktion: Bekämpfung und Sinn (Terraria)

Da mich jede Sekunde beim spielen das Thema Infektion nicht in Ruhe lässt, hätte ich mal 2 Fragen diesbezüglich:

1) Welchen Sinn hat die eigentlich? Ich meine ok, wenn sich die Umwelt verändern würde, würde es ja sehr real wirken. Nur verliert man dadurch zum einen seine NPCs wenn es zum Haus kommt und die Monster kommen selbst in das Haus rein. Wozu soll das also bitte gut sein? Im schlimmsten Fall erfährt man von der Infektionssache zu spät und man muss eine neue Welt samt Haus erschaffen.


2) Da ich diese Infektion natürlich auch 100%ig verhindern will, habe ich mal gesucht und fand dabei 2 Möglichkeiten:
a) http://de.terraria.wikia.com/wiki/Datei:Infekti...!_Deutsch_HD
Soweit ich das sehen kann, grenz der Spieler hier einfach per einen 5 Block hohen Tunnel samt Rückwandvernichtung ein beliebiges Gebiet ein, damit die Infektion nicht an das Haus kommt.
Frage: Geht das wirklich und muss das Gebiet das man damit sichern will, eine bestimmte Entfernung zum Haus haben (glabe ja nicht, aber man kann ja nie wissen^^)

b) Eine andere Möglichkeit die Infektion aufzuhalten, wäre es gut einen ca. 5x5 breiten Block aus Lehmblöcken zu errichten. Am Anfang und am Ende seines Grundstücks, oder seines Hauses.
Nur damit ich diesen Trick richtig verstehe, ich mache einfach einen 5x5er Block an den beiden Enden meines Grundstücks in den Boden und das reicht? Der Trick kann nicht funktionieren, sehe ich das richtig?

Frage gestellt am 10. Juni 2013 um 02:15 von Lufia18

25 Antworten

1. funktionier teilweise, allerdings nur wenn dein haus in einer zone steht welch nicht infested werden kann. na, neugierig? steine wüsten und dreck können leicht von der infestion verseucht werden, konstruktionsmaterial welches vom spieler selbst hergestellt wird kann nicht infiziert werden. kommen wir vorab nochmal zu einem fakt, wenn die infestion 5 blöcke entfernt oder näher an dein bewohnbares heim kommt , gilt die wohnung als zerstört und unbewohnbar. nun kommen wir zu eine paar fakten und theorien rund um die infestion, welche ich auch punkt für punkt erläutern werde.
1.1. sonnenblumen (dies greift übrigens auch die methode aus deinem punkt 2 auf) sonnenblumen sind heilige gewächse, sie können nicht infiziert werden, weshalb sich die infestion oberhalb nicht so einfach weiter ausbreiten kann, die betonung liegt auf oberhalb. da die infestion auch unterirdisch nicht untätig bleibt, wird sie sich irgendwann unter den sonnenblumen durchgegraben haben. darüberhinaus ist ab der hardcore-welt der sogenannte verderber unterwegs, ein monster welches mit seiner spucke bereiche infizieriert, der würde einfach über solche lächerliche hürden drüber wegschweben und sein inneres nach außen kären und dann hast du den salat des bösen auf der anderen seite deiner tollen blockkade.
1.2. die wand, eine mindestens 5 blöcke dicke wand + wohnungswand würde tatsächlich reichen um deine leute einen bewohnbaren raum zu bieten, diese gemäuer vom typ, klobig ale via atomschutzbunker. zeigen wohl den effektivsten weg trotz einer infestion das haus bewohnbar zu machen, wichtig ist dabei nur das das haus aus einem nicht infizierbaren material ist, ebensowenig darf es die dicke mauer sein.
1.3. das sterile land, dabei handelt es sich um ein gebiet welches gänzlich unberührt von der infestion bleibt, wie bereits erwähnt gibt es blöcke wie dreck, sand und stein die sehr anfällig gegenüber der infestion sind. es gibt aber auch ein paar blöcke die gänzlich immun gegenüber der infestion sind. darunter fällt das seltene schnee-gebiet oder meines wissens nach, der dschungel. ein haus inmitten dieser gebiete aus einem uninfizierbaren material sollte das problem beheben, wenn es so ein gebiet nicht gibt kann man es sic selbst machen in dem man 5-10 blöcke tief und mindestens 100 blöcke weit ein gebiet bastelt aus einem nicht infizierbaren material, unter nicht infizierbare materialien fallen: candy-bausteine (alle farben), schnee, glas, schlamm (ungeprüft), vom spieler selbst erstelltes holz, erze und edelsteine aller art, asche, obsidian, ziegelwände (steinziegelwände ungeprüft).
da nach meinem wissen keine hintergründe infiziert werden können, kann man dort frei nach wahl wählen.

Antwort #1, 10. Juni 2013 um 07:20 von Kryos

1.4. stadt in den wolken, wenn du deine behausung weit genug in die luft baust aus ausschließlich uninfizierbaren materialien und möglichst einige blöcke weit entfernt von der nächsten schwebenden insel, ist deine behausung ebenfalls vor der infestion sicher, dafür stehst du in der hardcorewelt einem neuen problem gegenüber, den je weiter man gen himmel geht, desto höher die wahrscheinlichkeit lindwürmer als ungebetene gäste zu empfangen und wenn alle 2 minuten einer spawnt kann das ganz schön lästig sein.
1.5. hades, auch der teufel braucht ein zuhause und wenn die welt oben scheiße aussieht leistet man ihm halt gesellschafft. man kann seine wonsiedlung ganz unten in der hölle bauen, das wird anfangs sehr aufwendig sein ein platz zu schaffen für die behausung aberr die obsidiantürme könnte man reintheoretisch auch umformen zu richtigen vonsiedlungen oder man entfernt genug asche, lava und höllenstein und baut nach belieben seine eigene siedlung. zwar nerven hier die immer wieder auftauchenden imps und da sie noch nie etwas von türklingeln gehört haben und zum anklopfen einfach viel zu klein sind, begeben sie sich auf die altmodische art und weise in die häuser, per teleport. aber trotzdem bedeutend angenehmer als die lindwürmer auch wenn die spawnrate von den imps viel höher ist und monstergeister sind nachts ja auch nicht viel besser und die trauen sich wenigstens nicht dort runter. diese methode ist eigentlich mitunter die beste hardcorevariante weil es der einzige ort ist wo man trotz hardcorewelt, nur softcore-monster antrifft und die stärksten softcore monster sollten einem lieber sein als die schwächsten hardcore monster... oder zumindest so ähnlich.

Antwort #2, 10. Juni 2013 um 07:22 von Kryos

1.6 feuer vs feuer strategie, wenn man seine behausung in einem infizierbaren gebiet hat, sollte man schnell versuchen die welt hardcore zu machen, dann kann man sich bei der dryade heilige saat kaufen und sein heim mit der holy corruption verseuchen, im vergleich zu der dark infestion fliehen die NPCs NICHT wenn behausung oder nähere umgebung mit holy corruption verseucht ist. und die dark infestion schafft es auch nicht die holy corruption zu besiegen, genauso umgekehrt weshalb sie sich gegenseitig ausbremsen. der einzige harken an der sache siend die ziemlich starken und flinken gegner dort, die kommen ohne das man ihnen die tür öffnet aber nicht ins haus.
1.7 ausrottung, wo nichts ist, passiert auch nichts, punkt... nein ernst haft mehr sag ich dazu nicht... ist natürlich nur spaß, auch das erläutere ich. reintheoretisch kann man die corruption in einer welt, völlig auslöschen. unlogisch, glaubst du?! es geht, aber das braucht sehr sehr SEHR viel arbeit. zu allererst musst du bereits eine welt besitzen wo du die dryade hast und du solltest einen bohrer besitzen um die sache zu beschleunigen, außerdem solltest du ne stange geld besitzen, kaufe dir von der dryade reinigungspulver und das nicht zu knapp, 99 einheiten mindestens. als erstes brauchst du jetzt eine neue welt und zwar sollte es eine sein die nur EIN infiziertes gebiet besitzt (manchmal hat eine welt zwei) und auch eine kleine welt hilft hierbei. als allererstes musst du die karte vom linken bis zum rechten ende aufdecken um sicherzugehen das es nur ein infested gebiet gibt (du darfst die welt bis zur auslöschung der infizierung nicht hadcore machen also bleib von der hölle fern). dann musst du einige blöcke vor und noch der infestion eine etwa 5 block breite mauer ziehen (lass nicht zu viel zeit in dieser welt verstreichen, hol das lehm oder anderes uninfizierbares material aus einer anderen welt, wichtig ist das du die mauer auch ca. 20 blöcke hoch in die luft baust. hast du die quarantäne anlage gebaut, fängst du an das infested gebiet abzubauen, alle ebensteine, und ebensandblöcke kannst du in den müll werfen, dreckblöcke werde als uninfizierte wieder aufgebaut aber theoretisch kannst du die auch in den müll werfen da du ziemlich viele bekommen wirst. bei den dämonen altären kannst du die infektion nicht rausnehmen weswegen du das pulver brauchst und da es dort unten 30, 40 stück oder noch mehr gibt solltest du 99 einheiten reinigungspulver dabei haben. wenn du dann das gesamte gebiet unter quarantäne abgebaut hast und keine stein vergessen hast, hast du die infestion ausgerottet und brauchst dich davor in dieser welt nie wieder zu fürchten. aber das ist extrem viel arbeit, vielleicht nicht so viel wie für die erfolge holy oder dark world aber es dürfte eine menge zeit in anspruch nehmen.

Antwort #3, 10. Juni 2013 um 07:23 von Kryos

Dieses Video zu Terraria schon gesehen?
das sind alle möglichkeiten sich eine wohnsiedlung ohne das infestionproblem zu bauen, zumindest die methoden die mir spontan eingefallen sind. alle hab ich sie nicht getestet und zugegbenermaßen die letzte auch nicht aber sie müssten aus der theorie heraus funktionieren. methoden aus meiner liste bestätigen oder als nutzlos deklarieren kann soll es hier posten, ebenso vorschläge die ich noch nicht erwähnt habe.

und sry, wie du siehst brauchte ich für die beantwortung deiner frage ein bischen mehr platz als blos 3000 zeichen aber ich weiß bei solchen limitierungen ja abhilfe^^.

Antwort #4, 10. Juni 2013 um 07:25 von Kryos

ein kleiner denkfehler ist mir noch zu 1.2. aufgefallen eine 5 block-dicke wand wird nicht reichen wenn die infestion direkt an das häuschen grenzt, geschätzt bis zu 15 blöcke weit muss die infestion weg sein vom beginn des wohnraumes. also brächtest du ein 15 block dickes gehäuse wenn nicht sogar noch ein paar blöcke dicker.

Antwort #5, 10. Juni 2013 um 07:35 von Kryos

Hm, nur damit ich das richtig verstehe:

Wenn ich nicht will, dass die Verderbnis zu mir kommt und der Verderber mein Gebiet nicht infiziert, reicht ein dieser Trick nicht, einen 5 Block hohen Tunnel zu graben.

Was ist wenn ich auf meiner Seite die gesamte Abgrenzung einfach mit einer Ziegelwand zusätzlich abgrenze, muss die dann auch wie der Atombunker 5 Blöcke dick sein oder reicht eine einfache 1.Block starke Wand?

Atombunkertaktik ist auch ganz nett, nur schützt die mich ja nicht vor den Geistern :(

Antwort #6, 10. Juni 2013 um 12:01 von Lufia18

Ach und 2 Dinge habe ich vergessen:
1) Ich nutze meine Hauswelt eben nur für das Haus, wenn ich nun diese Fleischwand besiege und das auf einer anderen Welt, wird dann meine Welt mit dem Haus auf Hardmode umgestellt oder betrifft das dann nur die Welt, wo ich diesen Boss besiegt habe?

2) Wie hast DU die Infektion verhindert?

Antwort #7, 10. Juni 2013 um 13:35 von Lufia18

zu allererst ja, ein tunnel reicht ab dem hardcoremode nicht mehr wegen dem verderber und je dicker die mauer desto unwahrscheinlicher das ein monster hinter der mauer spawnt wie zum beispiel dieser blöde verderber.
vor geistern schützt dich gar kein haus, nur eines was im himmel, in einem riesen wasserbecken oder in deer hölle gebautes haus kann dich davor schützen, weil sie dann dort gar nicht erst spawnen. desweiteren was die fleischwand angeht, nur dort wo die fleischwand besiegt wird, wird die welt auf hardcore umgestellt. deine welt mit dem haus ist also dementsprechend sicher. was meine methode angeht, ich nutze bald die dritte, bei meiner ersten welt hatte ich einfach die holycorruption zu meinem haus gebracht, das geht am schnellsten und ist am leichtesten. das zweite haus ist mein glaspalast unter wasser, es sieht erstklassig aus und ist absolut safe. mein neues projekt ist hyrule, ich werde dort als erstes die corupption aus der welt tilgen und dann die welt von zelda anhand des legend of zelda für den SNS nachbauen. dafür habe ich mir auch schon items zurechtgelegt welche in diversen truhen gefunden werden, ich werde alle tmpel mit essenzielen merkmalen nachbauen plus den himmelspalast von ganon, sogar einen größtenteils gefluteten unterwassertempel werde ich mit einbauen wo man dann die schwimmflossen braucht. das wird mein erstes richtig großes projekt bei terraria. die regeln sind das man keine eigenen gegenstände in die welt mitbringen darf, auch das standard equip nicht, endbosse müssen zwar selbständig gerufen werden aber ich lege die bossitems dafür zuhauf in dem bossraum in eine truhe, das man nicht einhundertprozentig eine storyline in das spiel bekommt ist klar aber ein spieler mit ehre und verstand würd den anweisung meiner schlder folgen. ich bin mal gespannt wie ich das hinkriege und was für probleme sich mir noch ergeben, erstmal muss ich den rest der corruption entfernen und dann kann das eigentliche bauen an der welt losgehen.

Antwort #8, 10. Juni 2013 um 15:07 von Kryos

Na du hast Ideen und Projekte, respekt^^

Dann habe ich ein paar DInge noch zu sagen/fragen:

a) Kann ich mal ein Bild von deinem Glaspalast sehen? Würde mich echt interessieren, wie der aussieht.

b) Wenn nur die Welt mit der Fleischwand in Hardmode umgewandelt wird, bin ich eigentlich schon happy. Ich habe mir extra eine Welt gebaut, wo ich mir einen Höllenlift gebaut habe (habe nebenbei sogar eine Höllenschmiede bekommen) und in dieser Welt werde ich dann auch die Fleischwand fertig machen (irgendwann). Dann kann ich auf meiner Welt mit meinem Haus eigentlich auf die ganzen Sicherheitsvorkehrungen pfeifen. Ist zwar fast wie schummeln, aber ich will mir nicht ständig den Kopf darüber zerbrechen und mein Haus nur deswegen zb mit ner fetten Wand versehen^^
Habe eh auf beiden Seiten meines Grundstücks eine Infizierte Welt und das ist schon nervig genug xD

c) Nur damit ich dich richtig verstehe:
Du willst Zelda von SNS (SNES) nachbauen und dann können Spieler diese Welt besuchen und erleben? Wenn du fertig bist, melde dich. Wäre mir eine Ehre, wenn ich da mal reinschauen darf, natürlich werde ich die Regeln respektieren, sonst hätte es keinen Sinn^^

Antwort #9, 10. Juni 2013 um 15:59 von Lufia18

1. das wird ein bischen schwierig weil ich die PS3 version habe (tut mir leid wenn ich dich dort enttäuschen muss)
2. auch hier muss ich deine träume zerschmettern den die corruption kann sich auch ohne hardcore-mode ausbreiten, zwar nicht so schnell aber mit der zeit wird es merklich.
3. ja und nein, siehe punkt 1, es steht leider nur meinen freunden für PS3 offen.

Antwort #10, 10. Juni 2013 um 19:14 von Kryos

AH ok, verstehe^^

Aber jetzt überlge ich mir langsam echt, ob ich das Spiel nicht aufgeben soll.
Sry, aber die Infektion zerstört mir echt jeden Spaß und nen Sinn hat die auch nicht -.-
Nicht mal auf Softcore habe ich meine Ruhe, dass kann doch nicht wahr sein...

Antwort #11, 10. Juni 2013 um 21:19 von Lufia18

Ok, einen Versuch wage ich noch:
Angenommen ich baue mein Haus wieder ab (naja...) und ich baue es zb in einem Schneegebiet, dann dürfte ich vor der Infektion doch sicher sein oder?

Immerhin kann Schnee ja nicht infiziert werden wie du selbst gesagt hast.

Wenn ja:
Muss die Mauer meines Haus trotzdem 5 BLöcke dick sein und können auch in so einen Gebiet Geister spawnen oder tauchen die nur im Hardmode auf?

Antwort #12, 10. Juni 2013 um 22:21 von Lufia18

es geht nur darum das kein verseuchter block, ebenstein oder ebensand in der nähe deines hauses sein darf, sprich in mitten eines schneegebietes ist dein haus sicher solange das schneegebiet 10 blöcke links und rechts und tief von deiner wohnung ist sie sicher, notfalls baust du dein haus mindestens 10 blöcke hoch in die luft, dann kann dir die infestion auch scheiß egal sein. und ein haus mit so extrem dicken ist nur erforderlich wenn du sonst keine vorsichtsmaßnahmen unternehmen willst, aber wie bereits erwähnt müssen die wände mindestens etwa 10 blöcke dick sein aber wenn du das machst brauchst du auch nicht irgendwelche sonstigen maßnahmen unternehmen.

Antwort #13, 10. Juni 2013 um 22:40 von Kryos

Sry, wenn ich jetzt noch einmal dumm fragen muss, aber verstehe ich das jetzt richtig:
Das Haus über den Erdboden bauen kann ich nicht, da ich ja einen Keller haben will, zudem sieht das in meinen Augen etwas komisch aus, wenn mein Haus einfach so in der Luft schwebt^^

Wenn ich also mein Haus inmitten eines Schneegebiets baue, links und rechts von meinen Haus mind. 10 Schneeblöcke liegen und unterhalb mind. 100, bin ich vor der Infektion 100%ig sicher.

Ich kann also meine Wände so lassen wie sie sind, Geister die durch Wände gehen, erscheinen erst gar nicht und meine NPCs bleiben im Haus.

Sehe ich das jetzt richtig?

Antwort #14, 10. Juni 2013 um 23:07 von Lufia18

ja, nein und ja.
außer das maan gegen geister nichts machen kann sofern man nicht in die hölle baut oder eine 1000 blockdicke mauer+ rückwand rund um sein haus zieht wo auch zwischenräume zwischen wand und haus mit rückwand, lava oder wasser abgedichtet sind, kann man das erscheinen von monstern nicht verhindern.

Antwort #15, 11. Juni 2013 um 11:35 von Kryos

Ok und wenn ich einfach eine 3er Wand baue?

Also:
Wand, Lava, Wand.
Können die dann auch noch von außen rein oder spawnen die auch IM Haus?

Zudem:
Keine Ahnung ob wir das schon hatten:
Können die überhaupt spawnen, wenn ich weder in einem Infizierten Land lebe, noch den Hardmode aktiviert habe?

Antwort #16, 11. Juni 2013 um 12:10 von Lufia18

sie können erst spawnen bei hardmode weil es hardmode-kreaturen sind (zum glück) und eine so kleine mauer reicht nicht weil sie dann einfach vor der mauer spawnen und dann durchschweben, theoretisch kann man auch das spawnen von allen monstern komplett ausschalten, das würde dich aber monate deines lebens kosten, dazu musst du die ganze karte mit einem gehäuse ausbauen, und das gesammte hintergrundbild der karte mit hintergrundwänden zupflastern und jede halbe bildschirmlänge und bildschirmbreite eine lichtquelle aufstellen, dann können nur noch Imps und evtl. wyvern spawnen also im himmel und in der hölle können vielleicht noch monster auftauchen, sonst nicht. aber da eine monsterfreie welt ein astronomisches projekt ist welches du ohne freunde die die helfen vielleicht sogar jahre dauert, ist das wohl keine realisierbare option.

Antwort #17, 11. Juni 2013 um 14:26 von Kryos

ach ja, monstergeister sind nicht nur only-hardmode-kreaturen, sie spawnen auch nur nachts und nur zwischen himmel und hölle.

Antwort #18, 11. Juni 2013 um 14:28 von Kryos

Ok, also können die Geister auch ohne Hardmode spawnen, mist...

Unter welchen Bedingungen können sie überhaupt auftauchen? Nur wegen einem bestimmten HP- oder Manavorrat scheint es ja nicht zu sein^^

Antwort #19, 11. Juni 2013 um 14:36 von Lufia18

nein, die betonung lieggt auf nicht nur (meint sie sie sind hardvore-only monster, also nur im hardmode in einer welt anzutreffen und dann plus die genannten characktere)
sprich damit monster geister erscheinen müssen folgende bedingungen erfüllt sein:
-hardmode welt
-nacht
-untergrund oder oberwelt.
ist einer deer genannten kriterien nicht erfüllt wirst du keine monstergeister finden. also keine sorge, in ner softcore welt sind würmer die einzige gefahr was durch wände kann.

Antwort #20, 11. Juni 2013 um 18:10 von Kryos

Sehr gut^^

Habe endlich den Grundriss meines neuen Hauses fertig und diesmal bin ich in einem Winterland.

Da ich aber übervorsichtig bin, habe ich das Gebiet ausgeweitet, ich habe auf einer anderen Welt die gesamte Schneelandschaft ausgebaut und nun fülle ich alle Lücke und tausche Erde und Lehm gegen Schneeblöcke.

So habe ich links und rechts von meinem Haus ca 100 Blöcke bis zum nächsten Gebiet und nach unten sind es 500.

Frag mich aber lieber nicht, wie lange ich allein für das abbauen des Schneegebiets gebraucht habe. Wenn ich daran denke, wie lange ich brauche, um das neue Gebiet zu 100% in ein Schneegebiet zu verwandelt, wird mir ganz anders, da kommen noch einige Stunden Arbeit auf mich zu xD

Antwort #21, 11. Juni 2013 um 19:52 von Lufia18

Da fällt mir eines noch ein:
Scheinbar kann sich die Infektion auch per Rückwand ausbreiten, bedeudet das, dass ich auch die gesamten Rückwände bei den Schneeblöcken entfernen muss oder kann mir das egal sein, da die Blöcke nicht infizierbar sind?

Antwort #22, 12. Juni 2013 um 01:09 von Lufia18

mmmhh... leider weiß ich das auch nicht so genau weil ich mir nicht sicher bin ob die rückwand infizierbar ist, sollte sie aber infizierbar sein würden deine NPCs ausziehen wenn die infestion über die rückwand kommt, allerdings bin ich mir nicht einmal sicher ob die infestion sich über die rückwand ausbreiten kann, allerdings schätze ich fast das es möglich ist, besser du gehst auf nummer sicher.

Antwort #23, 12. Juni 2013 um 09:07 von Kryos

Puh, da kommt ja richtig arbeit auf mich zu.

Wie kann man eigentlich die Rückwände unterhalb von den Dreckwänden entfernen?

Die normale Dreckrückwand kann ich ja per Hammer entfernen, aber weiter unten gibt es ja Rückwände, wo auch so kleine Steine mit eingearbeitet sind. Braucht man dazu einen dieser Bohrer?

Antwort #24, 12. Juni 2013 um 11:51 von Lufia18

ich würde hallow draus machen

Antwort #25, 12. Juni 2013 um 14:37 von Graniomi

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Terraria

Terraria

Terraria spieletipps meint: Spaßiges Sandkastenspiel mit breiter Palette an Gegenständen und großem Mehrspieler-Modus. Einzig die Abwechslungsarmut bremst den Spielspaß. Artikel lesen
83
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Terraria (Übersicht)